This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Genesis 16

Vorheriges Kapitel Index Nächstes Kapitel
1 Aber Sarah, die Frau von Avramov, brachte ihn nicht zur Welt. Sie hatte eine ägyptische Magd namens Hagar.
2 Und Sara sprach zu Abram: Siehe, der Herr hat meinen Leib gemacht, dass ich nicht gebären soll; Komm zu meiner Magd: Vielleicht bekomme ich Kinder von ihr. Abram gehorchte den Worten von Sarah.
3 Und Sarah, die Frau Abramows, nahm ihre Magd, die Ägypterin Hagar, nach zehnjährigem Aufenthalt Abramows im Lande Kanaan und gab sie ihrem Mann Abram als Frau.

4 Er ging nach Hagar, und sie wurde schwanger. Als sie sah, was sie sich vorgestellt hatte, begann sie, ihre Geliebte zu verachten.
5 Und Sarah sprach zu Abram: Du bist meiner Beleidigung schuldig; Ich habe meinen Diener deinen Eingeweiden gegeben. und sie, sehend, dass sie empfangen hatte, fing an, mich zu verachten; Möge der Herr ein Richter zwischen mir und euch sein.
6 Abram sprach zu Sarah: Siehe, dein Knecht ist in deinen Händen; mach mit ihr, was du willst. Und Sarah fing an, sie zu unterdrücken, und sie floh vor ihr.

7 Und der Engel des Herrn fand sie an der Wasserquelle in der Wüste, an der Quelle auf dem Weg nach Sure.
8 Und er sprach zu ihr: Hagar, Dienerin Sarina! Woher kommst du und wohin gehst du? Sie sagte: Ich renne im Namen von Sarah, meiner Geliebten.
9 Der Engel des Herrn sagte zu ihr: Kehre zu deiner Herrin zurück und unterwerfe dich ihr.

10 Und der Engel des Herrn sprach zu ihr: Multipliziere ich deinen Samen, so wird es unmöglich sein, ihn aus der Menge herauszuzählen.
11 Und der Engel des Herrn sprach zu ihr: Siehe, du bist schwanger, und du wirst einen Sohn gebären, und du wirst ihn den Namen Ismael nennen, denn der Herr hat dein Leiden gehört;
12 er wird [zwischen] Menschen sein, [wie] ein wilder Esel; seine Hände sind auf jedem, und seine Hände sind auf jedem; er wird vor allen seinen Brüdern leben.
13 Und sie nannte den Hagar des Herrn, der zu ihr sprach, mit diesem Namen: Du bist Gott, der mich sieht. Denn sie sagte: Als ob ich hier in den Fußabdruck desjenigen sehen würde, der mich sieht.
14 Daher heißt die Quelle: Beer-laihai-roi. Es liegt zwischen Kadesh und zwischen Bared.

15 Hagar gebar Abram einen Sohn; und er nannte [Abram] den Namen seines aus Hagar geborenen Sohnes: Ismael.
16 Abram war sechsundachtzig Jahre alt, als Hagar Abram Ishmael zur Welt brachte.

Vorheriges Kapitel Index Nächstes Kapitel