This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Offenbarung von Johannes 10

Vorheriges Kapitel Index Nächstes Kapitel
1 Und ich sah einen anderen starken Engel vom Himmel herabkommen, mit einer Wolke bekleidet; Da war ein Regenbogen über seinem Kopf und sein Gesicht wie die Sonne und seine Füße wie Feuersäulen.
2 Er hatte ein offenes Buch in der Hand. Und er setzte seinen rechten Fuß auf das Meer und seinen linken auf den Boden.
3 und schrie mit lauter Stimme auf, wie ein Löwe, der brüllt; und als er weinte, sprachen die sieben Donner in ihren Stimmen.
4 Und als die sieben Donner mit ihren Stimmen sprachen, wollte ich schreiben; aber er hörte eine Stimme vom Himmel zu mir sagen: Verstecke, was die sieben Donner sagten, und schreibe dies nicht.
5 Und der Engel, den ich auf dem Meer und auf der Erde stehen sah, hob seine Hand zum Himmel
6 und schwor dem, der für immer und ewig lebt, der die Himmel und alles, was darauf ist, die Erde und alles, was darauf ist, und das Meer und alles, was darin ist, geschaffen hat, diese Zeit wird vergehen;
7 aber in jenen Tagen, in denen der siebte Engel schreit und singt, wird sich das Geheimnis Gottes erfüllen, wie er den Dienern seiner Propheten gepredigt hat.

8 Und die Stimme, die ich vom Himmel hörte, begann wieder mit mir zu sprechen und sprach: Geh, nimm das aufgeschlagene Buch aus der Hand eines Engels, der auf dem Meer und auf der Erde steht.
9 Und ich ging zu dem Engel und sprach zu ihm: Gib mir ein Buch! Er sagte zu mir: Nimm es und iss es; In deinem Leib wird es bitter sein, aber in deinem Mund wird es süß wie Honig.
10 Und ich nahm das Buch aus der Hand eines Engels und aß es; und sie war süß wie Honig in meinem Mund; als er es aß, wurde es in meinem Leib bitter.
11 Und er sagte zu mir: Sie müssen wieder über die Nationen und Stämme und die Sprachen und Könige vieler prophezeien.

Vorheriges Kapitel Index Nächstes Kapitel