This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Pandanus / Pandanus

Es gehört zur Familie der Pandanus.

Allgemeine Beschreibung : Pandaus ist eine Streuanlage, die bis zu 1,3 m hoch ist und viel Platz benötigt. Er schlägt Drachen und Bromelien vor. Lange, bogenförmig gekrümmte Blätter mit einem gezackten, scharfen Rand sind spiralförmig entlang des Stammes angeordnet. Pandaus bildet dicke Luftwurzeln, die den Stamm stützen. Kinderrosetten werden normalerweise abgeschnitten, um den Hauptstamm praller zu machen. Die gebräuchlichsten Varietäten der Rampe sind Randanus veitchii (Pandanus Veitch) mit schneeweißen Längsstreifen und Randanus sanderi (Pandanus Sander) mit gelben Streifen.

Empfehlungen zur Pflege der Pflanze Pandaus:

Beleuchtung : Pandaus bevorzugt helles, aber diffuses Licht.

Bewässerungsmodus : Mäßig, um die Austrocknung des Bodens zu messen. Im Winter ausgefallen.

Luftfeuchtigkeit : Regelmäßiges Sprühen ist wünschenswert, der Pandaus stellt jedoch keinerlei Anforderungen an die Luftfeuchtigkeit.

Temperaturbedingung : Mäßig, optimal 20 ° C, im Winter nicht unter 16 ° C.

Boden : Benötigt eine gute Drainage. Erlaubt das Hinzufügen von Schotter oder Blähton.

Empfohlener Bodenbrei: 1 Anteil Grasland, 1 Anteil Torf, 1 Anteil Blatt, 1 Anteil Humus und 1 Anteil Sand.

Während der Wachstumsphase benötigt es 1-mal alle 2 Wochen regelmäßige Ergänzungen mit flüssigen Komplexdüngern.

Verdünnung : Bei Verwendung von Phytohormonen und Bodenheizung wurzeln Tochterrosetten mit einer Länge von mindestens 10 cm.

Transplantation : Im Frühling reifen junge Pflanzen jährlich alle paar Jahre.

Schädlinge : Selten betroffen.

Pandanus - Pandanus

Pandanus - Pandanus