This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Valotta / Vallotta

Gehört der Amaryllis-Familie. Vaterland - Afrika.

Allgemeine Beschreibung : Die einzige in Innenräumen angebaute Art ist Vallotta speciosa (die schöne Valotta). Dies ist eine bauchige Zierpflanze. Die Valotte hat xiphoidgrüne Blätter mit einer rötlichen Färbung an der Basis, 30-65 cm lang. Auf langen Stielen erheben sich glockenförmige Blüten. Die Farbe ist normalerweise hellrot, kann aber auch rosa oder schneeweiß sein. Blütenstände erscheinen normalerweise im Spätsommer.

Empfehlungen zur Pflege der Valotte-Pflanzen:

Beleuchtung : Valotta bevorzugt ein sehr helles Licht. Beschattung ist nur am Sommernachmittag erforderlich.

Bewässerungsmodus : Reichlich während des Wachstums, mäßig im Winter.

Luftfeuchtigkeit : Während der Wachstumsphase muss Walotte regelmäßig, aber sorgfältig besprüht werden, damit kein Wasser auf die Blüten fällt. Die Blätter sollten mit einem feuchten Schwamm abgewischt werden. Vor Zugluft schützen.

Temperatur: Gemäßigt in der warmen Jahreszeit (nicht höher als 25 ° C). Im Winter ist es optimal 10-12 ° C. Sie mag keinen scharfen Temperaturabfall.

Boden : Notwendige gutartige Drainage. Sie können Holzkohle und Nadelrinde hinzufügen.

Empfohlener Bodenhasch: 1 Anteil Rasen, 1 Anteil Laub, 1 Anteil Torf und 1 Anteil Sand. Sie können eine verrottete Königskerze hinzufügen.

Während der Wachstumsphase muss es alle zwei Wochen mit Dünger für Blütenpflanzen gefüttert werden.

Verdünnung : Durch Zerkleinern während der Transplantation oder durch Tochterzwiebeln, zu welcher Zeit ein Bündel von Zwiebeln gut wächst, werden sie im Sommer gepflanzt. Die Zwiebeln werden bis zur Hälfte der Höhe fest in den Boden gedrückt, nach einiger Zeit wird sie nur gelegentlich gegossen.

Umpflanzen : Im Frühjahr umpflanzen, erst wenn der Topf extrem eng wird (die Wurzeln beginnen durch die Drainagelöcher zu sprießen). Er mag ein wenig beengte, flache, aber breite Töpfe.

Schädlinge : Befallen von einer scharlachroten Spinnmilbe (in trockener Atmosphäre werden Blätter und Stängel von Spinnweben geflochten), Krätze (braune Plaques erscheinen auf Blättern und Stängeln und hinterlassen klebrige Sekrete).

Die Pflanze wird mit Seifenwasser behandelt, warm gewaschen und mit Actellik (1-2 ml pro Liter Wasser) besprüht.

Valotta - Vallotta

Valotta - Vallotta