This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Leitfaden für nicht-Standard-Methoden der Wirtschafts- und Wirtschaftsbetrug

Leitfaden für nicht-Standard-Methoden der Wirtschafts- und Wirtschaftsbetrug


Dies ist kein Leitfaden für betrügerische Transaktionen, die die Partner, den Staat und die Öffentlichkeit täuschen.

Dies ist kein Nachschlagewerk darüber, wie man Betrüger ergreift und alle Arten von schlechten Einflussgrößen auf sie anwendet.

Vor dir, etwas ganz anderes.

Erstens ist dies sicherlich ein Nachschlagewerk.

Zweitens ist dies ein Verzeichnis für intelligente Menschen.

Für die klugen Leute, die verstehen, dass sie jederzeit Opfer von Betrügern werden können. Diese Betrüger können in jeder Form auftreten: als Schurken, als Mitarbeiter, als Bankangestellte, als Partner und einfach als Staat.

Und alle müssen geschützt werden.

Und um Sie zu schützen, müssen Sie ihre Arbeitsmethoden kennen.

Dies ist der Schwerpunkt dieses Handbuchs.

Vor Ihnen, eine überarbeitete und erweiterte Version der ersten systematisierten Präsentation in Russisch der wichtigsten nicht-Standard-Methoden der Wirtschaft und Betrug, in der häuslichen Praxis und im Ausland verwendet

Die Idee, ein Verzeichnis zu schreiben, erschien, nachdem der Autor (der Direktor einer Finanzfirma) es leid war, verschiedenen Arten von Besuchern zuzuhören, die mit beneidenswerter Konstanz in seinem Büro mit Ideen darüber auftraten, wie man das Geld des Unternehmens besser verschleudern könnte. Nachdem das Erscheinen des Verzeichnisses viel einfacher geworden ist - geben Sie dem Besucher einfach eine Textseite, die seine Betrugsmethode beschreibt und verabschieden Sie sich höflich.

Die erste Version des Handbuchs über nicht standardisierte Geschäftsmethoden und wirtschaftlichen Betrug wurde für eine begrenzte Anzahl von Kunden vorbereitet. Es wurde positiv gewürdigt und sorgte für Begeisterung bei den Ergänzungen. Die meisten Vorschläge wurden berücksichtigt.

Im Handbuch gibt es viele Beispiele aus der internationalen Rechtspraxis, die sich manchmal von denen im Inland unterscheiden. Daher ist es ratsam, sich beim Studium und noch mehr bei der Anwendung der einen oder anderen nicht standardisierten Managementmethode mit Anwälten zu beraten, um die Besonderheiten der lokalen (republikanischen) Gesetzgebung zu berücksichtigen.

Da das Wörterbuch für den russischsprachigen Leser bestimmt ist, haben wir versucht, fremde Begriffe nicht zu missbrauchen. Aber in seiner Entwicklung gingen die westlichen Länder viel weiter als wir und benutzen manchmal Begriffe, die wir entweder gar nicht oder nicht häufig benutzen. In diesen Fällen ist das englische Äquivalent der Begriffe im Handbuch angegeben.

Die Erfahrung von Russland und Belarus wird von uns als "häusliche Erfahrung" interpretiert, mit der Erklärung in getrennten Fällen für jedes der beiden Länder.

Nicht alle Methoden sind unter bestimmten Bedingungen, zu einem bestimmten Zeitpunkt und in einem bestimmten Land anwendbar. Einige Methoden wurden speziell unvollständig beschrieben, um nicht wieder von instabilen Naturen versucht zu werden.

Die Praxis steht nicht still, Methoden entwickeln sich. Wir verstehen, dass die Autoren uns die Super-Neuheiten nicht erzählen werden. Es bleibt zu hoffen nur für die armen Opfer, die dieses analytische Material nicht gelesen haben, gefangen waren und erst danach begannen, unseren Führer zu studieren.

Alle oben genannten Beispiele aus der häuslichen Praxis werden vom Autor selbst gesammelt, von sachkundigen Personen zur Verfügung gestellt oder im Extremfall aus Zeitungen oder Zeitschriften entnommen. Da der Autor mit der fremden Erfahrung eher theoretisch vertraut ist, werden die Beispiele aus Büchern, Zeitungen und Zeitschriften verwendet.

Bevor Sie eine Auswahl von Fachliteratur, die immer schwer zu lesen ist. Von Zeit zu Zeit kann der Leser ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit haben (wie viele Möglichkeiten, den armen Geschäftsmann zu täuschen !) Und den Wunsch, dieses Verzeichnis wegzuschmeißen, die verschiedenen Schemata von Nicht-Standard-Operationen und Betrug nicht mehr zu verstehen.

Aber das ist nicht möglich, auch wenn es sehr faul ist.

Daher haben wir versucht, die mit dem Haupttext verbundenen Einfügungen etwas zu diversifizieren und es einfacher zu machen, sie zu lesen

Hier ist eine Schriftart.

Hoffe aufrichtig, dass der Leitfaden für Sie bei Ihrer Arbeit nützlich sein wird.

Alexander Luchenok


Das Unternehmen täuscht das Unternehmen

Die Methoden der Täuschung eines Unternehmens zu einem anderen sind zahlreich und jede von ihnen hat viele Variationen. Lassen Sie uns nur auf die gängigsten Methoden eingehen.

Verwendung eines Vorauszahlungssystems.

a) Im Rahmen der Verträge über die Lieferung bestimmter Waren von Kunden wird Geld in Form einer Vorauszahlung gesammelt. Die gesammelten Gelder werden unter dem Interesse der Bank platziert. Zur gleichen Zeit hat das Unternehmen, das Geld gesammelt hat, keine Lieferverpflichtungen und plant nicht, es zu erfüllen.

Nach der vereinbarten Vertragslaufzeit beginnen sich die Kunden Sorgen zu machen und verlangen Geld zurück. Angestellte der Betrügerfirma sind gerechtfertigt, beziehen sich auf unvorhergesehene Umstände und zeigen gefälschte Dokumente, dass vorausbezahlte Waren bald ankommen werden. Versuche, die Gauner von ernsthaften Ergebnissen zu "schlagen", geben nicht, weil sie ein zuverlässiges "Dach" haben. Die Zeit wird in jeder Hinsicht verschärft, und das Interesse an der Bank geht.

b) Das gesammelte Geld wird tatsächlich für den Kauf von Waren gesendet, die Waren ankommen und verkauft werden. Dem Kunden wird jedoch gesagt, dass sich die Lieferanten als Betrug erwiesen haben und dass die Firma, die das Geld gesammelt hat, "verbrannt" ist. Aber da die "Geldsammler" ehrliche Leute sind, werden sie dieses Geld so schnell wie möglich geben. Und tatsächlich, nach mehreren "Schriftrollen" gesammelten Geldes, wird der vom Kunden investierte Betrag an ihn zurückgegeben. Infolgedessen gehen alle Einnahmen aus der Operation zu Betrügereien.

Auf die Zahlung von Strafen und Rede ist nicht, weil Kunden im Voraus darauf hingewiesen werden, dass ein Versuch, die Nichtbezahlung einer Strafe zu erreichen, einen Ausfall des Auftraggebers bedeutet.

Diese Praxis wurde vor einigen Jahren unter dem Deckmantel des Kaufens und Verkaufs von großen Mengen von Computern erweitert. Dann wurde es Mode, Geld für den Kauf von Zucker, Getreide und anderen Gütern zu sammeln.

Es gibt zwei Geschäftsleute.
- Wie geht es dir? Fragt einen.
- Zum fünften Mal erkläre ich mich für bankrott.

Wenn das so weiter geht,

zum zehnten Mal werde ich wirklich bankrott gehen.

c) Sie können einem fiktiven Unternehmen, das nirgends registriert ist, überhaupt "begegnen", der Direktor verwendet einen Pass für den Namen eines anderen, und das Bankkonto wird für ein kleines Bestechungsgeld geöffnet.

Das auf diesem Konto erhaltene Geld wird schnell ins Ausland transferiert, wo sie eingelöst werden . Der Direktor selbst verschwindet als Auftraggeber aus dem Blickfeld, so Strafverfolgungsbehörden. Bei informellen Gruppierungen über die Rückzahlung von Schulden arrangiert er meist vorläufig.

Vorauszahlung an eine "solide" Firma.

Vorsichtige Geschäftsmänner sind langsam, um Vorauszahlung zu unbekannten Firmen zu machen.

In diesem Fall kaufen Betrüger, die über ausreichendes Anfangskapital verfügen, eine bekannte Firma, die ihren Verpflichtungen treu nachgekommen ist. Die wichtigste Bedingung für den Rückkauf ist die Vertraulichkeit der Transaktion, dh die Eigentumsänderung wird von den Parteien streng vertraulich behandelt.

Um dem Kunden eine Vorauszahlung zu ermöglichen, nennen die neuen Eigentümer die Unternehmen, mit denen die Vorbesitzer lange und erfolgreich gearbeitet haben. Betrüger geben sogar Telefonnummern an Partner weiter, die nicht über den Wechsel der Eigentümer der Firma informiert sind. Dem Kunden bestätigen solche Partner die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

Es gibt keinen Grund zu zweifeln, und der Kunde stimmt einer Anzahlung zu. Als nächstes handeln Betrüger gemäß dem oben beschriebenen Schema "Verwenden des Vorauszahlungssystems".

Die Methode von "fettem und dummem Schwein."

Eine der kriminellsten Methoden, wenn der Kopf eines ziemlich bekannten in der Geschäftswelt, überzeugt ist, auf einem Blick in einer sehr gewinnbringenden Transaktion teilzunehmen. Da ein solcher Direktor in der Regel seinen Ruf schätzt, wird ihm angeboten, das gesammelte Geld auf dem Konto seines Unternehmens zu halten, um Betrug zu verhindern. Unter dem guten Ruf des Direktors und seiner Firma ist Geld angesammelt und der Direktor ist voll von dem Wunsch, seine Verpflichtungen zu erfüllen.

Jedoch in diesem Moment kommen Vertreter der kriminellen Struktur zu ihm und zwingen ihn, Geld auf das von ihnen angegebene Konto zu übertragen. Gleichzeitig werden alle notwendigen Dokumente erstellt, um sicherzustellen, dass die Rückgabe von Vermögenswerten in einer gerichtlichen oder anderen Anordnung unmöglich ist.

Dann werden die Direktoren getötet (die am besten geeignete Option wird irgendwo weit weg weggenommen, aber wir haben von solchen Fällen nicht gehört). Kein Geld, kein Regisseur, niemand zu fragen. Kunden haben Geld verloren und der naive Regisseur lebt.

"Lass uns ein Joint Venture gründen."

Diese Methode wird normalerweise von ehemaligen Sowjetbürgern benutzt, die sich jetzt dauerhaft im Ausland aufhalten, aber "saubere" Ausländer können Betrüger sein.

Sie bieten dem inländischen Unternehmen an, ein Joint Venture unter einem vielversprechenden Handelsprojekt zu gründen. Das Joint Venture registriert den inländischen Teil und investiert in diesen für seinen Anteil am gesetzlichen Sondervermögen. Aber Ausländer verstehen sich nicht besonders gut. Sie schlagen vor, ihren Anteil an dem satzungsmäßigen Fonds auf Kosten des erhaltenen Gewinns aus dem für die Umsetzung vorgesehenen Handelsgeschäft zu bilden.

Wo kann ich Geld für die Transaktion bekommen? Sie, belarussisch-russische Geschäftsleute, überweisen Geld von Ihrem Anteil des gesetzlichen Fonds und nehmen einen Kredit auf. Und wir (Ausländer) werden auch einen Kredit aufnehmen. Das Geld, das den Anteil der gesetzlichen Kasse der inländischen Seite zusammen mit den Kreditmitteln ausmacht, wird im Ausland an die ausländische Partei für den Kauf der Waren übertragen, wo sie sicher verschwinden.

Gemeinsame Aktivitäten mit der Verteilung des Einkommens in zwei Hälften.

Zwei Unternehmen einigen sich auf die Durchführung gemeinsamer Aktivitäten. Eine der Parteien verpflichtet sich, Geld zur Verfügung zu stellen, und die andere Partei - eine kommerzielle Operation durchzuführen und Einkommen zu erhalten. Das verdiente Einkommen nach Abzug der Kosten entschied sich, nach dem Prinzip von Shura Balaganov ("ehrlich, Genosse Bender, ehrlich") in zwei Hälften zu verteilen.

Der kommerzielle Betrieb wird durchgeführt, das Einkommen wird erhalten. Aber die Partei, die die kommerzielle Operation begangen hat, sagt, dass die Kosten wesentlich höher waren als geplant (es war notwendig, mehr an den Vermittler zu zahlen, für Transport, Zoll und hygienisch-epidemiologische Station erhöhte die Gebühren, usw.). Es stellt sich heraus, dass es besonders nichts zu teilen gibt. Jede Seite erhält ein kleines Einkommen.

Der Partner, der das Geld gegeben hat, versteht, dass er ein viel größeres Einkommen ohne Risiko erhalten würde, wenn er das Geld für eine Einzahlung auf die Bank legt. Er vermutet vage, dass sein Partner die Kosten zu hoch angesetzt hat, aber nichts beweisen kann.

Der Partner bezahlte die Provision an den Vermittler, den er selbst gegründet hatte, zahlte mehr für den Transport und übernahm intermediäre Zinsen von der Transportorganisation. Bestechungsgelder an Zoll-, Hygienepidemiologiestationen und anderen ähnlichen Organisationen werden immer in bar gemacht und es ist extrem schwierig, ihre Menge zu kontrollieren. Es gibt viele andere Möglichkeiten, die Kosten zu hoch zu veranschlagen.

Daher empfehlen wir, dass ein Partner, der Geld gibt und nur die allgemeine Kontrolle über die Transaktion ausübt, einen bestimmten jährlichen Prozentsatz des Einkommens aus dem investierten Geld festlegt. Vielleicht wird in diesem Fall Ihr Partner, der die Transaktion direkt durchführt, viel mehr verdienen. Wenn Sie sich jedoch dazu entschließen, das erhaltene Nettoeinkommen auf die Hälfte zu verteilen, erhalten Sie höchstwahrscheinlich sogar weniger, als wenn Sie im Vertrag Ihren Einkommensprozentsatz festgelegt und festgehalten haben.

Der Verkäufer ist, aber der Käufer verschwindet.

Der Vermittler wird von einem wenig bekannten Unternehmen mit der Bitte angesprochen, beim Kauf eines bestimmten Produkts zu helfen. Und kaufen Sie die Ware, die das Unternehmen zu einem hohen Preis vereinbart . "Ziemlich beiläufig", in ein paar Tagen , wendet sich ein Kunde an den Vermittler, der die angeforderten Waren verkaufen kann, aber es ist nicht billig. Gleichzeitig verlangt er eine Verpfändung und Zahlung einer erheblichen Vertragsstrafe im Falle einer Verweigerung der Annahme der Waren.

Der Vermittler läuft vorher zum Käufer, schließt mit ihm einen Vertrag mit einem ähnlichen Betrag des Verfalls (aber ohne Sicherheiten) ab, unterschreibt dann einen Vertrag mit dem Lieferanten und gibt eine Verpfändung ab.

Wenn der Vermittler die Ware an den Käufer bringt, entpuppt sich die Käuferfirma als "Dummy" ohne gesetzlichen Fonds und mit einem gefälschten Stempel, und ihr Büro wird an Frontmänner verpachtet. Der Vermittler bleibt bei den zu einem fabelhaften Preis gekauften Waren und trägt unvermeidliche Verluste, während der Verkäufer und der "Käufer" das erhaltene Einkommen teilen.

Massiver Abschluss von Verträgen für die Lieferung von Waren mit begrenzter Nachfrage.

Einem Großhandelsunternehmen wird eine vertrauliche Charge eines gefragten Produkts angeboten. Experten dieser Firma finden heraus, dass obwohl Nachfrage begrenzt ist, aber es in der Abwesenheit von Waren ist. Daher sind die Preise für Waren hoch und versprechen große Gewinne. Infolgedessen wird ein Liefervertrag unterzeichnet und der Vorschuss wird übertragen. Der Vertrag regelt insbesondere die Vertraulichkeit und den hohen Betrag der Strafe für den Fall der Ablehnung der gelieferten Ware.

Ähnliche Arbeiten werden mit anderen Großhandelsanbietern durchgeführt. Sie studieren auch den Markt und sind überzeugt, dass, obwohl das Produkt nicht Massenkonsum ist, aber es ist nicht auf dem Markt, und es kann gut darauf verdient werden. Sie gehen auch vertrauliche Verträge mit einer großen Strafe ein.

Dann gibt es drei Hauptoptionen.

Die erste Option. Alle Großhandelskäufer werfen ihre Waren auf den Markt, der sofort überverkauft ist, und die Preise fallen stark. Der Verkäufer verdient durch die Gewährleistung der Vertraulichkeit. Wenn der Verkäufer ein Monopolist bei der Lieferung von Waren ist, könnte er in der ersten Phase selbst einen Mangel an Waren und folglich hohe Preise dafür organisieren.

Die zweite Option. Schon vor der Auslieferung der Ware ist eine Informationsleckage über eine Vielzahl von Verträgen zur Lieferung der spezifizierten Waren organisiert. Großhandelskäufer beginnen im Voraus zu füttern, um nicht in großen Verlusten zu sein. Ablehnen der Lieferung kann nicht, weil in diesem Fall wird es den großen Betrag der Strafe ruinieren.

In diesem Moment erscheint ein freundlicher Gentleman, der sich bereit erklärt, die Ware zu einem Preis zu kaufen, der für einen Großabnehmer unrentabel ist, aber im Vergleich mit der Zahlung einer Strafe akzeptabler ist. Das Geschäft ist abgeschlossen und der Großhandelskäufer spart den Großteil seines Geldes, und der Lieferant verdient ein Schema, in dem es kein Produkt gibt. Mit einem kompetenten Betrieb wird es in einer einzigen Kopie benötigt, die allen potenziellen Großabnehmern vorgeführt wird.

Die dritte Option. Die Nachfrage nach Gütern ist künstlich organisiert. Um dies zu tun, stimmt der Lieferant der Waren mit einigen nicht sehr angesehenen Firmen überein, dass sie anfangen werden, für ihre Kommission auf ihrem extrem dringenden Bedarf nach Ausrüstung zu werben, die vom Betrüger verkauft wird. Infolgedessen scheint diese Ausrüstung gefragt zu sein. Und es gibt sicherlich einige naive Großhandelskäufer, die Verträge über die Lieferung von Ausrüstung unterzeichnen werden, bevor der Vertrag für den Verkauf abgeschlossen wird.

Aber auch wenn der Kaufvertrag abgeschlossen ist, genügt es, den Kauf der Ware zu einem wettbewerbsfähigen Preis vorzuschreiben. Ein solcher Preis ist der unterbewertete Preis des Betrügers. Bei diesem Preis wird das Produkt von einem Großhandel Käufer gekauft.

Betrügereien mit der Übertragung von Waren für die Sendung.

a) Die betrügerische Gesellschaft überträgt eine schwach liquide Ware, die zu Lieferbedingungen verkauft wird, an ein anderes Unternehmen oder einen privaten Unternehmer. Gibt den Zeitraum an, für den die Waren zum Verkauf übergeben werden. Der Vertrag enthält auch einen Inhalt von ungefähr diesem Inhalt: "Für die Nichtrückgabe der Waren oder deren Wert nach Ablauf der Sendung oder die Nichtlieferung des Wertes der verlorenen oder beschädigten Ware innerhalb von drei Tagen, muss der Kommissionsbeauftragte (dh der Empfänger der Waren zur Lieferung - AL) zusätzlich eine Strafe zahlen in Höhe von 10% des Wertes der Waren, die nicht für jeden Tag der Verspätung zurückgegeben wurden. "

Nach Unterzeichnung eines solchen Vertrages und Überführung der Ware zum Versand verschwindet der Aussteller. Wenn die Waren nicht vom Kommissionär verkauft werden, ist der Committed Betrüger bis zum Ablauf des Vertrags fast unmöglich zu finden. Es erscheint wieder nur zwei bis drei Monate nach Ablauf der Lieferfrist mit einer Aufforderung, die Ware zurückzusenden und eine Vertragsstrafe gemäß dem vorstehenden Absatz des Vertrages zu zahlen. Eine solche Strafe kann den zehnfachen Wert der Waren erreichen.

Deshalb, die Kommissare, die den Vertrag unter den oben beschriebenen Bedingungen unterschrieben haben, ist es ratsam, die Waren auf beliebige Weise im Rahmen der Bedingungen, die vom Vertrag bestimmt sind, zu verkaufen. Wenn dies nicht möglich ist, müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Ware rechtzeitig zurückzusenden. Im Extremfall ist es ratsam, die Kosten für die nicht realisierten Güter auf den schlauen Kometen zu übertragen und stillschweigend den Verkauf der Waren zu übernehmen, um die Kopfschmerzen durch Gerichtsverfahren oder Erpressung zu vermeiden.

b) Sly kann nicht nur ein Committent sein, sondern auch ein Kommissionär. Gleichzeitig beruht der Betrug in der Regel darauf, dass eine große Warensendung zu den Lieferbedingungen gelangt und damit verschwindet.

Mit dem Großhandelsunternehmen für die Lieferung von Nahrungsmitteln begann ein wenig bekanntes Privatunternehmen zu operieren, das zunächst kleine Mengen von Waren nach Maßgabe einer Vorauszahlung kaufte. Die Waren wurden schnell verkauft, da die Einzelhandelspreise von einem privaten Unternehmen mit einem minimalen Gewinn zu einem niedrigen Preis festgelegt wurden. Der Freibeuter war wichtig, um dem Großhändler zu zeigen, dass er prompt arbeitet und große Warenmengen "wickeln" kann.

Nach mehreren erfolgreichen Operationen begann der Großhandelsversorger Waren für den Versand zu liefern, die immer noch zu den niedrigsten Preisen mit einem schnellen Geldumsatz verkauft wurden.

Endlich, getränkt mit dem Vertrauen eines so gewitzten Kommissionärs, entschloß sich das Committent, der Sendung mehrere Wagen mit den Waren zu geben, mit denen der Kommissionär sicher verschwand.

Zahlung von Zollgebühren für das Konto eines anderen.

Die Firma wird gebeten, eine Zollgebühr zu entrichten, die einen wesentlichen Teil des Wertes der eingeführten Waren darstellt, im Austausch für einen Anteil am Gewinn aus dem Verkauf dieses Produkts. Während der vorläufigen Analyse des Projekts schließen die Spezialisten des Unternehmens, dass die Waren da sind und alles in der Transaktion sauber ist. Zur größeren Sicherheit wird dem Empfänger der Güter eine Bank zugewiesen, in der das zukünftige Opfer bedient wird.

Die Firma zahlt den Zoll und nach einer Weile werden ihre Angestellten zum Zoll geschickt, um die Waren zu erhalten. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Waren aufgrund des bezahlten Zolls über die Grenze hinweg unter einem sehr ähnlichen Vertrag ausgelassen wurden. Natürlich wurde dieser Vertrag auch von Betrügern vorbereitet. Infolgedessen haben ihre Waren ohne Zollgebühren und die Firma - viele Probleme passiert.

Mehrfachnutzung von Sicherheiten

Der Betrüger schlägt vor, gemeinsame Aktivitäten durchzuführen. Geld sollte nicht nur so, sondern gegen Kaution an dieses Unternehmen überwiesen werden. Vertreter Ihrer Firma zeigen dieses Versprechen, das wiederholt die von Ihnen überwiesene Menge blockiert und auch sehr liquide ist .

Nach dem Geldtransfer warten Sie auf die Ware. Wenn er nicht handelt, beschließen Sie, die Kaution zu nehmen. Es stellt sich jedoch heraus, dass ein paar Dutzend andere Gläubiger dieses Versprechen einfordern.

Mit Banken wird solch ein Betrug selten erreicht, da Banken die Korrektheit des Versprechens kontrollieren, und Angestellte von Handelsunternehmen kennen diese Regeln normalerweise schlecht.

Vergewissern Sie sich daher vor dem Pfand, dass es nicht nachgefüllt wird.

Fälschung von Garantien und Briefen, die die Zuverlässigkeit des Partners bescheinigen.

Inländische Geschäftsmänner sind oft sehr naiv in der Abwicklung von internationalen Transaktionen, glauben oft an krasse Garantien und Briefe, die die Solidität einer ausländischen Firma bestätigen.

In der weltweiten Praxis wurde eine Fälschung der Dokumente der folgenden Banken verteilt: " Standby- Akkreditive ", " Bonus- Kreditformulare ", " Null- Coupon- Briefe ", usw. Manchmal verwenden Betrüger Namen von Organisationen, die ähnlich klingen wie weltberühmte Organisationen Banken und Firmen. Sie können solche Namen selbst erstellen, indem sie ein oder zwei Buchstaben ersetzen.

Im Umgang mit Pansonic , Panasonic , Panasonic , waren einige unserer Händler anfangs zuversichtlich, dass sie die Produkte der weltberühmten Firma Panasonic kauften. Dann haben sie es aussortiert, aber dennoch weiterhin die Bevölkerung aufgeblasen, für die "festen" Fälschungen mit dem im Namen des Herstellers geänderten Brief verkauft.

Gründung einer vermeintlich ausländischen Tochtergesellschaft.

Betrüger können im Auftrag einer Tochtergesellschaft einer bekannten ausländischen Firma handeln. Um das zu tun, genügt es, einen großen Namen zu erfinden und eine Firma unter diesem Namen zu registrieren.

Es kann beispielsweise der Name "Bosch Belorashn ", " Dior International " sein. Wenn die registrierende Behörde plötzlich die Verwendung der Namen bekannter Firmen ablehnt, ist die Ausgabe einfach: Der Name wird in Form einer Abkürzung registriert, die in internen und gefälschten Dokumenten entziffert wird. Um ihr Prestige zu erhöhen, werden diese Dokumente den Kunden zur Ansicht bereitgestellt.

Infolgedessen sind Kunden nicht überrascht, wenn sie gebeten werden, in den Zahlungsanweisungen für die Geldübertragung einfach anzugeben: "ABM, Regionalzweig".

Nach der offiziellen Registrierung der Firma stellen Betrüger Dokumente her, die von ihrer Beziehung zu der berühmten Firma zeugen, und dass diese als Garant für ihre Tätigkeit fungiert.

Die Praxis zeigt, dass nicht alle Kunden ausreichend akribisch sind und die zur Verfügung gestellten Dokumente sorgfältig studieren. Dies gilt umso mehr für die Registrierungsbehörden oder die zuständigen Behörden zur Klärung zusätzlicher Details. Abklärungen beginnen normalerweise, nachdem der Kunde bereits von Betrügern gelitten hat.

Der beschriebene Betrug wird in der Regel von Personen begangen, die in ausländischen Vertretungen in Nebentätigkeiten gearbeitet oder gearbeitet haben, aber Zugang zu bestimmten internen Dokumenten haben. Auf der Grundlage solcher Dokumente machen sie qualitativ hochwertige Fälschungen. Außerdem können Sie in den Büros die Kataloge erhalten und Verträge in ihrem Namen abschließen, unter der Bedingung, dass der Vertrag von einer bekannten Firma ausgeführt werden muss, und das Geld wird auf das Konto einer betrügerischen Firma geschickt.

Mir geht es gut oh-oh-so cool!

Die Firma ist ein respektabler Gentleman und führt ein Gespräch, aus dem klar wird, dass der Präsident der Ukraine sein bester Freund ist, der russische Premierminister sich persönlich mit ihm berät und der bekannte Manager der Seele ihn nicht mag. Danach werden Sie aufgefordert, eine bestimmte kommerzielle Transaktion durchzuführen. Um dies zu tun, müssen Sie nur Geld für gemeinsame Aktivitäten im Austausch für staatliche Garantien für eines der drei Nachbarländer geben. Sie und die Garantien werden gezeigt, gemacht durch Handwerk, aber ziemlich gesund.

In dieser Situation ist es nicht empfehlenswert, den Besucher sofort in den Nacken zu fahren. Er ist in der Regel sehr gut informiert über die Aktivitäten in dem Bereich, in dem er einen Deal anbietet. Es sollte gründlich hinterfragt werden. Der Deal kann sehr effektiv sein. Das einzige, was ihm trotz seiner Freundschaft mit den Präsidenten und Kommandanten fehlt, ist Geld. Versprich ihm einen bescheidenen Provisionsprozentsatz - und höchstwahrscheinlich wird er zustimmen.

Gegner kompromittieren.

In den Massenmedien wird eine groß angelegte Kampagne durchgeführt, um Waren, die von Konkurrenten hergestellt oder verkauft werden, zu diskreditieren. Infolgedessen werden die Chancen für den Verkauf von Waren von der Firma erhöht, die den Kompromiss organisiert hat.

Vor einiger Zeit wurde eine Reihe von Artikeln in der Presse veröffentlicht, in denen darüber gesprochen wurde, welche Art von japanischen Geräten vom " Royle " -Typ für die Steuerkontrolle schlecht sind und wie gut die russischen "Oka" -Fahrzeuge sind. Fügen Sie zwei Übereinstimmungen unter den Hebeln "Oka" ein, auf dieser Maschine können Sie Schecks ohne eine Markierung auf dem Kontrollband ablegen. Trotzdem haben die Steueraufsichtsbehörden die Registrierung der Royle- Fahrzeuge eingestellt. Infolgedessen ist die Nachfrage nach Oka dramatisch gestiegen.

Ausgabe von offensichtlich falsch ausgestellten Rechnungen.

Ein Schuldschein ist ein Schuldschein, der streng definiert mit einer Reihe von Standardanforderungen ausgestellt wird. Damit die Rechnung für ungültig erklärt wird, verstoßen die Betrüger absichtlich gegen das gesetzlich festgelegte Verfahren zur Ausstellung einer Rechnung.

"Du schuldest mir dreitausend Dollar."
- Hier ist eine Rechnung für den vollen Betrag. Es wird von einer sehr zuverlässigen Firma herausgegeben.
"Was ist es?"
- Die Rothschild-Firma.
"Und wo ist seine Unterschrift?"
- Unterschrift? Oh, jemand, und Rothschild kann für ein Wort genommen werden!

In einer Reihe von Fällen werden Rechnungen von Einheiten oder Zweigen einer großen Wirtschaftsstruktur ausgestellt, denen die Hauptverwaltung diese Erlaubnis nicht erteilt hat. Infolgedessen werden solche Rechnungen auch als ungültig erkannt. Und in diesem Fall leidet der Klient.

Eine der großen belarussischen Banken sammelte Gelder über ihre Filialen, indem sie Rechnungen für diese Filialen ausstellte. Als die Bank in Konkurs ging und die Kunden anfingen, ihr Geld zurückzufordern, stellte sich heraus, dass der Hauptsitz der Bank es ihren Filialen nicht erlaubte, Rechnungen auszustrahlen. Über die Gerichte wurden alle diese Rechnungen für ungültig erklärt. Kunden konnten keine Zinsen mehr für Rechnungen erhalten. Da die Transaktionen für ungültig erklärt wurden, konnten die Kunden nur den Betrag, den sie an die Bank überwiesen hatten, zurückzahlen. Natürlich haben sie wegen der Inflation viel verloren. Darüber hinaus konnten viele Kreditgeber wegen des Konkurses der Bank und dieser Summe nicht zurückkehren.

Ausgabe eines gefälschten Schecks.

Es wird von Ausländern in ihren Beziehungen mit einheimischen Geschäftsleuten verwendet. Bei der Berechnung der Waren wird eine Fälschungsprüfung durchgeführt. Wenn unser Geschäftsmann nach der Verlegenheit bei der Bank, wo er sich weigert, einen solchen Scheck zu bezahlen, einen ausländischen Betrüger findet, kann dieser eklatant feststellen, dass er einen echten Scheck geschrieben hat, man hat Geld drauf und will trotzdem eine Fälschung bekommen.

Absichtliche Überschreitung der Autorität durch den Kopf.

In den Unternehmensverordnungen wird üblicherweise der Zuständigkeitsbereich des Leiters des Unternehmens festgelegt.

Insbesondere legen die Statuten von Aktiengesellschaften in der Regel die maximale Anzahl von Transaktionen fest, die der beauftragte Direktor des Unternehmens ohne die Sanktion der Unternehmensleitung abschließen kann. Darüber hinaus gibt es oft Einschränkungen in Bezug auf die Verwendung des Unternehmens Property Director.

Die Direktoren von Unternehmen haben nicht die Angewohnheit, ihre Partner über die Beschränkungen ihrer Behörden beim Abschluss von Transaktionen zu informieren. Darüber hinaus schließen skrupellose Führungskräfte absichtlich Verträge ab, die ihre Rechte überschreiten, mit anschließender Weigerung, vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen.

Der Direktor der Aktiengesellschaft hat einen großen Kredit gegen das Eigentum des Unternehmens genommen. Die Firma hat das Darlehen nicht rechtzeitig zurückgegeben. Als der Gläubiger versuchte, die Kaution zu nehmen, stellte sich heraus, dass der Direktor der Charta nicht das Recht hatte, das Eigentum als Sicherheit zu übertragen. Das Gericht befand das Pfand für ungültig und verpflichtete den Schuldner gleichzeitig, das Geld zurückzuzahlen. Nur eine Frage blieb unklar: Wann und wie wird dieses Darlehen zurückbezahlt?

Nutzung unzureichender Kenntnisse des Partners.

In der ausländischen Praxis werden Verträge, die unter ungenügender Kenntnis des Partners abgeschlossen werden, als " fauler Handel , unumstößliches Geschäft " (eine betrügerische Transaktion, eine illegale Transaktion) bezeichnet - ein unehrlicher Vertrag, durch den eine der Parteien auf Kosten der anderen Partei profitiert.

Der Unternehmenslieferant erfuhr durch seine Vertreter in der Regierung, dass in naher Zukunft stark erhöhte Zölle eingeführt werden. Trotz der Tatsache, dass sie früher Zölle entrichtete, begann sie, nachdem sie vertrauliche Informationen erhalten hatte, Verträge mit ausländischen Verbrauchern zu Bedingungen abzuschließen, die einen etwas niedrigeren Preis für ihre Produkte vorsahen, aber die Zahlung von Zöllen wurde dem Verbraucher auferlegt. Nach der Einführung neuer Tarife waren die Verbraucher gezwungen, zuvor abgeschlossene Verträge mit der Zahlung schwerer Strafen aufzugeben.

Nach ausländischem Recht können Vereinbarungen, die unter Ausnutzung der Unkenntnis der Partner geschlossen wurden, vom Gericht für nichtig erklärt oder geändert werden.

Zuordnung nicht abgeschlossener Arbeiten oder Dienstleistungen zu Rechnungen

Solche Zuweisungen werden im Hinblick auf die Erzielung zusätzlicher Einnahmen vorgenommen.

Die Registrierung wird von verschiedenen Organisationen durchgeführt. Den Transportorganisationen werden in der Regel Kilometer oder Tonnenkilometer gutgeschrieben, Bauherren - die Menge der geleisteten Arbeit und die falschen "Wicklungs" -Koeffizienten, in der öffentlichen Gastronomie die betrunkene und gegessene Menge, sowie die Qualität der konsumierten Produkte überschätzen (besonders bei einem großen Bankett).

Solche Benachrichtigungen werden nicht immer gefunden. Wenn sie von aufmerksamen Kunden identifiziert werden, wird Wein in der Regel an nachlässige Mitarbeiter abgeschrieben. Danach ist ein solcher Kunde vorsichtig und in Fällen, in denen es nicht schade ist, einen korrodierenden Kunden zu verlieren, machen sie ihm kleine schmutzige Tricks (z. B. verzögern die Ausführung seiner Befehle).

Bestechung von Mitarbeitern von Unternehmenskunden oder Lieferanten.

Betrüger übertreiben die Preise und den Umfang der geleisteten Arbeit, und um sicherzustellen, dass die Kundenvertreter keine Verstöße offenbaren, erhalten sie Bestechungsgelder.

Auferlegung von Waren per Post.

Es wird für den Handel mit einzelnen Kopien von nicht sehr teuren Waren per Post verwendet. Die Waren werden dem potentiellen Käufer nach dem Prinzip "Verkauf oder Rückgabe" ohne seine vorherige Benachrichtigung oder Zustimmung übermittelt. Im Ausland wird diese Methode als " Trägheitsverkauf " bezeichnet und findet breite Anwendung beim Verkauf von Büchern, Audio- und Videoprodukten und einer Reihe anderer Produkte.

"Nigerianische Buchstaben."

Die erste Methode wurde von Nigerianern beherrscht, weshalb diese Methode zu Recht den oben genannten Namen trägt. Dieser Betrug hat mehrere Modifikationen.

a) In einem an ein erfolgreiches inländisches Unternehmen versandten Schreiben wird darauf hingewiesen, dass die Absender des Schreibens enge Beziehungen zu Regierungskreisen haben und infolgedessen in der Lage sind, überhöhte Beträge von Staatskonten zu erhalten, die infolge der Überbewertung der Vertragsbeträge entstanden sind. Jetzt muss dieses Geld in irgendeiner Weise eingelöst werden. In diesem Zusammenhang, die Autoren des Schreibens und um Hilfe bitten, versprechen von 30 bis 50 Prozent der eingelösten Menge.

Angeblich für den Geldtransfer soll es "Bankern" ihre Bankdaten, offizielle Formulare mit den entsprechenden Siegeln und Unterschriften zur Verfügung stellen. Nach Erhalt der relevanten Dokumente wird Geld nicht gutgeschrieben, sondern im Gegenteil vom Konto eines naiven Kunden abgehoben.

In der 1995 . Ein Brief des "Chefrevisors des Arbeitsministeriums für ausländische Kontakte der Regierung von Nigeria" wurde an ein großes Tjumen-Unternehmen geschickt. Das Geld, das eingelöst werden musste, wurde angeblich durch Übertreibung der Baupreise für Anlagen in Nigeria erzielt. Im Austausch für dreißig Prozent der Kommission musste das Tjumen-Unternehmen sein Konto für die Verwendung durch die Autoren des Briefes zur Verfügung stellen.

b) Die Autoren des Briefes locken die Klientin in ihr Territorium, wo sie durch Gewalt, Erpressung und Einschüchterung Geld "schlagen".

Auszüge aus diesem Brief:

"Sehr geehrter Herr!

Ich freue mich, Ihnen schreiben zu können, um in einem Win-Win-Fall um Hilfe zu bitten.

Ich bin Leiter des Inspektionsteams des Bundesministeriums des Innern (Zoll). Zu unseren Aufgaben gehört die Kontrolle aller aus dem Ausland importierten Waren und Chemikalien.

Sieben große Körbe wurden von der Firma Tagger Computer Igpast ins Land importiert. Bei der Inspektion stellten wir fest, dass jeder Korb Kopierpapier enthielt, in dem echte Devisenscheine verpackt waren, aber in einer unlesbaren Form, um die Möglichkeit der Identifizierung und des Diebstahls zu vermeiden. Im Inneren wurden auch die Anweisungen und Proben von Chemikalien gelegt, die für die Rückgabe von unlesbaren Rechnungen in der vorliegenden Form notwendig sind.

Während der Konfiszierung kündigten wir fünf Körbe an und ließen zwei für uns. Ich suche einen zuverlässigen ausländischen Partner . zu dem wird uns helfen, dieses Geld in einer ausländischen Bank zu sparen und die notwendigen Chemikalien zu bekommen. Deshalb schreibe ich dir. Unlesbare Rechnungen haben eine Stückelung von 100 US-Dollar.

Alle Vorbereitungen für den raschen Abschluss dieser Transaktion werden durchgeführt, wir brauchen Ihre Zustimmung. Wir bitten Sie, diese Rechnungen zu sehen . und bevor irgendwelche Zweifel beseitigt werden. Wir versprechen, Ihnen auf unseren diplomatischen Wegen zu helfen, Geld aus dem Land zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen Ikeng House . "

Es ist keine neue Idee, reiche Kunden anzulocken und ihnen Geld aus dem Weg zu räumen. Einfach ausgedrückt, zeigten die Nigerianer außerordentlichen Einfallsreichtum in der Erfindung des "Köders" und in der Inszenierung des Falles "on stream".

Verhinderung von Betrug durch ein anderes Unternehmen.

Es ist unmöglich, universelle Methoden zu empfehlen, die einen zuverlässigen Schutz vor Betrügern bieten, da die betrügerischen Praktiken sehr unterschiedlich sind. Aber die wichtigsten sind die folgenden Methoden zum Schutz vor Betrügern.

  • Überstürze dich nicht mit deinem eigenen Geld. Bemühe dich, die Ware erst zu bezahlen, nachdem sie an dich geliefert wurde. Im Extremfall ein Akkreditiv mit günstigen Bedingungen für die Offenlegung (nach Lieferung der Ware) ausstellen.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Dokumente für die Offenlegung des Akkreditivs zu fälschen.

  • Wenn Sie ein oder zwei kleine Deals mit einem neuen Partner abgeschlossen haben, gehen Sie nicht davon aus, dass der dritte Deal ein Erfolg wird. Besonders dann, wenn Ihr Partner während der Ausführung einer größeren Transaktion über Ihr Geld verfügt.
  • Wenn Sie eine Vereinbarung über eine gemeinsame Tätigkeit schließen, sehen Sie Ihre obligatorische Teilnahme an allen wichtigen Aktivitäten für gemeinsame Aktivitäten vor, Ihre strenge Kontrolle über Ausgaben und Einkommensverteilung.
  • Geben Sie im Vertrag klar Ihre wirtschaftlichen Interessen an. Wenn der Vertrag gemäß den Vertragsbedingungen nicht erfüllt wird, sollte eine maximale Entschädigung beantragt werden.
  • Handeln Sie sorgfältig, wenn Ihnen äußerst günstige Vertragsbedingungen angeboten werden.

"... Jedes Freebie in unserer kaufmännischen Zeit endet natürlich mit einem starken Schwitzen und sogar der Frühgeburt eines anderen Narren."

E. Zubarew. Polizeiakademie 1-2

  • Beim Abschluss von Verträgen über den Kauf von Waren und deren Verkauf, kontrollieren Sie die Höhe der Strafen erhalten und bezahlt im Falle des Scheiterns der Verträge.
  • Achten Sie darauf, die Charta des Partnerunternehmens zu lesen. Finden Sie heraus, ob das Unternehmen berechtigt ist, vertragliche Aktivitäten im Rahmen des Gesetzes zu betreiben. Geben Sie an, ob der Direktor berechtigt ist, einen Vertrag mit Ihnen ohne Vereinbarung mit dem höheren Management abzuschließen. Wenn sich der Partner auf seriöse Gründer bezieht, prüfen Sie dies im konstituierenden Vertrag. Es ist auch sehr nützlich, sich mit dem Gleichgewicht des Partnerunternehmens vertraut zu machen.
  • Überprüfen Sie den Reisepass und die Autorität der Person, die den Vertrag mit Ihnen unterzeichnet, sowie das Zusammentreffen des Namens des Partnerunternehmens im Vertragstext, in anderen Dokumenten und in der Presse.
  • Im Vertragstext sollten keine Hinweise auf Verpflichtungen anderer juristischer Personen und Personen enthalten sein, mit Ausnahme derjenigen , die den Vertrag unterzeichnet haben. Es ist besonders vorsichtig vorzugehen, wenn der Vertrag im Auftrag einer namhaften Firma abgeschlossen wird und das Geld an die Adresse eines anderen Unternehmens geschickt wird (auch wenn dieses sich selbst eine Tochtergesellschaft oder eine regionale Vertretung einer bekannten Firma nennt).
  • Überprüfen Sie die bereitgestellten Sicherheiten auf möglichen Ersatz.
  • Wenn Sie Garantien (Garantien) anderer Unternehmen oder Organisationen erhalten, prüfen Sie die Lebensfähigkeit des Garantiegebers (Garantiegebers) und finden Sie heraus, ob er Ihnen die Garantie gegeben hat, die Ihnen gegeben wurde.
  • Prüfen Sie in Rechnungen, Abnahme- und Lieferscheinen sowie in Lieferscheinen stets die Übereinstimmung von Menge und Qualität der gelieferten Ware in den Belegen sowie die tatsächliche Menge und Qualität der gelieferten Waren sowie den Umfang der geleisteten Arbeiten und Leistungen.
  • Kontrollieren Sie Ihre Mitarbeiter, schaffen Sie keine Bedingungen für sie, wenn sie an ein anderes Unternehmen " weiterverkaufen " können.

Betrügerische Transaktionen in Banken

Im Bankwesen ist der Missbrauch durch Mitarbeiter recht verbreitet. Die Praxis in der Welt zeigt, dass Missbrauch in kleinen Banken viel häufiger passiert als in großen Banken. Dies ist in erster Linie auf die Kombination mehrerer Beiträge in kleinen Banken von einer Person, die es ermöglicht, Diebstahl als Kassierer zu begehen, und dann als Buchhalter verstecken.

Die inländischen Banken sind im internationalen Vergleich meist klein. Darüber hinaus durchläuft das Inlandsgeschäft derzeit eine Phase der hohen Kriminalisierung, und kleine Banken sind leichter von den kriminellen Strukturen betroffen oder sogar von ihnen geschaffen worden. Ziemlich häufig sind Kunden (" Betrüger "), die Kredite im Voraus aufnehmen, ohne sie zurückgeben zu wollen. Mitarbeiter von Banken, die nach Weltstandards ein kleines Gehalt haben, werden oft bestochen. Viele "Pocket" -Banken, die sich darauf konzentrieren, ihre Gründer zu bedienen. Solche Gründer erhalten oft praktisch kostenlose Kredite, für deren Rückzahlung sie nicht besonders genau beobachtet werden.

Kürzlich haben die Gründer selbst in Russland, Weißrussland und im Baltikum eine beträchtliche Anzahl kleiner Banken in Konkurs gegangen. Das System war Standard: Nach der Registrierung der Bank waren neue Kunden involviert, die auf Abwicklungs- und Barservices zu einer etablierten Bank wechselten oder Geld einzahlten und aktiv Mittel für Interbankkredite borgten. Nach der Kumulierung eines größeren Betrages in der Bank wurden den Gründern der Bank besonders große Kredite gewährt, die zusammen die Bank insolvent machten. Danach gingen die Gründer aus dem Spiel (wenn sie Zeit hatten) und die Drittkunden der Bank fanden Verluste.

Missbrauch kann in vielen Teilen der Bank auftreten. Betrachten wir die grundsätzlichen Möglichkeiten möglicher Betrugsfälle bei Banksparten.

Betrug in Siedlung und Geldleistungen.

Bei der Abrechnung und Geldbearbeitung von Kunden wird Betrug häufig begangen. Besonders große Betrugsmöglichkeiten eröffnen sich, wenn eine Person die Funktionen eines Buchhalters und eines Betreibers vereint.

Die gängigsten Methoden sind wie folgt .

1.       Die "dreiste" fehlt. Dem Kassierer der Bank wird eine große Menge Geld gestohlen, und das ist nicht verborgen, da der Kassierer hofft, vor dem Beginn der Kassenprüfung fliehen zu können.

Die Person kommt zum Direktor der Bank:
- Suchen Sie einen neuen Kassierer?
"Und der alte auch."

Diese Methode ist, wie einige der weiteren Betrügereien, hauptsächlich von historischem Wert, da in den meisten Banken derzeit eine ziemlich strenge Kontrolle herrscht und eine tägliche Bestandsaufnahme der Salden an der Kasse durchgeführt wird.

2.       Herstellung von Bargelddokumenten, die den Mangel abdecken. Nachdem man "eine Weile" Geld von der Kasse genommen hat und nicht zurückgeben kann, ist es möglich, Gelddokumente für die Knappheit anzufertigen (z. B. Ausgabe eines Ausgabenauftrags).

  1. Der Kassierer soll sich getäuscht haben . Und eine kleine Menge Geld fließt , es wird über einen Mangel berichtet, der angeblich wegen eines Fehlers in früheren Berechnungen entstanden ist, und es wird vorgeschlagen, dass alte Dokumente geändert werden, um "kompletten Unsinn" zu erreichen. So werden kleine Geldbeträge gestohlen, aber wenn der "Vorgesetzte" geschickt von den Vorgesetzten "getäuscht" wird, die Korrekturen unzweifelhaft annehmen, kann die Summe ziemlich groß werden.
  2. Diebstahl von Geld durch eine nicht autorisierte Person. Diese Möglichkeit erscheint im Falle der Unachtsamkeit von Kassierern, die es erlauben, die Räumlichkeiten der Kassiererin für Fremde zu betreten. Es gibt auch viele Möglichkeiten, betrügerische Betrüger und unerfahrene Kassierer zu betrügen.
    In der ausländischen Praxis ist ein Fall bekannt, in dem der Prüfer bei der Kontrolle der Kasse seinen eigenen Scheck vernichtet hat. Solche Aktionen sind jedoch nicht wirksam, wenn der Scheck bereits im Scheckbuch eingetragen ist. In einigen Fällen werden die Companion-Checks zerstört. Infolgedessen hat der Kassierer einen Mangel für die Höhe des Schecks, und der Auditor mit dem Begleiter erhält ein Einkommen.
    Eine Person, die ein Verbrechen begeht, muss kein Bankangestellter sein. In Ermangelung eines entsprechend ausgestatteten Kassierers kann die Unterschlagung von einer nicht autorisierten Person begangen werden.
  3. Verschleierung der angezogenen Anzahlung. Der Kunde erhält alle notwendigen Unterlagen, um sein Geld für eine Anzahlung zu erhalten, aber dieses Geld wird nicht übernommen . Am Ende der Einzahlungsfrist (und betrügerische Transaktionen werden in der Regel mit Einzahlungen für eine lange Zeitperiode gemacht), wird Geld an ihn zurückgegeben, indem er keine von einem anderen Kunden eingezahlten Gelder ausgibt (die sogenannte "Überlappungsoperation"). Fast immer mit solchen Machenschaften steigt der Mangel weiter, bis der Trick mit traurigen Konsequenzen für den Kassierer offenbart wird . Die Art der Geheimhaltung der Hinterlegung kann in den Bankdokumenten eine Untertreibung des tatsächlich eingezahlten Betrags bedeuten. Wenn die Unterbewertung des Betrags unbedeutend ist, die Zeit und das Interesse groß genug sind und der Kunde die Richtigkeit der Berechnung des erhaltenen Einkommens nicht überprüfen möchte, dann besteht möglicherweise kein Bedarf, die frühere Einzahlung zu kompensieren, da das "Einlauf" -Interesse den Diebstahl verschleiert.
  4. Abschreibung von Mitteln aus Kundenkonten. Mit einem faulen Buchhalter, der unaufmerksam der Geldbewegung auf dem Konto seiner Firma folgt, kann Geld an eine dritte Firma abgeschrieben werden. Hat der Kunde eine Abschreibung entdeckt, entschuldigt sich der Betrüger bei ihm und das Geld wird zurückgegeben. Wenn der Klient nichts bemerkt hat - wurde das Einkommen erhalten.
  5. Überweisung von Geld im Namen der Bank. Geld wird nicht vom Girokonto des Kunden eingezogen, sondern wird im Namen der Bank an eine Firma gezahlt, zum Beispiel "um einen Computer zu kaufen", "für Beratungsdienste", Einkünfte aus einer Einzahlung usw. in Abwesenheit (oder Herstellung) von Belegen.

8.       Die Ersetzung der realen Währung wurde gefälscht. Banken und ihre Mitarbeiter glauben immer noch an die meisten Kunden. Dies ermöglicht es, gefälschte Banknoten über die Bank zu verkaufen.

Obwohl das Pleiten von gefälschten Dollars (insbesondere in Wechselstuben) häufig geschieht, riskieren Kassierer großer Banken, seltener zu riskieren. Ihr hauptsächlicher "Streich" in dieser Hinsicht ist das Trommeln alter und schäbiger statt neuer, die für einen vollen Wert schwer zu realisieren sind. Es gab Fälle, in denen früher die gleichen Kassierer nach einer Weile die Kunden abholten, verzweifelt, sie für einen Teil des Nominalwerts zu verkaufen. Dann steckten diese Rechnungen wieder in einem Paket an den unaufmerksamen Kunden und die Geschichte wurde wiederholt.

In der ausländischen Praxis ist die Verteilung von falschen Rechnungen und anderen Wertpapieren ebenfalls üblich.

9.       Extraktion von Geld aus Packungen. Wenn der Kunde einen ziemlich großen Geldbetrag erhält, hat die Bank oft nicht die Möglichkeit, den Geldbetrag in jedem Bündel neu zu berechnen. Geld ohne Berechnung wird von der Bank weggenommen und nur im Büro zählt der Kassierer des Kunden. Es gibt einen Mangel, auf den der Kassierer der Bank mit olympischer Ruhe reagiert: "Es war notwendig, in der Bank zu zählen!". Wenn der Kunde einen Mangel in der Bank feststellt, entschuldigen sie sich bei ihm und geben das Geld korrekt.

In inländischen Banken in der Zeit der Nichtzahlungen ist es möglich, Kunden fast vor dem Mittagessen zu marinieren, und dann anfangen, ihnen auf einmal Geld zu geben, Verwirrung verursachend. Darüber hinaus warten Mitarbeiter von Kunden auf Löhne, so dass Buchhalter oft nicht neu berechnet werden können.

In der ausländischen Praxis werden Standardrechnungen oder Wechsel für große Beträge durch Schuldscheine einer kleineren Stückelung ersetzt.

10.   Betrügen von Analphabeten, leichtgläubigen oder kranken Kunden. Die einheimische Bevölkerung kann nur für Propagandazwecke als vollständig gebildet und klug angesehen werden. In der Praxis sind nicht nur viele Großväter und alte Frauen, sondern auch Menschen mittleren Alters und junge Leute bereit, alles zu unterschreiben, was sie nicht in der Bank anbieten. Die gleiche Methode wird auf schlechtes Sehen angewandt, wo der Kassierer alle Dokumente füllt und sagt: "Sign here!".

  1. Abschaffung von Engpässen für andere Bereiche der Bank. Wenn Mitarbeiter des Kassenabwicklungszentrums auf Buchhaltungsbelege zugreifen, wird die entstandene Knappheit häufig in andere Bereiche der Bank abgeschrieben, wo der Engpass erst nach einer gewissen Zeit erkannt werden kann. Die Zeitverzögerung ermöglicht es Ihnen, die Situation zu verwirren.
  2. Methoden zur Bekämpfung von Barscheckbetrug

Um die Möglichkeit von Betrug in den Geldverrechnungsstellen von Banken zu minimieren, ist es notwendig:

  • Führen Sie häufig nicht deklarierte Neuberechnungen von Bargeld sowohl an der Kasse als auch im Tresor durch.
  • Die Arbeit in der Kasse sollte so wenig wie möglich im Zusammenhang mit dem Bankgeschäft stehen.
  • Die Mitarbeiter der Kasse sollten keine Depotverträge abschließen oder Depotzertifikate ausstellen.
  • Nur Kassierer sollten mit Bargeld arbeiten. Wenn ein Auditor oder Auditor, der den Kassierer kontrolliert, zu dem Geld zugelassen wird, dann muss von Seiten der Kassenangestellten die Kontrolle hinter ihm organisiert werden.
  • Kassierer sollten keine Dokumente für ihren Kunden ausfüllen dürfen. Wenn der Kunde schlecht ausgebildet oder krank ist, sollte ein spezieller Mitarbeiter, der nicht mit Cash-Management-Dienstleistungen verbunden ist, beim Verfassen der Dokumente helfen.
  • Alle Vorgänge, die durch den Kassierer laufen, müssen ordnungsgemäß als durch die operative Verarbeitung durchgeführt identifiziert werden. Auf alle verpackten Münzen sollten Sie den Namen des Kassierers und das Datum des Geldeinwurfs in das Paket eintragen.
  • Es ist nicht akzeptabel, auch auf Wunsch des Kunden das Sparbuch des Kunden, sein Pfandzertifikat, die Kundenkopie des Pfandvertrags usw. zu lagern. der Mitarbeiter des Geldverrechnungszentrums.
  • Es ist strengstens verboten, für die Angestellten des Kassierers große Geldsummen in Sichtweite von Besuchern oder Außenstehenden zu hinterlassen. Es gibt viele Tricks, um den Kassierer abzulenken und Geld zu "fischen".
  • Alle Geldsendungen müssen von einem Beamten kontrolliert werden, so dass fiktive Geldtransfers nicht für den "Überschneidungs" -Betrieb verwendet werden können.
  • Die in der Registrierkasse vorhandenen Mängel oder Überschüsse müssen sofort in der Konzernrechnungslegung berücksichtigt werden.
  • Kundenbeschwerden bei der Abrechnung und beim Cash-Center werden von einem Beamten berücksichtigt, der nicht direkt mit Mitarbeitern der genannten Struktur verbunden ist.

Betrug in der Kreditabteilung (Management)

Die besondere Art der Arbeit von Kreditabteilungen (in großen Banken - Kreditabteilungen) bietet erhebliche Möglichkeiten für Missbrauch. Bei einer Bank, die keine angemessenen Schutzmaßnahmen ergreift, können die folgenden Betrugsarten auftreten.

Ein Kredit für ein "leeres" Versprechen oder Bürgschaft.

Lieblingsbeschäftigung von inländischen "warf" - nehmen Sie ein Darlehen und dann geben Sie nicht. Darüber hinaus verfügen sie bei der Kreditvergabe oft nicht über ausreichende Sicherheiten oder Bürgschaften. In diesem Zusammenhang benötigen sie eine vertrauensvolle Beziehung zu den Mitarbeitern der Kreditabteilung, es sei denn, sie haben Zugang zum obersten Management der Bank. Es ist nicht ungewöhnlich für Mitarbeiter dieser Abteilung, ihnen zu helfen, einen Kredit an einen zweifelhaften Kunden mit einer Provision von bis zu 30 Prozent eines zukünftigen nicht rückzahlbaren Darlehens zu erhalten.

Alle Sicherheiten, die als Sicherheit für einen Kredit angeboten werden, müssen von verantwortlichen Personen der Bank untersucht werden, die nicht direkt mit den Kreditnehmern in Verbindung stehen. Diese Studie sollte darauf abzielen, die tatsächlichen Kosten der Sicherheiten zu ermitteln, sowohl vor dem Eingang des Darlehens als auch bei der Rückzahlung des Darlehens.

Unbegründete Kredite an Firmen, an denen ein persönliches Interesse besteht.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass hohe Beamte einer Bank Anteile oder andere wirtschaftliche Interessen an kommerziellen Strukturen haben. Darüber hinaus sind sie oft selbst oder durch Dummies in die Verwaltung solcher Strukturen einbezogen. Natürlich sind sie am Wohlstand ihrer Handelsunternehmen interessiert, selbst auf Kosten der Bank. Infolgedessen erhalten "ihre" Unternehmen oft ein Darlehen zu einem Vorzugszinssatz, auch wenn es keine Bürgschaft oder Bürgschaft gibt.

Wenn das Darlehen durch Beschluss der obersten Führungskräfte der Bank ausgegeben wird, werden alle Dokumente zur Ausgabe des Darlehens relativ korrekt ausgefüllt. Soll das Darlehen jedoch auf das Oberhaupt einer zwischengeschalteten Bank ausgeweitet werden, wird die Methode des Ersetzens des ersten Blattes des Darlehensvertrags verwendet, in dem der Darlehensbetrag, seine Laufzeit und der Zinssatz angegeben sind. Die Unterschrift der Bankleitung befindet sich normalerweise auf dem zweiten (nicht austauschbaren) Blatt. Natürlich ergeben sich Probleme im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit von konsolidierten Berichten über Kredite, aber in der Praxis sind sie vollständig lösbar.

Illegitime Freigabe von Sicherheiten.

Die Bank kann erhebliche Verluste aufgrund der Freigabe von Sicherheiten im Rahmen des Darlehens erleiden.

In der häuslichen Praxis ist alles ziemlich primitiv.

Der Kunde, der das Darlehen zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgenommen hat, beginnt zu verstehen (wenn er dies nicht von Anfang an vorausgesehen hat), dass er das Darlehen nicht zurückzahlen kann.

Unter normalen Umständen ist er nicht in der Lage, sein Versprechen zurückzubekommen, das laut den Regeln dem Kunden nicht zur Verfügung stehen sollte. Manchmal bat er jedoch um seine Tränen, weil er dringend arbeiten musste.

Als ein Versprechen wurde einem inländischen Kunden mehrere MAZ-Lastwagen gewährt. Als die Darlehensrücklaufzeit zu laufen begann und die Kreditabteilung sich zu sorgen begann, lief der Kunde zur Bank und teilte glücklich mit, dass die Ware, die er für einen Kredit verkaufte, bereits beim Zoll in Brest angekommen und bereits freigegeben sei , wie die entsprechenden Faxe andeuten. Es bleibt nur übrig, die Waren in die Läden zu bringen. Aber da das Geld des Kunden knapp wird, kann er kein Fahrzeug mehr mieten. Also bat er, das Auto für ein paar Tage zurückzugeben und versprach, dass dann alles in Ordnung sei.

Und obwohl die Bank die Einfachheit der Fälschung von Faxnachrichten kannte, ging der Kunde, um sich zu treffen, das Versprechen wurde veröffentlicht. Infolgedessen ging das Kreditgeld unwiederbringlich ins Ausland und die Autos wurden an einen ahnungslosen Käufer verkauft.

In der fremden Praxis wird alles elegant gemacht.

In einer amerikanischen Bank hatte ein Makler für den Baumwollhandel eine große Schuld gegenüber der Bank für Schuldscheine, die durch Rohstoffeinnahmen für eine große Menge Baumwolle garantiert waren. Der Rückgang des Baumwollmarktes führte dazu, dass die Bank in der Hoffnung, dass der Marktwert von Baumwolle steigen würde, auf den Verkauf von Sicherheiten verzichtete. Dies sollte eine Rückzahlung des Darlehens ermöglichen. In der Zwischenzeit benötigte der Makler zusätzliche Mittel, aber seine Anträge auf ein Darlehen wurden abgelehnt.

Um das Problem zu lösen, gab der Kassierer der Bank ohne Kenntnis des Verwaltungsrats die oben erwähnten Wareneingänge frei, die die große Baumwollmenge für den Schuldner deckten. Dann entwarf der Makler Wechsel für eines seiner Vorstadtbüros, legte ihnen die freigegebenen Wareneingänge bei und stellte sie dem Bankkassierer für die Buchhaltung vor.

Der auf der Rechnung bezahlte Betrag wurde auf das Konto des Brokers überwiesen, das sofort das Kapital für die Zahlung der vorübergehenden Verpflichtungen verwendete. Anschließend bezahlte das Länderbüro des Maklers den Wechsel und gab die Wareneingänge an den Kassierer der Bank zurück, die sie in die Sicherheitspapiere ersetzte. Dieser Vorgang wurde mehrere Male wiederholt, bis der Bankcontroller Betrug im Endkonto fand.

Unterschätzung der Einnahmen aus Krediten.

In der Praxis ist die Ausgabe eines Kredits durch einen mittleren Manager mit der entsprechenden Autorität zu einem unterbewerteten Prozentsatz im Vergleich zum Durchschnitt der Bank am gebräuchlichsten. Die Rechtfertigung eines niedrigen Zinssatzes ist nicht schwer zu finden, insbesondere wenn die Ausgabe eines solchen Kredits mit einer Bestechung einhergeht.

In Banken mit einer schlecht angepassten Buchführung für die Rückzahlung von Krediten gibt es bestimmte Möglichkeiten, Mittel zu beschaffen, indem die Zinsen, die für das Darlehen erhalten werden, unterbewertet werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Vermögenswerte zeitweilig der vorzeitigen Rückzahlung von Darlehen zuzuordnen. Wenn mit Bargeld gearbeitet wird, wird die entsprechende Menge an Geld von der Kasse abgezogen.

In einer ausländischen Bank hat der Kassenwart Zinsen für Kredite gezahlt. Bei der Erstellung des Buchhaltungsregisters am Ende des Arbeitstages unterstellte er den Gesamteinnahmen aus Darlehenszinsen und nahm die entsprechende Menge Bargeld vom Kassierer.

Einen unverhältnismäßig großen Kreditbetrag erhalten.

Die meisten Banken erlauben ihren Mitarbeitern, einen bestimmten Teil des Kredits zu günstigen Konditionen zu übernehmen. In einigen Fällen öffnet es eine Kreditlinie innerhalb der festgelegten Grenze. Solche Kredite werden periodisch von den Verwaltungs- und Kreditkomitees der Bank überprüft. Dennoch schaffen es einige Bankbeamte in der Praxis, einen unverhältnismäßig hohen Kreditbetrag zu erhalten, ohne das Management der Bank darüber zu informieren, indem sie es beispielsweise fiktiv an mehrere untergeordnete Mitarbeiter der Bank verteilen.

Signaturen auf Kundenrechnungen fälschen.

Solch eine Operation ist für das Inlandsgeschäft immer noch exotisch, aber im Ausland ist sie ziemlich verbreitet.

Ausländische Banken emittieren Kredite unter Schuldscheindarlehen und in diesem Fall genügt es, eine Rechnung zu begehen, um einen Diebstahl zu begehen. Die Existenz von gefälschten Rechnungen wird manchmal während der Betrachtung von Rechnungen von Beamten gefunden, die mit den Unterschriften von Kreditnehmern vertraut sind. In der Praxis werden Rechnungen jedoch selten inspiziert.

Der effektivste Weg, um die Echtheit von Rechnungen festzustellen, ist ihre direkte Bestätigung durch die Kreditnehmer. Andere Methoden umfassen das Vergleichen von Unterschriften auf Dokumenten mit den Unterschriften derselben Person auf zuvor übermittelten Dokumenten in der Bank sowie das Verfolgen der Bezahlung von Beträgen auf Dokumenten. In großen Banken sollte die Arbeit zwischen Mitarbeitern der Abteilung so verteilt werden, dass Fälschungen ausgeschlossen sind (vorausgesetzt, es gibt keine geheime Absprache zwischen ihnen). In kleinen Banken sind solche Vorsichtsmaßnahmen wegen der begrenzten Anzahl von Mitarbeitern nicht realistisch .

Betrug mit diskontierten Rechnungen.

Eine andere Methode ist für unsere Bedingungen noch exotisch. Wenn sie verwendet werden, werden Rechnungen, die bereits von der Bank aufgezeichnet wurden, zur erneuten Registrierung in einer anderen Bank oder sogar in derselben Bank zurückgezogen. Die Durchführung einer solchen Operation ist vor allem für den Beamten möglich, der für die Verbuchung und Speicherung von vergünstigten Rechnungen verantwortlich ist.

Kredite für gefälschte Debitorenkonten.

Diese Methode wird bei der Ausgabe von kreditbesicherten Darlehen auf den Konten des Darlehensnehmers angewendet. In diesem Fall besteht die Möglichkeit eines Missbrauchs, indem gefälschte Rechnungen ausgestellt werden. Um Betrug vorzubeugen, muss die Bank die Echtheit der Forderungen prüfen.

Zuweisung von Mitteln durch Eintreten in die Glaubwürdigkeit des Darlehensnehmers.

In der ausländischen Praxis gab es Fälle, in denen ein Bankangestellter große Geldbeträge verwendete, indem er Schecks verwendete, die von den Kreditnehmern in der Bank zurückgelassen wurden, um die Kredite am Ende der Laufzeit zu bezahlen.

Der Mitarbeiter forderte seine Kunden auf, Schecks auf die zukünftige Nummer zu schreiben und sie ihm zur Aufbewahrung zu übergeben. Dann änderte er das Datum der Schecks und erhielt Bargeld für sie, was seine Handlungen dadurch motivierte, dass die Schecks ausgestellt wurden, um die Schulden zurückzuzahlen, deren Zahlungstag am Tag des Geldeingangs erfolgte.

Der Bürger, der das Darlehen erhalten hat, ist gestorben.

Mitarbeiter von ausländischen Banken, die Kredite an die Bevölkerung mit Ratenzahlungen bedienen, stellen fest, dass der Kreditnehmer gestorben ist und niemand mehr um einen Kredit bitten kann. In einigen Ländern (zum Beispiel in den Vereinigten Staaten) ist es nicht schwer, sogar für eine lebende Person eine Sterbeurkunde zu bekommen. Dadurch wird es möglich, sowohl die Bank als auch die Versicherer des Lebens des Kreditnehmers durch Vorlage falscher Todesansprüche zu täuschen.

Gegenwirkung gegen Missbrauch beim Erlangen von Bankkrediten.

Die Politik, dem unangemessenen Erhalt von Bankkrediten entgegenzuwirken, sollte die folgenden Punkte enthalten.

  • Entscheidungen über die Vergabe von Krediten werden nur gemeinsam in einer Sitzung des Kreditausschusses oder einer ähnlichen Einrichtung getroffen.
  • Es wird klar zwischen den Befugnissen der Manager verschiedener Ränge unterschieden, Kredite zu vergeben und Zinssätze festzulegen.
  • Alle ausgegebenen oder verlängerten Kredite sind vollständig durch eine liquide Hypothek im Besitz der Bank oder durch Bürgschaften (Garantien) abgesichert. Die Verfügbarkeit von Sicherheiten für Kredite wird laufend überwacht .
  • Es werden regelmäßige Kontrollen der Rechtmäßigkeit der Kreditvergabe und der Zinssätze durchgeführt.
  • Die Ausgabe von Mitteln vom Sonderkonto des Kunden, der den Kredit genommen hat, wird streng kontrolliert.
  • Zugewiesene desinteressierte Mitarbeiter, um die Verpflichtungen für jeden Kreditnehmer zu überprüfen.

Die wichtigsten Arten von Betrug mit angezogenen Ressourcen und Sicherheiten

In der Struktur der meisten Banken gibt es Abteilungen (Abteilungen) für die Arbeit mit freien finanziellen Ressourcen und mit Wertpapieren (Obligationen, Aktien) für die profitable Anlage von sowohl Eigenmitteln als auch freien finanziellen Ressourcen von Kunden. In der Regel führt dieselbe Abteilung auch Treuhandgeschäfte durch. In kleinen Banken werden solche Operationen normalerweise von einem der Manager durchgeführt, und die Buchhaltungsdokumente werden vom privaten Auftragnehmer geführt, der auch die Wertpapiere kontrolliert .

Die häufigsten Arten von Betrug.

"Verkaufen" von Kunden an eine andere Bank

Die Praxis ist weit verbreitet, wenn die Mitarbeiter der unteren und mittleren Ebene der Bank ihren Konkurrenten die Informationen über ihre Kunden zur Verfügung stellen. Gleichzeitig werden Kunden, die einen erheblichen Geldbetrag für eine Einzahlung einzahlen möchten, gezielt über die gesenkten Einzahlungssätze informiert.

a) Bei der "unverschämten" Herangehensweise an den Kunden wird Letzterem mitgeteilt, dass der Einzahlungssatz in der Namensbank viel höher ist. Der Kunde bedankt sich und trägt Geld zur angegebenen Bank. Der Mitarbeiter der Bank besucht regelmäßig den Namen der Bank und listet die Kunden auf, die er von seiner Bank "abgeladen" hat und erhält eine Provision von einer Konkurrenzbank.

Wenn das Management der Bank, die den Kunden verloren hat, von den Tricks seines Mitarbeiters erfährt, antwortet er, dass er nur darum kämpfe, die Bankkosten für Zinszahlungen zu reduzieren.

b) Mit einer subtileren Herangehensweise, wenn es sich um eine "client-legal entity" handelt, "traut" sich der Kunde von seiner Bank nichts überflüssig zu sagen, ohne es zu sagen, und berichtet dann der Konkurrenzbank über den potenziellen Kunden. Letzterer bearbeitet den Kunden bereits selbst und zahlt im Erfolgsfall die Provision an den Mitarbeiter, der die Information gegeben hat.

c) Diese Option besteht darin, eine persönliche Finanzgesellschaft eines Bankangestellten zu schaffen, dessen Gründer ein Frontmann ist. Das Anreizsystem für Geldmittel ist Standard: Der Kunde ist überzeugt, dass die Einlagezinsen der Bank niedrig und die der Finanzgesellschaft hoch sind. Der Kunde gibt Geld an die Finanzgesellschaft, die der Mitarbeiter-Betrüger das Einlagenkonto bei seiner Bank sofort in einem viel höheren Prozentsatz einbringt.

Unterschätzung der Zinssätze beim Verkauf von Ressourcen auf dem Interbankenmarkt.

Der Mitarbeiter verhandelt vertraulich mit einer anderen Bank über den Verkauf von Ressourcen zu einem niedrigeren Zinssatz. Dann wird die Differenz (oder ein Teil der Differenz) im Einkommen zu einem echten und niedrigen Satz dem Angestellten gegeben, der den Verkauf von billigeren Mitteln zur Verfügung gestellt hat.

Verstecken eines Teils des Erlöses aus dem Verkauf von Wertpapieren von Kunden

Kunden, die ihre Wertpapiere über einen Broker einer Bank verkaufen, vergleichen häufig nicht die Zinserträge, die in dem von dem Broker der Bank erhaltenen Wertpapierverkaufsbericht angegeben sind, mit der Marktnotierung von Wertpapieren zum Zeitpunkt des Verkaufs. Dies erlaubt es Ihnen, den realen Preis in dem Bericht über den Verkauf von Wertpapieren zu unterschätzen und dadurch ein persönliches Einkommen sicherzustellen, das oft an eine dritte Firma als Provision für die Vermittlung vergeben wird.

Solche Aktivitäten in der Praxis sind wenig kontrolliert und der Spezialist für solche Operationen hat praktisch keine Probleme, bis der Kunde über die ständigen erfolglosen Operationen eines Bankmaklers mit seinen Wertpapieren empört ist. Da der Broker sich zuerst beim Broker beschwert , kann der Broker die Ergebnisse der Transaktionen erneut ausgeben und den Konflikt friedlich beilegen, ohne das Management der Bank darüber zu informieren. Mit einem vorsichtigen Kunden wird er vorsichtiger arbeiten und sich auf andere Kunden einlassen. Infolgedessen werden die Manager der Bank diese Diebstähle nicht "kennen" und werden keine Maßnahmen ergreifen, um sie einzudämmen.

Diese Art von Betrug tritt nicht nur beim Verkauf von Wertpapieren von Kunden auf, sondern auch beim Kauf, wenn der Preis des Wertpapierkaufberichts höher ist als der tatsächliche Wechselkurs.

Verstecken von Fonds, die zum Kauf von Wertpapieren bestimmt sind.

Ein Bankmakler verlangt in der Regel, dass, wenn der Kunde einen Antrag auf den Kauf von Wertpapieren stellt, gleichzeitig auch die Mittel überwiesen werden, die ausreichen, um den Wert der zum Zeitpunkt der Lieferung zum Kauf erklärten Wertpapiere abzudecken. In der ausländischen Praxis gibt es Fälle, in denen ein Broker, der eine Anweisung des Kunden nimmt, einen Scheck über einen Betrag verlangt, der ungefähr dem Wert von Wertpapieren entspricht. Dann erhält der Bankangestellte per Scheck Bargeld und stiehlt den Erlös aus dem Verkauf von Wertpapieren.

In kleinen Banken ist diese Art von Betrug extrem schwierig zu verhindern. Normalerweise wird die Kontrolle über Operationen mit Wertpapieren vollständig von einem einzelnen Mitarbeiter ausgeführt, und in seltenen Fällen wird ein Teil der Transaktion von einem anderen Mitarbeiter oder Mitarbeiter überprüft. Wenn der Broker schlau genug ist, seine illegalen Aktionen zu verbergen, kann der Mangel unendlich sein.

"Unverschämte" Beschlagnahme und Verkauf für persönliche Zwecke von Wertpapieren der Bank.

Ein solcher Diebstahl ist sowohl bei kleinen als auch bei ausländischen Kleinbanken üblich, wenn die Wertpapiergeschäfte hauptsächlich von einem Mitarbeiter kontrolliert werden. Es ist klar, dass diese Art von Engpässen bei der ersten Prüfung leicht aufgedeckt werden kann, aber dennoch werden solche Diebstähle in der Hoffnung begangen, dass der Mangel an Sicherheiten zum Zeitpunkt der Prüfung zurückgezahlt wird.

Bewusst ineffizienter Kauf von Wertpapieren.

Der Broker schließt eine Vereinbarung mit den Emittenten von nicht sehr profitablen Wertpapieren oder deren Preis wird durch Nicht-Standard-Methoden künstlich aufgebläht. Dann überredet er den Kunden, die ihm angebotenen Wertpapiere zu kaufen und von den Emittenten eine Provision zu erhalten.

Verschwörung, um gestohlene Wertpapiere an die Bank zu verkaufen.

Diese Methode basiert auf einer geheimen Absprachen zwischen Bankangestellten und Inhabern gestohlener Wertpapiere, um diese in das Schuldenportfolio der Bank einzuordnen. Solche Fälle treten normalerweise in kleinen Banken mit einem ineffizienten internen Kontrollsystem auf.

Ersatz von abgeschriebenen Wertpapieren mit profitablen aus dem Bankportfolio.

Der Kern der Methode besteht darin, die Mitarbeiter der Bank durch Wertpapiere zu ersetzen, die hohe Renditen auf Wertpapiere der Bank verloren haben. Natürlich ist es notwendig, Änderungen im Wertpapierregister der Bank vorzunehmen, aber wenn der Angestellte selbst ein Betrüger ist, dann gibt es keine ernsthaften Probleme. Solche Operationen sind auch leichter in kleinen Banken durchzuführen, wo es keine notwendige Aufgabenteilung gibt und Manager das Anlageportfolio nicht angemessen kontrollieren.

Verwendung von Bankkonten für Spekulation in Wertpapieren in persönlichen Interessen

Die illegale Verwendung von Bankkonten durch Bankangestellte für persönliche Handelsgeschäfte mit Wertpapieren kann zu großen Mängeln in der Wertpapierabteilung führen.

Verhinderung von Ressourcenmissbrauch und Wertpapiermanagement.

Sie sollten nicht zulassen, dass ein Mitarbeiter eine Bestellung zum Kauf / Verkauf annimmt, den Kauf / Verkauf organisiert und die mit diesen Transaktionen verbundenen Wertpapiere kontrolliert , wenn die Berichterstattung über sie nicht regelmäßig von einer kompetenten Person überprüft wird.

Buchhaltung hat immer Betrüger angezogen

Laut internationalen Statistiken stehen Bankbuchhalter bei Bankbetrügern an zweiter Stelle. Ein kompetenter Buchhalter hat immer gute Möglichkeiten, seine Geschäfte zu verstecken. Im Folgenden sind die wichtigsten skrupellosen Transaktionen aufgeführt, die über das Rechnungswesen der Bank durchgeführt werden können.

Nicht autorisierte Überziehung auf dem Konto.

Der Wille des Buchhalters schreibt vom Konto die Summe ab, die das Gleichgewicht der Mittel auf dem Konto beträchtlich übersteigt. Als Ergebnis einer solchen Buchung wird der Sollsaldo am nächsten Tag auf dem Konto angezeigt und der Buchhalter beginnt, es zu verstehen. Der Buchhalter bereut und sagt, dass er sich geirrt hat. Er kann sogar entlassen werden oder einen Teil (sehr geringfügiger) Schadenersatz erhalten. Dennoch kann dieser Betrug für einen Buchhalter sinnvoll sein, wenn er in Absprache mit den Personen handelt, denen er das Geld überwiesen hat.

In einigen Banken in Computernetzwerken sind Verriegelungen angeordnet, die keine unzulässige Überziehung zulassen. In diesem Fall können Betrüger unberechtigte Abschreibungen großer Beträge von Vertragskonten vornehmen.

Zuordnung eigener Ausgaben zu Kundenkonten

Buchhaltungsarbeiter haben in der Regel keinen Zugang zu Bargeld oder zu Buchungen außerhalb ihrer Abteilung. Daher sind sie gezwungen, sich darauf zu beschränken, ihre eigenen Aufzeichnungen zu manipulieren. Üblicherweise wird Betrug begangen, indem Ihre persönlichen Ausgaben auf das Konto des Kunden oder auf das Konto einer Frontfirma geleitet werden, die eingerichtet wurde, um solche Ausgaben zu absorbieren.

In der ausländischen Praxis können Sie das Konto eines Kunden zweimal mit demselben Scheck belasten und Ihrem eigenen Konto den Betrag dieses Schecks gutschreiben. Dies führt zu einem Saldo, an dem Buchhalter Schecks für sich selbst schreiben können, während ein Gleichgewicht zwischen der Belastung und dem Kredit aufrechterhalten wird.

Unterschätzung der Provisionsgebühren auf Kundenkonten.

Bei dieser Methode wird die Höhe der dem Kunden geschuldeten Gebühren zu gering veranschlagt, und die Differenz wird auf das Konto des Buchhalters oder auf das Konto der Mantelgesellschaft angewendet.

Manipulation mit aufgelaufenen Zinsen auf Kundeneinlagen.

Ein solcher Betrug wird dadurch vorgenommen, dass die tatsächlichen aufgelaufenen Zinsen überbewertet werden und der überhöhte Betrag als Ausgleich für fiktive Ausgaben verwendet wird.

In kleinen Banken, in denen Buchprüfer Zugang zu Bargeld und anderen Buchhaltungsunterlagen haben, werden Missbrauchsmöglichkeiten erweitert, indem Bargeld beschafft wird und Engpässe bei Buchhaltungsbuchungen verdeckt werden.

Beschlagnahme von Schecks von Bankangestellten vor ihrer Reflexion in der Buchhaltung.

In der ausländischen Praxis hat es Fälle gegeben, in denen ein Buchhalter seinen persönlichen Scheck oder den Scheck eines Begleiters zerstört, bevor er ihn auf dem Konto ausstellt. Um diesen Vorgang abzudecken, werden Manipulationen mit Kundenkonten durchgeführt, die nicht besonders in die Fragen der Abstimmung ihrer Kontoauszüge involviert sind. Durch diese Konten können kleine Einlagen die Beträge der verlorenen Schecks kompensieren. Gleichzeitig werden Transaktionen auf die entsprechenden Konten gebucht, die Beträge dieser Einzahlungen sind jedoch nicht in den neuen Salden enthalten.

Fälschung von Guthaben in Buchhaltungskarten.

Die Methodik als Ganzes ist ähnlich wie oben . Bei der Buchung wurde der alte Saldo zugrunde gelegt, nach dem die Belege erstellt wurden, anschließend wurde der abzugsfähige Betrag abgezogen.

Überschätzung und Unterschätzung der Buchungsmengen.

Ändern Sie die Anzahl der Buchungen, um Geld zu "sparen", um es an das Konto einer fiktiven Firma zu senden. Der Grad der Offenlegung solcher Betrügereien hängt von der gründlichen Kontrolle über die Tätigkeiten der Buchhalter seitens der Bankleitung, der Wirtschaftsprüfer und der Wirtschaftsprüfer ab.

Verwendung von vorübergehend nicht genutzten Konten.

Der Saldo der vorübergehend ungenutzten Konten wird auf das Konto einer fiktiven Firma überwiesen, die den vom Buchhalter gestohlenen Beträgen belastet wird.

Verhinderung von Missbrauch durch Bankbuchhalter.

In großen Banken liefert ein starkes System der internen Kontrolle gute Ergebnisse. In einer kleinen Bank ist diese vorbeugende Maßnahme jedoch ineffektiv. Eine kleine Anzahl von Mitarbeitern erlaubt es nicht, Verantwortlichkeiten rational zu verteilen und Buchhalter der Möglichkeit eines Missbrauchs zu berauben.

Für kleine und große Banken sind folgende Aktivitäten jedoch immer sinnvoll:

  • Rotation der Pflichten der Buchhalter, so dass dieselben Kundenkonten nicht von einem Mitarbeiter kontrolliert werden;
  • häufige unerwartete Audits oder Überprüfung von Konten durch erfahrene Bankprüfer. Betrug zu erkennen ist ein sehr wichtiges Element der Überraschung. Jede Warnung vor einer Prüfung oder Überprüfung von Konten gibt dem Buchhalter Zeit, um Missbrauch zu verbergen, der für den Fall, dass ein erfahrener Buchhalter in Betrug verwickelt ist, schwer zu finden sein wird;
  • kein Buchhalter sollte Geldüberweisungen von einem Konto zu einem anderen unter irgendeinem Vorwand buchen;
  • die Anwesenheit aller Buchungen, außer Schecks und Formularen für die Hinterlegung einer Einzahlung an die Buchhaltungsabteilung, einer gültigen Unterschrift muss ständig überwacht werden;
  • Alle vorübergehend nicht genutzten Konten müssen von einem der Bankangestellten aus dem Managementteam kontrolliert werden;
  • persönliche Konten von Buchhaltungsarbeitern müssen ständig auf ungewöhnliche Einlagen überprüft werden;
  • Wenn Sie jeden Tag schließen, müssen Sie eine Liste aller Überziehungen (falls vorhanden) erstellen. Solche Listen sollten regelmäßig überprüft werden;
  • Buchhalter sollten keinen Zugang zum Bargeld des Kassierers haben.

Betrug mit Währungstransaktionen

Die häufigsten Währungsbetrügereien in der in- und ausländischen Praxis sind die folgenden .

Abschreibung ausländischer Kunden auf fiktive Dokumente.

Dieser Betrug tritt besonders häufig bei der Verwaltung verschlüsselter Rechnungen per Fax auf. Dieses Management wird in vielen ausländischen Banken (auf dem Territorium der GUS-Staaten - hauptsächlich in den baltischen Staaten) verwendet.

Wenn das verschlüsselte Konto geöffnet wird, erhält der Client eine Codetabelle, nach der er die Codenummer berechnet. Diese Nummer ist auf dem Zahlungsbeleg angegeben, den der Kunde per Fax an die Bank sendet. Es muss bezeugen, dass es die Person ist, die das Recht hat, das Konto zu verwalten, das das Konto abschreibt.

Aber eine ähnliche Codetabelle hat einen Bankangestellten, über den er einen Begleiter in der Stadt informiert, in der der Kontoinhaber lebt. Ein Begleiter erhält ein entsprechendes Fax, Geld wird an eine andere Bank überwiesen , wo sie schnell eingelöst werden und die Spuren des Betrügers verloren gehen.

Solche Betrügereien ereigneten sich in den baltischen Banken, aber eine breite Antwort unter den Besitzern von Offshore-Konten erhielt einen illegalen Abzug einer großen Menge Geld in einer zyprischen Bank. Dieser Betrag wurde nach Israel transferiert und dort eingelöst . Für die Bank hatte dieser Betrug keine Konsequenzen, da alle Besitzer der verschlüsselten Konten gezwungen waren, ein Dokument zu unterschreiben, wonach die Bank nicht dafür verantwortlich war, die Codetabelle in die falschen Hände zu bekommen. A priori wurde angenommen, dass der Kontoinhaber, nicht der Betreiber , die Code-Tabelle nicht heimlich gespeichert hatte.

Nach der illegalen Entnahme von Geld versucht der Kontoinhaber, die Wahrheit in der Bank zu finden. Aber etwas zu erreichen, ist extrem schwierig, besonders dann, wenn das Geld von einem Offshore-Unternehmen mit fiktiven Gründern und Direktoren abgeschrieben wird.

Im Falle einer unkorrekten Abschreibung von Geld von dem Konto, anstelle des registrierten fiktiven Direktors Jonathan Johnson, beginnt unsere Vanka Ivanov um die Bank mit dem Siegel einer Offshore-Firma zu laufen, die auch bestrebt ist, als Jonathan Johnson zu unterzeichnen. Natürlich nimmt es niemand ernst.

Die wichtigste Empfehlung für Besitzer von verschlüsselten Konten ist, dass sie keine großen Beträge auf diese Konten übertragen und nicht behalten, da Betrüger in der Regel nicht gegen Kleinigkeiten eingetauscht werden. Darüber hinaus ziehen es die Betreiber ausländischer Banken wegen geringer Beträge vor, ihren Platz nicht zu riskieren.

Abbuchung von Guthaben von den Konten ihrer Bank bei einer ausländischen Bank.

Bei einem Bankangestellten kann es zu einer "unverschämten" Abbuchung von Geld auf sein Konto oder ein Begleitkonto kommen (abgeschrieben und weggelaufen). Typischerweise werden für eine solche Ausbuchung gefälschte Dokumente verwendet.

Missbrauch beim Konvertieren von Währungen.

Währungsumrechnung ist eine sehr häufige Operation in den baltischen Banken für Kunden aus Belarus, Russland, der Ukraine und einigen anderen Ländern, in denen es eine strenge Währungsregulierung gibt.

Diese Umwandlung erfolgt in der Regel über Offshore-Unternehmen, die Rate wird telefonisch verhandelt. Wenn sich jedoch herausstellt , dass die tatsächliche Rate für den Kunden weniger rentabel ist als am Telefon vereinbart, muss er dennoch zustimmen. Dies schafft Möglichkeiten für den Missbrauch durch einen Mitarbeiter einer Bank, die eine Umwandlung durchführt.

Der Bankangestellte kann sogar ein Fax über den Wechselkurs der Währung an den Kunden senden. Aber heute fälscht nur der Faulste keine Fälschungen.

Ein Computer kann eine Währung "aus dem Nichts" machen.

Unter den Bedingungen konstanter und dynamischer Wechselkursänderungen eröffnen sich zusätzliche Möglichkeiten für Betrügereien. Sie beruhen auf einer falschen Umrechnung von Wechselkursen. Solche Missverständnisse können direkt in das Computerprogramm gelegt werden.

In einer der führenden Moskauer Banken rüstete der Leiter der Abteilung Automationsabteilung für Nichthandelsgeschäfte das Computerprogramm für die Verbuchung der Währungsaktiva der Bank auf den Konten der Bürger auf. Infolgedessen hat dieses Programm, als es den Handelskurs des Rubels eingeführt hat, um 700 tausend US-Dollar die Austauschdifferenz überzeichnet, die für die Übertragung auf Bürgerkonten beabsichtigt ist.

Dieser Unterschied musste in den Konten "verstreut" werden. Zu diesem Zweck wurden die Beträge von vier bis sechstausend Dollar auf 121 Bankkonten von Bürgern überwiesen. Zur gleichen Zeit wurden Konten von Eigentümern mit kleinen Salden (von einigen Cent bis zu 10 Dollar) verwendet, deren Auszahlung an die Bank unwahrscheinlich war. Da solche Konten nicht genug waren, musste der Betrüger bereits geschlossene Konten wiederherstellen und neue eröffnen. Natürlich gab es keine Rechtsfälle für neu eröffnete Konten, und die geschlossenen Konten des Falles waren bereits im Archiv.

Es blieb übrig, die fakturierte Währung "herauszuziehen".

Das Computerprogramm hier half auch. Durch die regelmäßige Modernisierung wurde das gesamte Geld auf die vom Komplize eröffneten Konten umverteilt. Letzterer nutzte sechs gestohlene oder verlorene Pässe anderer Bürger, in die er seine Fotos einfügte. Er überreichte diese Pässe in einer Bank und zog leise Geld ab. Die gestohlene Währung wurde mit dem Leiter der Automationsabteilung geteilt.

Diebstahl von Devisentransfers.

Diese Methode benötigt keine speziellen Erklärungen. Wir werden nur getrennte Kommentare zu den Methoden der Bekämpfung solcher Diebstähle geben.

Wenn es mehrere Übersetzungen in einem Formular gibt, dann ist es notwendig, die Hinzufügung beider Arten von Währungen zu überprüfen, da es Fälle von Betrug gab, bei denen absichtlich die falsche Addition vorgenommen wurde. Um Diebstahl der per Post empfangenen Währung zu vermeiden, wird empfohlen, alle eingehenden ausländischen Posts in Anwesenheit von zwei Personen zu öffnen. Die Währung sollte von einem Mitarbeiter neu berechnet und von einem anderen überprüft werden.

Manchmal gibt es einen Diebstahl von Geld, das für Übertragungen erhalten wird. Betrug besteht darin, nur einen Teil des für die Übertragung vorgesehenen Betrags zu übertragen. Bei "dreistem" Diebstahl ist die Übersetzung in der Regel nicht möglich. Wenn die Pflichten des Kassierers sowohl in der Annahme von Geld als auch in der Verarbeitung der Überweisung bestehen, ist Diebstahl schwer zu erkennen. Sie können jedoch leicht identifiziert werden, wenn Beschwerden aus dem Ausland empfangen werden, dass keine Überweisungen eingegangen sind oder unter dem erwarteten Betrag lagen.

Betrug mit Reiseschecks.

Betrug im Zusammenhang mit Reiseschecks wird häufig dadurch bewirkt, dass Geldtransfers an ein Unternehmen zurückgehalten werden, für das Reiseschecks ausgestellt wurden. In der internationalen Praxis gibt es Fälle, in denen ein Bankangestellter Schecks an sich selbst schreibt und sie dann kassiert . Der Fehlbetrag ist durch den Erlös aus dem zusätzlichen Verkauf von Schecks gedeckt.

Um diese Art von Betrug zu verhindern, sollten Sie nicht zulassen, dass Reiseschecks von der Person, die sie schreibt, aufbewahrt werden. Sie können auch Schecks nur empfehlen, wenn die Zahlung bestätigt wurde.

Verhinderung von Betrug mit Währung.

Neben Standardvorschlägen wie "sichere Buchhaltung und Kontrolle" können Sie Folgendes empfehlen:

  • Die Umrechnung von Fremdwährungen sollte von einer Person durchgeführt und von einer anderen Person überprüft werden.
  • Die Pflichten der Arbeitnehmer müssen geteilt werden, damit ein Betrug nur bei einer Kollusion möglich ist. Es ist schwieriger, eine betrügerische Abmachung auf der Basis von Absprachen zu treffen als allein, und die drei sind schwieriger als die beiden.
  • Soweit möglich, müssen alle eingehenden Postsendungen, insbesondere Postsendungen aus dem Ausland, in Anwesenheit von zwei Personen geöffnet werden.
  • Kommissionsgebühren für die Ausführung von Devisengeschäften sollten regelmäßig auf korrekte Erfassung und Richtigkeit der Transaktionen überprüft werden.
  • Die Zahlung von Reiseschecks muss nicht von der Person erfolgen, die diese Schecks ausgestellt hat.

Betrug im Lager für Kundeneigentum

Einige Banken akzeptieren Wertpapiere, wichtige Dokumente und Materialwerte von ihren Kunden zur sicheren Lagerung. Solche Gegenstände bieten die gleiche Sicherheit und den gleichen Schutz wie das Eigentum der Bank. In Ermangelung der notwendigen Kontrolle ist jedoch auch Betrug in den Endlagern möglich.

Unter Betrügern in den Geschäften sind die folgenden am häufigsten.

Eindringen in Lagerkammern in Abwesenheit des Eigentümers.

In den meisten Fällen erfolgt der unbefugte Zugriff der Bankangestellten auf die Lagerkammern mit Hilfe von:

a) heimlich gemacht doppelte Schlüssel von Kunden;

b) der Schlüssel des Kunden, den der Kunde (durch Treue oder übermäßige Kreditwürdigkeit) an den Bankangestellten hinterlässt.

In beiden Fällen stellt Diebstahl keine wesentlichen Probleme dar.

Verluste durch nicht autorisierten Zugriff auf Speicherkameras werden normalerweise erkannt, wenn Kunden ihre Kameras überprüfen. Es kann sehr schwierig für einen Kunden sein, die Tatsache des Diebstahls aus seiner Zelle zu beweisen. Wenn der Entführer nicht gefunden wird, sind Schäden für den Kunden höchst zweifelhaft.

Kümmern Sie sich also um Ihren Schlüssel und geben Sie ihn nicht an diejenigen weiter, die viel Vertrauen in Menschen haben.

Diebstahl der Kommission für das Mieten von Kameras.

Solche Verluste entstehen in der Regel in Ermangelung einer Kontrolle über die Einnahmen des Lagers, wo ein Mitarbeiter Bargeld, das von Kunden für die Nutzung der Kameras bezahlt wird, zuweisen kann.

Bei der Überprüfung ist es leicht festzustellen, dass einige der "leeren" Kameras sozusagen privat geleast wurden, ohne ordnungsgemäß registriert zu sein und Einnahmen von der Bank erhalten zu haben. Die Überprüfung kann auch das Fehlen von Schlüsselsätzen für diejenigen anzeigen, die nicht als Kunden erfasst wurden, die an Kameras übergeben wurden.

Diebstahl von Wertpapieren.

In der Bank verbliebene Wertpapiere sind nicht immer in der Kamera eingeschlossen, auf die nur zugegriffen werden kann, wenn mehrere Schlüssel auf einmal vorhanden sind, einschließlich des Schlüssels des Kunden. Bei einigen Wertpapieren (insbesondere bei Anleihen mit Kupons) müssen Sie regelmäßig Erträge erzielen. Diese Arbeit wird oft von Bankangestellten genossen. Darüber hinaus wird Unterschlagung zu einer elementaren Angelegenheit.

Um Verluste durch Betrug in den Repositories für Kunden zu vermeiden, können Sie in erster Linie die Lagerarbeiter strikt kontrollieren.

Betrug mit Mietobjekt

Zuordnung von Einnahmen aus der Miete.

Mit dem Mieter der Immobilie steht in der Regel nur der Mitarbeiter in Kontakt, der die Mietzahlungen steuert. Mit ihm entscheidet der Mieter meist über die Höhe der Miete. Dann appelliert der Bankangestellte an höhere Behörden mit der Bitte, die Mietzahlungen zu reduzieren. Nach einer positiven Entscheidung mietet er dennoch Zahlungen in der Höhe des vorherigen Betrags und teilt die Differenz zwischen den ursprünglichen und den niedrigeren Zahlungen selbst zu.

Es gibt Fälle, in denen Miete zu einem niedrigen Preis für eine Wohnung gemietet wurde, in der enge Freunde von Arbeitern lebten, die für den Leasing verantwortlich sind. Diese Personen erklärten die geringe Miete aus objektiven Gründen (zum Beispiel kann ein kranker Mieter nicht viel bezahlen).

"Brazen" Zuweisung von Mietzahlungen.

Dieser Fall zeichnet sich dadurch aus, dass Mietzahlungen eingezogen werden, die Bank jedoch nicht aufgibt und in den Kontoauszügen als Rückstand auf Leasingzahlungen erscheint. Solch ein Verbrechen wird leicht als Ergebnis einer Veränderung im Sammler von Mietzahlungen aufgedeckt. Der neue Sammler erfährt schnell, dass sein Vorgänger Geld gesammelt, aber für seine eigenen Bedürfnisse geschickt hat.

Eine effektive Möglichkeit zur Überwachung von Räumlichkeiten , die vermietet werden, besteht in einer persönlichen Überprüfung der Belegung der Räumlichkeiten.

Die Vereinbarung von langfristigen Mietverträgen und die Abstimmung mit Buchhaltungsdokumenten von Mietern helfen dabei, den Gesamtumsatz zu steuern und falsche Anpassungen der Mieteinnahmen zu identifizieren.