This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Termitenstift - Herstellung

Achtung bitte!Alle bezahlten und kostenlosen Informationen auf dieser Website werden ausschließlich zu Bildungszwecken präsentiert.
Der Autor der Seite übernimmt keine Verantwortung für mögliche Folgen der Verwendung von Bottom-Informationen.
Termitenstift - Herstellung


Ein regelmäßiges Spiel schlug den Bau eines Thermitstifts vor.
Mit seiner Hilfe ist es möglich, einfache Landmetallprodukte im Datscha-Abschnitt zu schweißen.
Ein Bleistift ist ein Stück Draht aus gewöhnlichem Kohlenstoffstahl. Sein Durchmesser - von 2 bis 3 mm - hängt von der Dicke der zu schweißenden Teile ab. Je dicker, desto größer der Durchmesser. Draußen wird ein Thermit-Gemisch auf den Draht aufgebracht, der mit Klebstoff steil vermischt ist. Seine Zusammensetzung: 24% (bezogen auf das Volumen) Sägespäne von Aluminium (aber nicht von Sulumin-Legierung) und 76% von Eisen-Skala. Die Partikelgröße beträgt bis zu 0,5 mm.
Am Ende des Termitenstifts befindet sich ein Samen, der einem Streichholzkopf sehr ähnlich ist. Es besteht aus 1 Teil (nach Gewicht) aus Bertoletsalz und 0,5 Teilen feinem Aluminium-Sägemehl. Beide Komponenten werden auch mit Klebstoff verknetet. Es versteht sich, dass der Samen zur Einleitung einer Verbrennungsreaktion benötigt wird. Das ist der ganze Trick.
Denken Sie jedoch daran, dass Sie beim Schweißen unbedingt einen Halter und eine Brille mit einer dunklen Brille verwenden müssen.