This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Arteria-Ferse (homöopathische Arzneimittel Heel)

Arteria Heel
Tropfen

Zusammensetzung: 100 ml enthalten: Secale cornutum D4, Viscum album D4, Barium jodatum D6, Arnica D12 je 10 ml; Solanum nigrum D4, Tabacum D8, Phosphor D8 in 20 ml. Enthält Alkohol 35 Vol .-%.

Indikationen: Durchblutungsstörungen.

Gegenanzeigen: Nicht bei Schilddrüsenerkrankungen ohne Rücksprache mit einem Arzt anwenden.

Nebenwirkungen: Keine bekannt.

Der kombinierte Gebrauch mit anderen Drogen: Ohne Eigenschaften.

Dosierung: In der Regel 3 mal täglich 10 Tropfen. Bei akuten Erkrankungen - alle 15 Minuten 10 Tropfen für 1-2 Stunden.

Freigabeform und Verpackung: Die Tropfflasche enthält 30 oder 100 ml.

Kurzbeschreibung der Indikationen zur Anwendung der einzelnen Komponenten der Formulierung: Secale cornutum Krampfanfälle, Lähmungen. Störungen der peripheren arteriellen Durchblutung. Blutungsneigung. Viscum album Niedriger oder hoher Blutdruck. Schwindel. Verengung der Herzkranzgefäße, Herzrhythmusstörungen. Gelenkverschleißkrankheit. Barium jodatum Bluthochdruck, Verkalkung von Hirngefäßen (Cerebrosklerose). Arnika Blutung jeglicher Genese. Myalgie. Erkrankungen der Arterien und Venen. Solanum nigrum Symptome einer Reizung des Gehirns und der Hirnhäute (einschließlich der Auswirkungen von Schlaganfällen mit Enzephalomalazie und Orientierungslosigkeit). Tabacum Niedriger Blutdruck. Ischämische Herzerkrankung. Zusätzlich: angiospastische Zustände. Phosphor Schwäche des Myokards, Schmerzen in der Seele, Durchblutungsstörungen. Blutungen, Blut und Gefäßerkrankungen. Neuralgie und Cephalalgie. Pathologische Stimmungsschwankungen.

Basierend auf den homöopathischen Komponenten, die dieses Medikament ausmachen, wird Arteria-Heel für Störungen der peripheren Blutversorgung, Parästhesien der Hände und Füße, Enzephalomalazie, Bluthochdruck, kalte Extremitäten (zusätzlich - parenterale Therapie Circulo-Injeel), mit zeitweiliger Claudicatio, Durchblutungsstörungen des Gehirns mit verschrieben Arteriosklerose, insbesondere bei Diabetikern; mit Präapoplexiezuständen, Arteriopathie; zur Verbesserung der Durchblutung bei Beingeschwüren; mit Verstößen gegen die erste Menstruation. Besonders dargestellt sind Kombinationen mit Arnica-Heel und Aesculus compositum (3-mal täglich für 10-15 Tropfen).

Zum Thema: