This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Aurumhel n tropfen (Homöopathische Arzneimittel Heel)

Aurumheel® N Tropfen Aurumhel N Tropfen
Tropfen

Zusammensetzung: 100 ml enthalten: Aurum chloratum natronatum D6 10 ml; Valeriana D1 5 ml; Spartium scoparium D 1, Convallaria majalis D2, je 2 ml; Arnica D1 1 ml; Crataegus 60 ml. Enthält Alkohol 35 Vol .-%.

Indikationen: Vegetativ-funktionelle Störungen des Herz-Kreislaufsystems; Hypotonie; Herzrhythmusstörungen.

Dosierung: In der Regel 3 mal täglich 10 Tropfen. Beginnen Sie in akuten Fällen alle 15 Minuten mit 10 Tropfen.

Freigabeform und Verpackung: Die Flasche enthält 30 oder 100 ml.

Kurzbeschreibung der Indikationen zur Anwendung der Einzelkomponenten der Formulierung: Aurum chloratum natronatum Chronische Lebererkrankung. Zusätzlich: Angina Pectoris. Valeriana Schlafstörungen mit Angst. Neurotische Störungen. Spartium scoparium Herzrhythmusstörungen. Myokard-Impotenz (mit nachfolgender Hypotonie). Convallaria majalis Herzrhythmusstörungen. Myokardiale Impotenz. Arnika Erkrankungen der Arterien und Venen. Myalgie nach Überspannung. Außerdem: das Gefühl, überfordert zu sein. Crataegus Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Myokardschwäche, die Seele eines älteren Menschen, Angina Pectoris, Blutdruckstörung).

Basierend auf den homöopathischen Komponenten, aus denen dieses Medikament besteht, wird Aurumheel N für verschiedene Herzerkrankungen verschrieben, da es eine regulierende Wirkung auf die Funktion des Herzmuskels, die zentrale und periphere Durchblutung und insbesondere auf die Blutversorgung des Herzmuskels hat. Das Medikament scheint angezeigt zu sein für autonome Funktionsstörungen der Herz-Kreislauf-Aktivität, Herzrhythmusstörungen, hypotonische Durchblutungsstörungen, Störungen des Herzkreislaufs, Angina pectoris, Herzstau durch Sport, mit einem Raucherherz, Herzmuskelschwäche, geschwächtem Herzmuskel nach Infektionskrankheiten. Es wird zur Aktivierung der Herz-Kreislauf-Effizienz bei Fieber und witterungsbedingtem Stress (z. B. bei geschwollenen Knöcheln im Sommer) angewendet.

Zum Thema: