This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Sabal-Homaccord® (homöopathische Arzneimittel gegen Fersen)

Sabal-Homaccord®
Sabal-Homaccord®
Tropfen-Einspritzung



Zusammensetzung: Tropfen : 100 ml enthalten: Sabal serrulatum n 0,9 ml, Sabal serrulatum D10, Sabal serrulatum D30 0,3 ml; Hepar-Schwefel D10, Hepar-Schwefel D15, Hepar-Schwefel D30, Hepar-Schwefel D200 jeweils 0,7 ml. Enthält Alkohol 45% vol. Injektion : 100 ml enthalten: Sabal serrulatum D2, Sabal serrulatum D10, Sabal serrulatum D30 0,3 ml; Hepar-Schwefel D12, Hepar-Schwefel D15, Hepar-Schwefel D30, Hepar-Schwefel D200 jeweils 0,7 ml.

Indikationen: Der erste Grad des Prostataadenoms (mit äußerer Untersuchung, Vermehrung der Prostata), Cystalgia.

Dosierung: Tropfen : In der Regel 3-mal täglich 10 Tropfen, in akuten Fällen alle 15 Minuten 10 Tropfen. Bei Harnstörungen - Therapiebeginn: alle 15 Minuten 10 Tropfen für 1-2 Stunden in Kombination mit Reneel (Erkrankungen der Urogenitalorgane), Spascupreel (Krämpfe, Strangurie), Berberis-Homaccord (Nierensteine), Traumeel S (Harnwegsinfekte) Organe), Populus compositum S, Solidago compositum S. Injektionslösung : in akuten Fällen täglich, in anderen Fällen 1 Ampulle 1-3 mal pro Woche subkutan, intramuskulär, intradermal, intravenös.

Freigabeform und Verpackung: Tropfen : Eine Tropfflasche enthält 30 oder 100 ml. Injektionslösung : Die Packung enthält 5, 10, 50 oder 100 Ampullen mit 1,1 ml.

Kurzbeschreibung der Indikationen zur Anwendung der Einzelkomponenten der Formulierung: Sabal serrulatum Harnwegsentzündung, Erkrankungen der Blase (zB Harninkontinenz, Ischurie mit Prostatadenom). Hepar-Schwefel- Entzündung der Schleimhäute; erhöhte nervöse Reizbarkeit; Prostataadenom in Kombination mit gestörtem Wasserlassen.

Basierend auf den homöopathischen Komponenten, aus denen dieses Medikament besteht, wird Sabal-Homaccord bei Prostatadenomen, Prostatitis, Entzündungen und Reizungen des Urogenitaltrakts sowie bei Blasenentzündungen verschrieben.

Zum Thema: