This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Tanacet-Ferse (homöopathische Arzneimittel Heel)

Tanacet-Heel®
Tanacet Ferse
Tropfen

Zusammensetzung: 100 ml enthalten: Tanacetum vulgare D1, Artemisia vulgaris D2, je 30 ml; Absinthium D4 20 ml; Serpyllum D3, Chenopodium anthelminthicum D6 10 ml. Enthält Alkohol 60 Vol .-%.

Indikationen: Zustand der nervösen Reizung des Genuin-Typs, insbesondere bei Wurminfektionen; Hungerentzug (in Kombination mit Bulimie).

Gegenanzeigen: Erhöhter Instinkt für Rainfarn und andere Pflanzen.

Nebenwirkungen: Keine bekannt.

Der kombinierte Gebrauch mit anderen Drogen: Ohne Eigenschaften.

Dosierung: In der Regel 3 mal täglich 10 Tropfen.

Freigabeform und Verpackung: Die Tropfflasche enthält 30 oder 100 ml.

Kurzbeschreibung der Indikationen zur Anwendung der einzelnen Komponenten der Formulierung: Tanacetum vulgare Nervöse Erschöpfung; Muskel- und Hohlmuskelkrämpfe. Artemisia vulgaris Krämpfe, Würmer. Absinthium Motivationszustände (erhöhte Nervenreizbarkeit), Krämpfe; Entzündung der Magenschleimhaut. Serpyllumkrämpfe des Magens und des Darms; Gegenwürmer heilen. Chenopodium anthelminticum Störungen der Blutversorgung des Gehirns, des Innenohrs; Lebererkrankung.

Basierend auf den homöopathischen Komponenten, aus denen dieses Medikament besteht, wird Tanacet-Heel für Wurmerkrankungen mit verschiedenen sekundären toxischen Symptomen verschrieben. mit Teakholz, Chorea, Krämpfen; mit Appetitverlust, gefolgt von Bulimie (Tanacet-Heel erhöht den Appetit).

Dieses Medikament tötet keine Würmer; es verändert nur die giftigen Körperteile (Ausscheidung von Homotoxinen im Darm), die von Würmern als Nährmedium verwendet werden. Dieses Arzneimittel muss in Kombination mit anderen biologischen Arzneimitteln angewendet werden: Nervenrad (bei Depressionen, Unterernährung, Melancholie), Vomitusrad (bei Übelkeit und Erbrechen), Hepeel (bei Speichelfluss, eingeschränkter Leberfunktion, Appetitverlust), Spascupreel (bei Darm- und Nabelkrämpfen). Kolik), Nux vomica-Homaccord (bei Darmverschluss durch Spulwurm), Schwefel-Heel (zur Beseitigung von Homotoxinen), Diarrheel S (bei dyspeptischen Manifestationen).

Zum Thema: