This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Ich litt 7 Jahre lang an Gastritis. In 2 Wochen loswerden!

Как избавится от гастрита

Gastritis ( lat. Gastritis, aus anderen griechischen Gaster "Magen" + -itis entzündliche oder entzündlich-dystrophische Veränderungen der Schleimhaut ) ist eine Langzeiterkrankung, gekennzeichnet durch dystrophisch-entzündliche Veränderungen der Magenschleimhaut, die ebenfalls mit einer Verletzung der Regeneration einhergeht mit Atrophie der Epithelzellen und dem Ersatz normaler Drüsen durch fibröses Gewebe. Das Fortschreiten der Erkrankung führt zu einer Verletzung der Grundfunktionen des Magens, insbesondere des Sekretors.

Gastritis ist eine morphologische Diagnose, die möglicherweise kein klinisches Äquivalent aufweist und möglicherweise asymptomatisch ist. Eine klinische Diagnose, Beschwerden des Patienten passen in die Diagnose der funktionellen Dyspepsie, mit der führenden Option dafür (Ulkus-ähnliches oder post-prandiales Distress-Syndrom). Wenn also eine Diagnose (chronische morphologische Untersuchung einer Biopsie) einer chronischen Gastritis gestellt wird, übernimmt der Arzt die Verantwortung, da es sich um eine potenziell vorkanzeröse Erkrankung handelt und eine solche Gruppe von Patienten einer ärztlichen Untersuchung unterzogen werden sollte. Mit einem Grad von 1-2, - 1 Mal pro Jahr, mit einem Grad von 3-4, - 1 Mal in 6 Monaten.

Gastritis ist ein Muss! Und was noch wichtiger ist, es ist richtig diagnostiziert. Denn wenn die Haare ausfallen, kommt es zu Problemen mit Haut, Knochen und Nägeln oder Sie verlieren dramatisch an Gewicht - das heißt, die Gastritis ist bereits chronisch geworden. Akute Gastritis kann im Allgemeinen nach einmaligem Gebrauch in einer großen Menge magenschädigender Lebensmittel unerwartet auftreten! Iss richtig und sei dein ganzes Leben lang GESUND!

Wie Gastritis zu heilen - die besten Volksheilmittel

1. Rezept: Salat

Das Rezept ist denkbar einfach: Sie müssen einen Esslöffel Saatsalat zerkleinern und dann mit einem Glas kochendem Wasser (200-250 ml) gießen. Die resultierende Zusammensetzung muss mindestens 2 Stunden lang erhitzt und durch Käsetuch filtriert werden. Trinken Sie zweimal täglich 100 ml der entstandenen Flüssigkeit: nach dem Aufwachen und vor dem Schlafengehen.

2. Rezept: Sanddornrinde

Beim Mischen der Komponenten müssen die folgenden Verhältnisse beachtet werden: Sanddornrinde - 3, Schafgarbengras - 1, Schichtblätter (Tripolis) - 1, wir erhalten ein Verhältnis von 3: 1: 1. Ein Esslöffel der resultierenden Mischung wird zu 200 ml kochendem Wasser gegeben. Es ist notwendig, die Flüssigkeit für mindestens 1 Stunde zu bestehen und 100-200 ml vor dem Schlafengehen zu trinken.

3. Rezept: basierend auf Thymian

Es ist notwendig, 100 Gramm getrockneten Thymian zu 1 Liter Weißwein zu geben und dann die resultierende Zusammensetzung für 1 Woche im Dunkeln beizubehalten. Zweimal am Tag sollte die Zusammensetzung für eine bessere Wirkung geschüttelt werden. Nach dem Bestehen muss die Flüssigkeit mindestens 4 Stunden lang gekocht und erhitzt werden. Die Tinktur durch ein Käsetuch abseihen und dreimal täglich zu je 30 ml vor den Mahlzeiten einnehmen.

4. Rezept: Propolis

Dieses Rezept ist besonders relevant für chronische Erkrankungen des Magens, einschließlich eines Geschwürs. Es ist notwendig, 6-8 Gramm Propolis jeden Tag auf nüchternen Magen zu essen. Es ist notwendig, gründlich mit den Zähnen zu reiben oder es bereits in dieser Form zu verwenden. Wenn der Körper allergisch reagiert, müssen Sie die Einnahme sofort beenden!

5. Rezept: Sanddorn

Für 0,5 Liter Wasser 4 Esslöffel frische Sanddornbeeren hinzufügen. Kochen Sie Wasser für 5 Minuten unter einem Deckel, fügen Sie 4-10 Esslöffel Honig zu der resultierenden Brühe hinzu. Diese Brühe muss 20-30 Minuten vor dem Verzehr von 1-2 Tassen eingenommen werden.

6. Rezept: Pfefferminze

Um dieses Rezept zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 15 Gramm Pfefferminze
  • 15 Gramm Schafgarbe
  • 15 Gramm Dill
  • 30 Gramm Hypericum

Die oben genannten Zutaten müssen gemischt werden und zwei Esslöffel der resultierenden Mischung müssen mit 400-500 ml kochendem Wasser gegossen werden. Die Flüssigkeit muss mindestens 2 Stunden lang erhitzt werden, danach wird sie vorsichtig durch Gaze gefiltert. Ein Sud wird zwei Wochen lang zweimal täglich eingenommen - nach dem Aufwachen und vor dem Zubettgehen.

7. Rezept: Leinsamen

Die Behandlung von Gastritis mit Leinsamen basiert auf den entzündungshemmenden Eigenschaften der Samen. Aus den Samen wird ein Aufguss gemacht, dazu muss man 1 Esslöffel Samen mit zwei Gläsern kochendem Wasser gießen und eine Stunde bestehen. Täglich 1 Tasse vor den Mahlzeiten einnehmen.

8. Rezept: Aloe mit Honig

Die Behandlung der Aloe-Gastritis basiert auf der wundheilenden und beruhigenden Wirkung der Pflanze. Aloe ist seit langem als gutes Antiseptikum im verschreibungspflichtigen Katalog der traditionellen Medizin enthalten. Bereiten Sie Aloe-Saft aus Aloe-Blättern zu und nehmen Sie 2 Esslöffel zweimal täglich vor den Mahlzeiten ein.

Sie können Aloe Vera mit Honig und Rotwein mischen, um Gastritis zu behandeln. Aloesaft und Honig in einer Menge von 200 g mit 500 g Wein mischen und 2 Wochen an einem dunklen Ort lagern. Saft erhalten, nehmen Sie 1 Löffel 3 mal am Tag.

9. Rezept: Wegerich

Wegerich ist eine einfache Pflanze, die überall wächst. Es wird häufig bei offenen Wunden angewendet, um die Blutung zu stoppen. Wegerich wird heute sowohl in reiner Form als auch als Bestandteil vieler Medikamente verwendet. Um Schmerzen mit Gastritis loszuwerden, sollte es vorsichtig verwendet werden. Wegerich wird nicht nützlich sein, wenn die Krankheit von einem erhöhten Säuregehalt und der Freisetzung von Magensaft in großen Mengen begleitet wird.

In allen anderen Fällen ist die Infusion aus dieser Pflanze gut für Gastritis. Trockene gehackte Blätter werden mit kochendem Wasser gebraut. Nach ein paar Stunden sollte das Wasser abgelassen und eine Stunde lang getrunken werden. Wiederholen Sie diese Behandlung sollte für 1-2 Wochen täglich sein.

Gastritis ist eine recht häufige Erkrankung, die mit entzündlichen Prozessen in der Magenschleimhaut einhergeht. Die Hauptursache für Entzündungen ist Alkoholkonsum, Vergiftung und ungesunde Ernährung. Nikotin leistet auch seinen Beitrag - Gastritis ist bei Nichtrauchern weitaus seltener.

Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt!

Über budetezdorovy.ru