This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Ich litt seit 7 Jahren an Gastritis. Für 2 Wochen los!

Как избавится от гастрита

Gastritis ( lat. Gastritis, von anderen Griechisch-Gastern "Magen" + -entzündliche oder entzündlich-dystrophische Schleimhautveränderungen ) ist eine langanhaltende Erkrankung, die durch dystrophisch-entzündliche Veränderungen der Magenschleimhaut gekennzeichnet ist, die mit einer Verletzung der Regeneration einhergeht mit Atrophie der Epithelzellen und Ersatz der normalen Drüsen durch fibröses Gewebe. Das Fortschreiten der Krankheit führt zu einer Verletzung der Grundfunktionen des Magens, insbesondere des Sekretionssystems.

Gastritis ist eine morphologische Diagnose, die möglicherweise kein klinisches Äquivalent hat und asymptomatisch sein kann. Und die klinische Diagnose, Beschwerden des Patienten, passen funktionelle Dyspepsie, mit der führenden Option für sie (Colitis oder post-prandial Distress-Syndrom). Wenn also die Diagnose einer chronischen Gastritis unbegründend (ohne Bestätigung der morphologischen Untersuchung der Biopsie) gestellt wird, übernimmt der Arzt die Verantwortung, da dies eine potentiell präkanzeröse Erkrankung ist und eine solche Patientengruppe einer ärztlichen Untersuchung unterzogen werden sollte. Mit einem Grad von 1-2, - 1 Mal pro Jahr, mit einem Grad der Atrophie 3-4, - 1 Mal in 6 Monaten.

Um eine Gastritis zu behandeln, ist es notwendig! Und noch wichtiger, es wird korrekt diagnostiziert. Denn wenn das Haar anfängt herauszufallen, wird es Probleme mit Haut, Knochen und Nägeln geben oder Sie werden stark abnehmen - das bedeutet, dass die Gastritis bereits chronisch geworden ist. Akute Gastritis im Allgemeinen kann unerwartet nach einmaligem Gebrauch in einer großen Menge von Lebensmitteln, die für den Magen schädlich sind, erscheinen! Halten Sie sich an die richtige Ernährung und gesund sein ganzes Leben lang!

Wie man Gastritis heilt - die besten Volksmedizin

1. Rezept: Salat

Das Rezept ist sehr einfach: Sie müssen einen Esslöffel Salatsalat mahlen, dann gießen Sie es mit einem Glas kochendem Wasser (200-250 ml). Die resultierende Zusammensetzung muss mindestens 2 Stunden protestieren und durch Gaze filtriert werden. Um 100 ml der aufgenommenen Flüssigkeit 2 Male pro Tag zu verbrauchen: nach dem Erwachen und vor dem Schlafengehen.

2. Rezept: Sanddornrinde

Beim Mischen der Komponenten ist es notwendig, die angegebenen Proportionen einzuhalten: die Sanddornrinde - 3, das Gras der Schafgarbe - 1, die Blätter der Uhr (Trifoli) - 1, wir erhalten das Verhältnis 3: 1: 1. Ein Esslöffel der resultierenden Mischung wird zu 200 ml kochendem Wasser gegeben. Es ist notwendig, mindestens 1 Stunde lang Flüssigkeit zu trinken und vor dem Schlafengehen 100-200 ml zu trinken.

Das dritte Rezept: basierend auf Thymian

Es ist notwendig, in 1 Liter Weißwein 100 Gramm getrockneten Thymian hinzuzufügen, wonach die resultierende Zusammensetzung für 1 Woche im Dunkeln bestehen soll. Zweimal am Tag sollte die Zusammensetzung für eine bessere Wirkung geschüttelt werden. Nach der Infusion muss die Flüssigkeit gekocht und für mindestens 4 Stunden protivit werden. Tinktur Stamm durch Gaze, essen 3 mal am Tag vor dem Essen 30 ml.

4. Rezept: Propolis

Besonders relevant dieses Rezept für chronische Erkrankungen des Magens, einschließlich - ein Geschwür. Es ist notwendig jeden Tag 6-8 Gramm Propolis auf nüchternen Magen zu essen. Es ist notwendig, es gründlich mit den Zähnen zu schleifen oder es bereits in dieser Form zu verwenden. Wenn der Körper allergisch reagiert, nehmen Sie ihn sofort ein!

5. Rezept: Sanddorn

Für 0,5 Liter Wasser fügen Sie 4 Esslöffel frische Sanddornbeeren hinzu. Wasser kochen für 5 Minuten unter dem Deckel, fügen Sie 4-10 Esslöffel Honig zu der resultierenden Brühe nach Geschmack. Diese Brühe sollte 20-30 Minuten vor dem Verzehr von 1-2 Gläsern verzehrt werden.

6. Rezept: Pfefferminze

Um dieses Rezept vorzubereiten, benötigen Sie:

  • 15 Gramm Pfefferminz
  • 15 Gramm Schafgarbe
  • 15 Gramm Dill
  • 30 Gramm Johanniskraut

Die obigen Zutaten müssen gemischt werden und zwei Esslöffel der resultierenden Mischung gießen 400-500 ml kochendes Wasser. Die Flüssigkeit muss mindestens 2 Stunden lang protestiert werden, dann vorsichtig durch Gaze abseihen. Die Brühe wird zwei Mal am Tag für zwei Wochen verwendet - nach dem Erwachen und vor dem Zubettgehen.

7. Rezept: Leinsamen

Die Behandlung von Gastritis mit Leinsamen basiert auf den entzündungshemmenden Eigenschaften von Samen. Aus den Samen wird eine Infusion gemacht, um dazu 1 Esslöffel Samen mit zwei Gläsern kochendem Wasser zu gießen und für eine Stunde zu bestehen. Nehmen Sie 1 Glas pro Tag vor den Mahlzeiten ein.

8. Rezept: Aloe mit Honig

Die Behandlung der Aloe-Gastritis basiert auf der wundheilenden und beruhigenden Wirkung der Pflanze. Aloe wurde lange Zeit als ein gutes Antiseptikum in den Verschreibungskatalog der traditionellen Medizin aufgenommen. Bereiten Sie den Aloe-Saft aus den Blättern der Aloe vor und nehmen Sie 2 mal am Tag vor den Mahlzeiten 2 Esslöffel.

Sie können Aloe mit Honig und Rotwein mischen, um Gastritis zu behandeln. Aloe und Honig in der Menge von 200 Gramm mit 500 g Wein gemischt, an einem dunklen Ort für 2 Wochen. Der resultierende Saft nehmen Sie 1 Löffel 3 Mal am Tag.

9. Rezept: Wegerich

Wegerich ist eine unprätentiöse Pflanze, die überall wächst. Er wird oft auf offene Wunden aufgetragen, um Blut zu stoppen. Heute wird Psyllium sowohl in seiner reinen Form als auch als Bestandteil für viele Medikamente verwendet. Um Schmerzen mit Gastritis loszuwerden, sollte es vorsichtig sein. Wegerich wird keinen Nutzen bringen, wenn die Krankheit von hohem Säuregehalt und der Freisetzung von Magensaft in großen Mengen begleitet wird.

In allen anderen Fällen ist die Gastritis-Infusion aus dieser Pflanze sehr hilfreich. Trockene zerdrückte Blätter werden mit kochendem Wasser gekocht. Nach ein paar Stunden sollte Wasser innerhalb einer Stunde abgelassen und getrunken werden. Wiederholen Sie diese Behandlung sollte jeden Tag für 1-2 Wochen sein.

Gastritis ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die von entzündlichen Prozessen in der Schleimumgebung des Magens begleitet wird. Der Hauptgrund für Entzündungen ist Alkoholkonsum, Vergiftung, Mangelernährung. Auch der Beitrag von Nikotin trägt dazu bei - bei Nichtrauchern wird Gastritis viel seltener beobachtet.

Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren!

Über budetezdorovy.ru