This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Hauthygiene

Гигиена кожи

Die Haut ist eines der wichtigsten Organe eines Menschen, und die Gesundheit unseres gesamten Organismus hängt von seinem Zustand ab. Außerdem sieht eine Person mit gesunder und gepflegter Haut attraktiver aus.

Damit Ihre Haut jung und schön bleibt, müssen Sie sie regelmäßig und ordnungsgemäß pflegen.
Die Reinigung ist die erste Stufe der Hautpflege. Morgens und vor allem abends muss die Haut gereinigt werden. Staub, Mikroben und andere Verunreinigungen, die sich in den Poren ansammeln, beeinträchtigen die natürliche Talgproduktion und machen es der Haut schwer, zu atmen und Vitamine und Nährstoffe aufzunehmen. Daher ist das Waschen eines der Grundelemente der Hautpflege.

Um die Sauberkeit des Körpers zu erhalten, sollte man täglich duschen. Wenn Sie normale oder fettige Haut haben, verwenden Sie normale Toilettenseife oder Duschgel. Für trockene Haut wird empfohlen, milde Babyseife zu verwenden oder spezielle Öle und Cremes in die nasse Haut einzureiben.

Wenn Sie müde sind und sich aufmuntern möchten, hilft Ihnen eine Kontrastdusche. Es sollte mit warmem Wasser beginnen, seine Temperatur allmählich erhöhen und dann schnell kalt werden. Wiederholen Sie den Vorgang 2-3 Mal und beenden Sie ihn mit kaltem oder kaltem Wasser. Vermeiden Sie gleichzeitig Unterkühlung, da das Wasser kein Eis verbrennt. Eine solche Kontrastdusche wirkt sich perfekt auf die Haut aus und verbessert die Blutversorgung durch sofortige Verengung und Ausdehnung der Blutgefäße.

Um die Haut zu reinigen und weich und zart zu machen, führen Sie regelmäßig Peeling-Behandlungen durch. Heutzutage ist die Auswahl an Mitteln zur Reinigung der Haut sehr groß und sie können auch zu Hause vorbereitet werden. Zum Beispiel erhalten Sie eine hervorragende Reinigungsmaske, wenn Sie eine halbe Tasse Sahne (saure Sahne, Ryazhenka) mit 100 g Tafelsalz mischen.

Unabhängig davon, zu welcher Haut Ihre Haut gehört, muss sie ständig mit Feuchtigkeit versorgt werden. Bei der Auswahl einer Vielzahl von Kosmetika müssen Sie jedoch die Zusammensetzung und die Auswirkungen der einzelnen Kosmetika auf Ihren Hauttyp kennen. Es ist ratsam, vor der Anwendung einen Spezialisten zu konsultieren.

In Nährcremes gibt es zahlreiche Zusätze, die für die Vitalaktivität der Zellen notwendig sind. Zu diesen Substanzen gehören Vitamine, Pflanzenextrakte und Säfte, Lanolin, Bienenwachs, Steinöl.
Fette und Öle, die Bestandteil von Kosmetikprodukten sind, werden in der Regel gut aufgenommen, reduzieren den Wasserrückfluss der Haut und schützen sie so vor dem Austrocknen, verhindern das Eindringen von Mikroben und schützen vor anderen reizenden Umweltfaktoren.

Zusätzlich zur Ernährung wird empfohlen, regelmäßig feuchtigkeitsspendende Lotionen und Cremes aufzutragen, die den Wasserhaushalt in den Hautzellen aufrechterhalten. Feuchtigkeitscreme ist vielseitig. Es wird benötigt und ist fettig, trocken und vor allem alternde Haut, da es nicht nur den Feuchtigkeitsverlust ausgleicht, sondern auch den tieferen Hautschichten Vitamine, Fette, biologisch aktive Komponenten und andere notwendige Substanzen hinzufügt.

Passen Sie auf Ihre Haut auf, denken Sie daran, dass ihre tägliche Pflege einfach notwendig ist, damit sie weich und geschmeidig bleibt und vor Gesundheit glüht.