This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Hauthygiene

Гигиена кожи

Haut ist eines der wichtigsten menschlichen Organe, und die Gesundheit unseres gesamten Körpers hängt in vielerlei Hinsicht von seinem Zustand ab. Außerdem sieht eine Person mit einer gesunden und gepflegten Haut attraktiver aus.

Damit Ihre Haut jung und schön bleibt, müssen Sie sie regelmäßig und richtig pflegen.
Die Reinigung ist der erste Schritt in der Hautpflege. Die Haut muss morgens und besonders abends gereinigt werden. Staub, Keime und andere Verunreinigungen, die sich in den Poren ansammeln, beeinträchtigen die natürliche Talgsekretion und erschweren der Haut das Atmen und die Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen. Waschen ist daher eines der Hauptelemente der Hautpflege.

Um Ihren Körper sauber zu halten, duschen Sie täglich. Wenn Sie normale oder fettige Haut haben, verwenden Sie normale Toilettenseife oder Duschgel. Bei trockener Haut wird empfohlen, eine milde Babyseife zu verwenden oder spezielle Öle und Cremes auf die feuchte Haut aufzutragen.

Wenn Sie müde sind und aufmuntern möchten, hilft Ihnen eine Kontrastdusche. Sie sollten mit warmem Wasser beginnen, die Temperatur allmählich erhöhen und dann schnell kalt gießen. Vorgang 2-3 mal wiederholen und mit kaltem oder kaltem Wasser abschließen. Vermeiden Sie gleichzeitig eine Überkühlung, denn das Wasser darf kein sengendes Eis sein. Eine solche Kontrastdusche wirkt sich perfekt auf die Haut aus und verbessert die Durchblutung durch sofortige Verengung und Erweiterung der Blutgefäße.

Um die Haut zu reinigen und weich und zart zu machen, führen Sie regelmäßig Peelings durch. Heutzutage ist die Auswahl an Hautreinigungsmitteln sehr groß und sie können auch zu Hause zubereitet werden. Eine hervorragende Reinigungsmaske ergibt sich beispielsweise, wenn Sie ein halbes Glas Sahne (saure Sahne, fermentierte Backmilch) mit 100 g Tafelsalz mischen.

Egal um welchen Hauttyp es sich bei Ihrer Haut handelt, sie muss ständig mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt werden. Bei der Auswahl einer Vielzahl von Kosmetika müssen Sie jedoch die Zusammensetzung und die Wirkung der einzelnen Kosmetika auf Ihren Hauttyp kennen. Es ist ratsam, vor der Verwendung einen Spezialisten zu konsultieren.

In Nährcremes sind zahlreiche Zusatzstoffe enthalten, die für die Vitalfunktionen der Zellen erforderlich sind. Solche Substanzen umfassen Vitamine, Extrakte und Pflanzensäfte, Lanolin, Bienenwachs, Steinsamenöl.
Fette und Öle, die Bestandteil kosmetischer Zubereitungen sind, ziehen in der Regel gut ein, verringern die Rückführung der Haut ins Wasser und schützen sie so vor dem Austrocknen, verhindern das Eindringen von Mikroben und schützen vor anderen reizenden Umwelteinflüssen.

Zusätzlich zur Ernährung wird empfohlen, regelmäßig feuchtigkeitsspendende Lotionen und Cremes zu verwenden, die den Wasserhaushalt in den Hautzellen aufrechterhalten. Feuchtigkeitscreme ist universell. Es ist sowohl für fettige als auch für trockene und besonders alternde Haut notwendig, da es nicht nur den Feuchtigkeitsverlust ausgleicht, sondern auch den tieferen Hautschichten Vitamine, Fette, biologisch aktive Bestandteile und andere notwendige Substanzen hinzufügt.

Kümmere dich um deine Haut, denke daran, dass die tägliche Pflege für sie einfach notwendig ist, damit sie sanft und glatt bleibt und die Gesundheit strahlt.