This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Hauthygiene

Гигиена кожи

Die Haut ist eines der wichtigsten Organe einer Person, die Gesundheit unseres gesamten Organismus hängt weitgehend von ihrem Zustand ab. Darüber hinaus sieht eine Person mit einer gesunden und gepflegten Haut attraktiver aus.

Um Ihre Haut jung und schön zu halten, müssen Sie sich regelmäßig und richtig darum kümmern.
Reinigung ist die erste Stufe der Hautpflege. Es ist notwendig, die Haut am Morgen und besonders am Abend zu reinigen. In den Poren angesammelte Pfropfen, Mikroben und andere Verunreinigungen stören die natürliche Sekretion von Talg, was es der Haut erschwert, zu atmen und Vitamine und Nährstoffe aufzunehmen. Daher ist das Waschen eines der Hauptelemente der Hautpflege.

Um die Reinheit des Körpers zu erhalten, sollte jeden Tag geduscht werden. Wenn Sie normale oder fettige Haut haben, verwenden Sie übliche Toilettenseife oder Duschgel. Bei trockener Haut empfiehlt es sich, eine weiche Babyseife zu verwenden oder die feuchte Haut mit speziellen Ölen und Cremes einzureiben.

Wenn Sie müde sind und aufmuntern wollen, hilft Ihnen eine Kontrastdusche. Beginne mit warmem Wasser, erhöhe allmählich seine Temperatur und träuf dann schnell kalt. Wiederholen Sie den Vorgang 2-3 mal und beenden Sie ihn mit kaltem oder kaltem Wasser. Vermeiden Sie dabei Unterkühlung, das Wasser sollte kein kochendes Eis sein. Diese Kontrastdusche wirkt perfekt auf die Haut und verbessert ihre Blutversorgung durch sofortige Verengung und Erweiterung der Blutgefäße.

Um die Haut zu reinigen und weich und zart zu machen, führen Sie regelmäßig Peeling-Verfahren durch. Heute ist die Auswahl an Mitteln zur Hautreinigung sehr breit, sie können aber auch zu Hause zubereitet werden. Zum Beispiel wird eine schöne Reinigungsmaske erhalten, wenn Sie eine halbe Tasse Sahne (Sauerrahm, Ryazhenka) mit 100 g Salz mischen.

Unabhängig davon, welche Art von Haut Ihre Haut ist, benötigt es ständig feuchtigkeitsspendende und pflegende. Allerdings müssen Sie bei der Auswahl einer Vielzahl von Kosmetika die Zusammensetzung und Wirkung jedes einzelnen auf Ihren Hauttyp kennen, bevor Sie es verwenden, ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren.

In nahrhaften Cremes gibt es zahlreiche Zusätze, die für die vitale Aktivität von Zellen notwendig sind. Zu diesen Stoffen gehören Vitamine, Extrakte und Pflanzensäfte, Lanolin, Bienenwachs, Steinöl.
Fette und Öle, die Bestandteil kosmetischer Präparate sind, werden in der Regel gut aufgenommen, reduzieren den Wasserrückstoß der Haut und schützen so vor dem Austrocknen, verhindern das Eindringen von Mikroben und schützen vor anderen irritierenden Faktoren der Umwelt.

Neben der Ernährung empfiehlt es sich regelmäßig Feuchtigkeitslotionen und Cremes zu verwenden, die den Wasserhaushalt in den Hautzellen unterstützen. Feuchtigkeitscreme ist universell. Es wird sowohl ölige als auch trockene und vor allem verblassende Haut benötigt, da es nicht nur den Feuchtigkeitsverlust auffüllt, sondern auch Vitamine, Fette, biologisch aktive Inhaltsstoffe und andere essentielle Substanzen in die tieferen Hautschichten einbringt.

Passen Sie auf Ihre Haut auf, denken Sie daran, dass tägliche Pflege einfach notwendig ist, um eine sanfte und glatte, strahlende Gesundheit zu bewahren.