This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Achtung! Die Informationen dienen nur als Referenz!
Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt!
NUR VERZEICHNIS DER WEBSITE. KEINE PHARMAZIE! Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

Beschreibung des Arzneimittels: Propofol (Propofol)

PROPOFOL (Propofol).

2,6-Diisopropylphenol.

Synonyme: Diprivan, Pofol, Rekofol, Diprivan, Pofol, Recofol.

Leicht wasserlöslich, bildet eine weiße ölige Emulsion.

Ein relativ neues (1980er) Medikament zur kurzfristigen intravenösen Anästhesie. Die Anästhesie entwickelt sich nach 20-45 s und setzt sich nach einer einzelnen Injektion von 30-60 s fort.

Es hat keine analgetische Wirkung.

Es wird zur Einleitung einer Anästhesie und zur Aufrechterhaltung einer Vollnarkose sowie für kurzfristige chirurgische und diagnostische Eingriffe verwendet.

Erwachsenen werden alle 10 s 0,02 bis 0,04 g (20 bis 40 mg) verabreicht (bis zur Entwicklung des erforderlichen Anästhesiegrades); Kinder über 8 Jahre - mit einer Rate von 2,5 mg / kg. Zur Aufrechterhaltung der Anästhesie wird eine Tropfinfusion oder eine wiederholte Bolusverabreichung verwendet. Die Dosis wird individuell eingestellt (normalerweise mit einer Rate von 4-12 mg / kg pro Stunde). Für kurzfristige Manipulationen werden sie 1-5 Minuten lang mit einer Geschwindigkeit von 0,5-1 mg / kg verabreicht, wobei die Aufrechterhaltung einer beruhigenden Wirkung durch Infusion mit einer Geschwindigkeit von 1,5-4,5 mg / kg pro Stunde sichergestellt wird.

Die Anwendung des Arzneimittels kann mit dem Auftreten von arterieller Hypotonie, Bradykardie, kurzfristiger Apnoe und (selten) Anfällen, Opisthotonus und Lungenödem einhergehen. Beim Erwachen sind Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen Fieber möglich.

Das Medikament sollte mit Vorsicht bei Epilepsie, Fettstoffwechselstörungen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Atemwege, der Leber, der Niere und der Anämie angewendet werden.

Es wird nicht für die geburtshilfliche Praxis empfohlen (das Medikament überschreitet die Plazentaschranke).

Freisetzungsform: 1% ige wässrige (isotonische) Emulsion in Ampullen von 20 ml, Fläschchen von 20,50 und 100 ml und Spritzen von 50 ml (nach dem Öffnen der Ampullen und Fläschchen sollte das Arzneimittel innerhalb von 6 Stunden verwendet werden).

Lagerung: bei einer Temperatur von 2 bis 25 ° C; kein Einfrieren erlaubt.