This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Achtung! Die Informationen dienen nur als Referenz!
Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt!
NUR VERZEICHNIS DER WEBSITE. KEINE PHARMAZIE! Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

Beschreibung der Medizin: Mesna (Mesna)

MESNA (Mesna) *.

2-Mercaptoethansulfonsäure-Natriumsalz.

Synonyme: Mistabron, Mistabron, Mucofluid, Mucolene usw.

In Aktion ist das Medikament nahe an Acetylcystein. Aufgrund des Vorhandenseins einer Sulfhydrylgruppe ist es in der Lage, die Disulfidbindungen von Mucopoli von Sputumsacchariden aufzubrechen und seine Viskosität zu verringern.

Das Medikament wird leicht aus den Atemwegen resorbiert. Es wird schnell unverändert aus dem Körper ausgeschieden.

Es wird in Form von Inhalationen oder intrabronchialen Infusionen bei chronischer Bronchitis, Emphysem, Lungenatelektase, nach chirurgischen Eingriffen in die Lunge usw. angewendet.

Zur Inhalation werden 0,6 - 1, 2 g des Arzneimittels (1 - 2 Ampullen mit 3 ml einer 20% igen Lösung) ohne Verdünnung oder 1: 1-Verdünnung in destilliertem Wasser oder in einer isotonischen Natriumchloridlösung verwendet. Inhalationen werden 2 bis 3 mal täglich durchgeführt. Die Behandlungsdauer beträgt 2 bis 24 Tage. Für die intratracheale Infusion wird in der gleichen Dosis und in der gleichen Verdünnung verwendet. Geben Sie jede Stunde ein, um zu verflüssigen und zu sekretieren.

Bei einer Entzündung der Kieferhöhle werden nach dem vorläufigen Waschen der Nasennebenhöhlen 2–3 ml des Arzneimittels verabreicht (ggf. alle 2–3 Tage).

Mögliche Nebenwirkungen und Kontraindikationen siehe Acetylcystein.

Freisetzungsform: 20% ige Lösung in Ampullen von 3 ml (600 mg) in einer Packung mit 6 Ampullen.