This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Achtung! Die Informationen dienen nur als Referenz!
Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt!
NUR VERZEICHNIS DER WEBSITE. KEINE PHARMAZIE! Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

Beschreibung des Arzneimittels: Sulfinpyrazon (Sulfinpyrazon)

SULFINPIRAZON (Sulfinpyrazon) *. 1,2-Diphenyl-1,4- [2- (phenylsulfinyl) ethyl] -3,5-pyrazolidindion.

Synonyme: Anturan, Anturan, Anturanil, Anturidin, Enturan, Pyrocard, Sulfazon, Sulfizon usw.

Ist einer der Butadion-Metaboliten (siehe).

Es hat keine ausgeprägte analgetische und entzündungshemmende Wirkung, ist jedoch ein aktives urikosurisches Mittel.

Zur Behandlung von Gicht. Es verbessert die Ausscheidung von Harnsäure über die Nieren, insbesondere in der ersten Phase der Behandlung.

Das Medikament wird gut aufgenommen. Die Wirkdauer einer Einzeldosis beträgt 8-12 Stunden. Da das Medikament keine analgetische Wirkung hat, wird empfohlen, nicht narkotische Analgetika (Butadion oder andere) gleichzeitig zu verschreiben.

In der Regel in einer Tagesdosis von 0,3 - 0,4 g (in 2 bis 4 Dosen) einnehmen. Nach den Mahlzeiten einnehmen; Es ist ratsam, Milch zu trinken.

Sulfinpyrazon ist im Allgemeinen gut verträglich, aber Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür können sich verschlimmern.

Zu Beginn der Gichtbehandlung ist eine Zunahme der Anfälle möglich. Bei der Verschreibung einer Behandlung muss zunächst eine ausreichende Menge Flüssigkeit in den Körper eingeführt und der Urin alkalisiert werden (unter Einnahme von Natriumbicarbonat). Bei einer sauren Reaktion des Urins ist eine Ausfällung von Steinen im Harntrakt möglich.

Gegenanzeigen: Magengeschwür und Zwölffingerdarm, Überempfindlichkeit gegen Pyrazolonderivate (siehe Butadion), schwere Schädigung der Leber und der Nieren.

Es ist zu beachten, dass kleine Dosen von Salicylaten die urikosurische Wirkung von Sulfinpyrazon schwächen. Die Wirkung von oralen Antikoagulanzien, oralen Antidiabetika, Sulfonamiden und Penicillin wird durch das Medikament verstärkt (siehe Ethamid).

Freisetzungsform: Tabletten von 0,1 g. Bei höheren Dosen verringert Sulfinpyrazon die Blutplättchenaggregation und -adhäsion. Als Thrombozytenaggregationshemmer (siehe Thrombozytenaggregationshemmer) in Form von Tabletten von 0,2 g; 4 - mal täglich 1 - 2 Tabletten verabreichen (800 mg pro Tag). Anwendung bei Patienten nach Myokardinfarkt (Behandlung 4 Wochen nach Herzinfarkt beginnen).