This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Achtung! Die Informationen sind nur als Referenz!
Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt!
NUR DAS VERZEICHNIS DER WEBSITE. KEINE PHARMA! Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

UHF-Therapie


Die Methode der Elektrotherapie basiert auf der Exposition des Körpers des Patienten gegenüber einem hauptsächlich hochfrequenten elektromagnetischen Feld. Während des Behandlungsvorgangs ist der Bereich des Körpers, der e. UHF, platziert zwischen zwei Kondensatorplatten-Elektroden, so dass zwischen dem Körper des Patienten und den Elektroden ein Luftspalt entsteht, dessen Wert sich während des Verfahrens nicht ändern sollte. Körperliche Handlung e. UHF besteht in der aktiven Absorption von Felderergie durch Gewebe und ihrer Umwandlung in Wärmeenergie sowie in der Entwicklung der Oszillationswirkungseigenschaften hochfrequenter elektromagnetischer Wellen.
Die thermische Wirkung der UHF-Therapie ist weniger ausgeprägt als bei der Induktionstherapie. Die Hauptwärmeerzeugung erfolgt in Geweben, die Elektrizität schlecht leiten (Nerven, Knochen usw.). Die Geschwindigkeit der Wärmeerzeugung hängt von der Expositionskraft und den Eigenschaften der Energieabsorption durch Gewebe ab.
- E.p. UHF wirkt entzündungshemmend, indem es die Durchblutung und die Lymphzirkulation verbessert, das Gewebe entwässert und die Exsudation reduziert, die Bindegewebsfunktionen aktiviert und die Zellproliferation stimuliert. Dadurch kann der Entzündungsherd mit einer dichten Bindekapsel begrenzt werden.
E.p. UHF hat eine antispastische Wirkung auf die glatten Muskeln des Magens, des Darms und der Gallenblase, beschleunigt die Regeneration des Nervengewebes, verbessert die Weiterleitung von Impulsen entlang der Nervenfaser und verringert die Empfindlichkeit der terminalen Nervenrezeptoren, d.h. Fördert die Analgesie, senkt den Tonus der Kapillaren, Arteriolen, senkt den Blutdruck, verursacht Bradykardie.
E.p. UHF wird in der medizinischen Praxis kontinuierlich und gepulst eingesetzt. Die Behandlung ist für verschiedene akute und chronische entzündliche Prozesse der inneren Organe (Bronchitis, Cholezystitis, Pneumonie), des Bewegungsapparates, des Ohres, des Rachens, der Nase (Mandelentzündung, Mittelohrentzündung), des peripheren Nervensystems (Neuritis), des weiblichen Genitalbereichs, der dystrophischen und akuten Prozesse angezeigt Eitungen (Furunkel, Karbunkel, Abszesse, Phlegmone).