This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Behandlung, Heilung, Myositis, Muskel, Muskel

ACHTUNG!
Die auf der Website veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz.
Die beschriebenen Methoden der Diagnose, Behandlung, Rezepte der traditionellen Medizin, etc. Selbstverwendung wird nicht empfohlen. Konsultieren Sie unbedingt einen Fachmann, um Ihre Gesundheit nicht zu schädigen!
Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

Myositis ist ein entzündlicher Prozess der Skelettmuskulatur, der als Folge von Vergiftungen, Infektionen, Verletzungen usw. begann.

Symptome Muskelschmerzen, Muskelschwäche und Muskelverspannungen sind charakteristisch.

Traditionelle Behandlungen . Die Basis der Behandlung ist die Beseitigung der Hauptursache dieser Krankheit. Es werden Analgetika, Vasokonstriktorika verwendet.



Volksheilmittel zur Behandlung von Myositis

Hausmittel

  • Befestigen Sie drei Salzkartoffeln in der Schale an der Stelle der Schmerzlokalisierung, drücken Sie sie durch zwei Schichten sauberen Gewebes fest an. Zuvor können Sie die Kartoffeln so strecken, dass sie enger mit dem entzündeten Bereich in Berührung kommen. Mit einem Wollschal bedecken. Entfernen Sie die Stofflagen, wenn die Masse abkühlt. Beim Vergleich von Kartoffeln mit der Körpertemperatur müssen diese entfernt werden. Anschließend den Bereich der Schmerzlokalisation mit Cologne einreiben, gut isolieren. Die Prozedur wird nachts durchgeführt, dann richtig einpacken und ins Bett gehen. Das Gefühl von Unbehagen verschwindet sofort, aber der Vorgang sollte abends mehrmals wiederholt werden, um einen Rückfall zu vermeiden.
  • Zwei Blätter Weißkohl einseifen und mit einer Prise Soda bestreuen. Tragen Sie es in Form einer Kompresse auf die schmerzende Stelle auf und binden Sie einen Schal darüber. Zur Linderung von Muskelschmerzen.
  • Mischen Sie einen Teelöffel Terpentin, ein Eigelb, einen Esslöffel Apfelessig. Alles cremig einreiben und die Salbe über Nacht einreiben. Nach dem Mahlen erhitzen.

Kräuter und Gebühren

  • 4 Teile ungesalzene Butter oder Fett gemischt mit einem Teil Schachtelhalmpulver. In die Lokalisation des Schmerzes einreiben. Wirksames Analgetikum.
  • Gießen Sie 7 Gramm trockenes Adonis-Frühlingsgras mit einem Glas kochendem Wasser und lassen Sie es ca. 1 Stunde einwirken. Bei Schmerzen in Muskeln und Gelenken dreimal täglich 1 Esslöffel trinken. Zwischen den Kursen - eine Pause von anderthalb Wochen. Die Behandlungsdauer beträgt 30 Tage.
  • Gießen Sie 10 Gramm trockene Blätter des Borretschs (Gurkenkraut) mit einem Glas kochendem Wasser. Bestehen Sie darauf, vorverpackt, für etwa fünf Stunden in einem versiegelten Behälter. Trinken Sie sechsmal täglich einen Esslöffel. Zwischen den Kursen - eine Pause von anderthalb Wochen. Die Behandlungsdauer beträgt 30 Tage.
  • Gießen Sie 25 Gramm Berberitzenrinde mit einem Glas 70% igem Alkohol. Bestehen Sie für eine Woche an einem dunklen Ort. Dreimal täglich ca. 30 Tropfen trinken. Zwischen den Kursen - eine Pause von anderthalb Wochen. Die Behandlungsdauer beträgt 30 Tage.
  • Junge Frühlingsweidenzweige zerdrücken, auf wunde Stellen auftragen. Hilft Schmerzen in den Muskeln der Beine und Arme zu beseitigen.
  • Gießen Sie 20 frische Früchte von Physalis vulgaris oder 20 Gramm getrocknete Früchte (Sie können den Saft der gleichen Früchte verwenden) 500 ml Wasser, kochen Sie, halten Sie bei schwacher Hitze oder in einem Wasserbad für 15 Minuten. Bestehen Sie darauf, bis cool. Nehmen Sie fünfmal täglich 50 ml vor den Mahlzeiten ein. Zwischen den Kursen - eine Pause von anderthalb Wochen. Behandlungsdauer - 30 Tage
  • Brauen Sie ein Glas kochendes Wasser, einen Esslöffel Blatt- oder Weidenknospen mit 1 Glas, lassen Sie es 60 Minuten einwirken und nehmen Sie sechsmal täglich zwei Esslöffel.
  • Wodka einschenken und in einem Wasserbad eine halbe Stunde lang die getrocknete, zerkleinerte Weidenrinde im Verhältnis 1:20 kochen. Abkühlen lassen, abseihen. Trinken Sie vier Esslöffel, jeweils zwei Esslöffel.
  • Mischen Sie die zerkleinerten Weidenknospen in gleichen Mengen mit Butter. Reiben Sie die Salbe in wunde Stellen.