This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Kiew (Kiew, Kiew, Kiew) - die Hauptstadt der Ukraine

Inhalt:
Панорамы Киева
Kiew Flagge
Флаг Киева
Kiew Wappen
Герб Киева
Land
Ukraine
Status
Kapital
Koordinaten 50 ° 27'00 "p. M. 30 ° 30'00" a. d. / 50,45 ° C. w. Auf 30,5 °. d.
interne Teilung
10 Bezirke
Bürgermeister
Vitali Klitschko
gegründet
VI-VII Jahrhundert
Die erste Erwähnung
[[Stake. früh V-. VI Jahrhundert. n. e.]]
Stadt mit
IX Jahrhundert
Bereich
870,5 km2
Höhepunkt
203 m
Bevölkerung
- 2.888.470 Menschen
Dichte
^ 3408 pers. / Km2
Anhäufung
Kiew Agglomerations
4071000
nationale Zusammensetzung
(Volkszählung von 2001), Ukrainer - 82,2%
Russisch - 13,1%
Juden - 0,7%
Belarusians - 0,6%,
Polen - 0,3%
konfessionelle Zusammensetzung
Orthodoxe, Protestanten, griechische Katholiken, Katholiken, Muslime, Juden
demonym
aus Kiew, aus Kiew, Kiew
Zeitzone
UTC + 2, UTC + 3 Sommer
Vorwahl
+380 44
Postleitzahlen
01.000-06.999
Straßen Code
AA, SC / 11, 28, AI, KI / 10
KOATUU
8000000000
Offiziellen Website
kievcity.gov.ua (Ukr.)
Ehrungen
HeldenstadtLenin-OrdenLenin-OrdenOrden der Freundschaft der Völker
Schutzpatron
Michael der Erzengel
informellen Namen
Mutter der russischen Städte, New Jerusalem

Kiew

Kiew (. Ukr Kiew, ausgesprochen [kyyiv]) - die Hauptstadt der Ukraine, Stadt-Held, "die Mutter der russischen Städte."

Kiew - die Hauptstadt und größte Stadt der Ukraine, die Stadt-Helden. Es basiert auf dem Dnjepr gelegen. Es ist das Zentrum der Agglomeration Kiew. Kiew - eine eigene administrative Einheit der Ukraine, kulturellen, politischen, sozioökonomischen, Verkehr und Wissenschaft und Regierungszentrum des Landes. Kiew ist auch das Verwaltungszentrum der Region Kiew, wenn auch nicht in seiner Zusammensetzung enthält, mit einem besonderen rechtlichen Status (siehe. Abschnitt 5 dieses Artikel). Es befindet sich im Norden zentralen Teil der Ukraine. Kiew - die siebte bevölkerungsreichste Stadt in Europa nach Moskau, London, Paris, St. Petersburg, Berlin und Madrid.

Kiew liegt an beiden Ufern des Dnjepr, in der Mitte erreicht, unterhalb der Einmündung der linken Zuflusses - Desna. Der nördliche Teil der Stadt ist auf Podolsk Tiefland südwestliches (rechtes Ufer) - auf dem Dneprhochland, Süd-Ost (linkes Ufer) - auf dem Dneprtiefland.

Das Klima von Kiew ist gemäßigt kontinental, mit eher milden Wintern und warmen Sommern.

Während seiner langen Geschichte war Kiew die Hauptstadt der Lichtungen, Kiewer Rus, das Fürstentum von Kiew, der ukrainischen Volksrepublik, ukrainischen Staat, Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik, und seit 1991 - die unabhängige Ukraine.

Stadt hat ihre eigenen Wappen und Flagge. Wegen seiner historischen Bedeutung als Zentrum der Kiewer Rus, die Stadt und noch bezeichnet als „Mutter der russischen Städte.“ Die Länge der Stadt von Norden nach Süden - 50 km von West nach Ost - 56 km.

Die Symbolik von Kiew - eine moderne Wappen von Kiew. Das Hauptelement des Wappens von Kiew - die Figur Arhangela Mihaila auf Dichtungen und Münzen von Kievan Fürsten gefunden (die in der Regel zeigt den Prinz). Eines der frühesten erhaltenen Bilder von Kiew Wappen mit dem Bild eines Engels, der ein Schwert in der Hand, es Titulyarnike 1672 das gleiche Wappen hält, wird im Wappen von 1730 gezeigt.

Symbolismus Bereichen - azur Schild mit einem grünen bazoyu heiligen Yuri-George auf einem weißen Pferd in der goldenen Rüstung und einen Helm, einen purpurroten Mantel mit einem Speer in der Hand und ein Halo um den Kopf. Der Reiter mit einem Speer durchbohrt braune Schlange mit gefalteten Krill. Der Schirm ist dekoriert mit zwei Eichenzweigen mit Blättern und zelenymy braunen Eicheln, und sechs Weizenährchen, die symmetrisch mit drei Ährchen von beiden Seiten des Schildes angeordnet sind. Über dem Schild - ein Diadem, die neun Segmente aufweist. Das zentrale Segment des tiara wird das Bild von Christ der Retter mit einem Halo platziert. In den Segmenten des Rechts von Christus dem Erlöser - das Bild von St. Prince Vladimir mit einem Halo über dem Kopf, hinter ihm - der Prinz Yaroslava Mudrogo. Die Segmente auf der linke Seite von Christus dem Erlöser - das Bild der Heiligen Fürstin Olga mit einem Halo über den Kopf, hinter ihr - Anna Yaroslavna. In den Segmenten 3 und 4 des Rechts und links von Christus Erlöser dargestellt Stilisierte Ornament.

Seit 1960 arbeitet in der Stadt unter der Erde.

Im Jahr 2005 wurde Kiew Austragungsort des 50. Eurovision Song Contest.

Im Jahr 2012 war er einer der vier ukrainischen Städte, in Fußball-Europameisterschaft 2012 nehmen.

Name

Herkunft des Namens

Der Legende nach stammt der Name der Stadt aus dem Namen Kyi - der älteste der drei Brüder, die der Legende nach, sind die Gründer von Kiew betrachtet. Diese Legende hat in den Annalen des XII Jahrhunderts „Tale of Bygone Years“ zu uns kommen:

Происхождение названия Киев

Es gibt eine andere Hypothese über den Ursprung des Namens der Stadt. Kiew wird so genannt, weil seine ersten Bewohner waren Arbeiter (Kiyan, kiyany), die den Dnjepr überqueren serviert. Die Überfahrt war ein Holzboden auf den Säulen (Kiyah) in den Boden getrieben. In "Tale of Bygone Years" heißt es:

Происхождение названия Киев

Chronist begründet dies wie folgt:

Происхождение названия Киев

Eine interessante Version der Herkunft des Namen der Stadt gibt slawische Chronik Gelmolda:

„Dana Rus Ostrogardom auch aus dem Grunde genannt, die im Osten gelegen ist, ist es vollgestopft mit allem Luxus. Es ist auch Hunigardom, weil an diesen Stellen zuerst Hunnen lebte ... ... seine Hauptstadt Hue "genannt

Eigenschaften Namen Transliteration in anderen Sprachen

In slawischen Sprachen variiert stark den zweiten Vokal im Namen dieser Stadt, die in einigen Fällen auf die Besonderheiten der Bildung des Adjektivs im Namen des Cue zurückzuführen ist. Zum Beispiel, genannt in der russischen Stadt Kiew, die polnische - Kijow ([cijuf?]), In der serbischen und kroatischen - .. Kijev usw. Da Kiew für eine lange Zeit ein Teil des russischen Reiches und der UdSSR gewesen, absorbiert die Stadt in den nicht-slawischen Sprachen durch Russisch: .. Englisch Kiew, Kiew Deutsch etc. Nachdem die Ukraine unabhängig wurde, ordneten die Behörden als Grundlage die Namen aller ukrainischen Eigennamen bei der Übertragung „bedeutet auf Englisch“, trotz der etablierten Traditionen der Sprache zu nehmen. Dies betraf vor allem und die Namen der englischen Sprache in Kiew: als Ergebnis ein Wort von Kiew waren, die jedoch für englischsprachig ungewöhnlich ist, und weil sie verwenden weniger als Kiew.

Geschichte

Крещение киевлян, К. Лебедев
Золотые ворота Киев

Archäologische Ausgrabungen zeigen, dass die Siedlungen auf dem Territorium der Region Kiew dort schon vor 15 000 bis 25 000 Jahren waren. Neolithikum und Chalcolithic (Kupferzeit) präsentierte Tripoli Kultur, Denkmäler und Zeiten, in denen Forscher in drei Phasen unterteilt werden: früh (4500-3500), mittel (3500-2750) und später (2750-2000 BCE ...). Für die Zeit der Bronzezeit im südwestlichen Teil der charakteristischen belogrudovskaya Kultur. Sarubinzy-Kultur charakteristisch Nordwesten der Region Kiew in der zweiten Hälfte Tausend ich. BC. e. - die erste Hälfte I n th .. e.

Die Eisenzeit im Gebiet der heutigen Kiew und Kiew Region von der archäologischen Kultur Chernyakhov vertreten, die auch „die Kiewer Kultur“ genannt wird, und die an der Wende des II-III Jahrhunderts existierte. - wiederum IV-V cc. im Wald und Steppe der Unteren Donauregion im Westen auf das linke Ufer der Dnjepr und Tschernigow Region im Osten.

Es gibt eine Legende, dass Kiew von drei Brüdern Kiy, Scheck und Horeb und Schwester Lybid als das Zentrum des Feldes des Stammes gegründet wurde. zu Ehren des ältesten Bruders genannt. Die armenische Version der Legende Kiew in dem Zenobia Gluck enthalten - „Die Geschichte von Taron“, die Kuar (Kiew) im Land Polunov (Feld) Kuar, Menteem und Hereanom auf die Basis bezieht. Laut Boris Rybakov, die Legende von der Gründung von Kiew Kiy und seinen Brüdern auf dem Gebiet der Erde selbst wurde irgendwann vor 737 Jahren in Polyansky slawischem Land gebildet. Nach Ansicht einiger archäologischen Studien erschien die erste städtische Siedlung im VI Jahrhundert.

Nach Angaben der Chronik Tradition, am Ende des IX Jahrhundert in Kiew herrschte Bürgerwehr Varyaga Ryurika, Wikinger Askold und Dir; in 882, wurde Kiew von einem Verwandten von Rurik, Prinz von Novgorod, Oleg, der in seine Residenz bewegt eroberte und sagte: "CE-Zeichen wake mt (i) gorodom Russkm". Von diesem Moment an wurde Kiew die Hauptstadt des neuen Staates - die so genannten .. Kiewer Rus. Byzantinischer Kaiser Konstantin Bagryanorodny stellte in der Mitte des X Jahrhunderts zu schreiben, dass es ein zweiter Name in Kiew war - Samvatas. Wahrscheinlich war es der alte Name einer Stadt oder deren Bezeichnung in der nicht-slawischen Umwelt. Das Wort leitet sich wahrscheinlich aus der Khazar Sprache und in diesem Fall bedeuten kann „um die Spitze zu stärken.“ Im Osten der Autoren sowie einige europäische und jüdische Schriftsteller namens Mankerman Kiew.

Свержение памятника Столыпину в Киеве, 1917 г. (на нынешней площади Независимости)

Die Ergebnisse einiger archäologischen Ausgrabungen sind in einer solchen Art und Weise, die angeblich bereits in den VI-VII Jahrhundert interpretiert. Siedlung am rechten Ufer des Dnjepr kann städtische betrachtet werden. Dieses Konzept, unterstützt von der Feier im Jahr 1982 wurde der 1500. Jahrestag von Kiew, als üblich angesehen. Jedoch zeigt einige der Forschung, dass die beobachteten archäologischen Quellen nicht ausreichend Gründe für die erweiterte Interpretation bieten. Im Gegensatz zum „Jubilee Konzept“ Teil von Historikern und Archäologen glauben nach wie vor, dass die Bildung von Kiew, wie die Stadt fand in dem VIII-X Jahrhundert. Erst am Ende dieses Zeitraums die einzelnen Siedlungen verschmolzen zu einer einzigen Siedlung städtischen Charakter.

In Kiewer Rus Besitz von Kiew Grand Buffet im Besitz (zumindest theoretisch) die älteste in Art und sorgte dafür, die Vorherrschaft über die Feudalherren. Kiew blieb das reale politische Zentrum der Kiewer Rus', zumindest bis zum Tod Vladimira Monomaha und sein Sohn Mstislava Velikogo (im Jahr 1132). In der Zeit der Zerrissenheit fortgesetzt Kiew offiziell Tabelle des Senioren Russland und war ein ständiges Ziel eines Kampfes zwischen den starken russischen [16] Fürsten. Ein schwerer Schlag für die Stadt verursacht die Niederlage der Armee des Prinzen Vladimir Andreya Bogolyubskogo in 1169 und Smolensk Prinz Rurik Rostislavovich im Jahre 1203. Im Jahr 1240 wurde Kiew von den Mongolen zerstört.

Ausgehend vom November 1917 Kiew wiederholt von Hand zu Hand, wird die Regierung sich ständig verändernden:

  • 7 (20) im November 1917 die Macht übernahm in dem ukrainischen Zentral Rada.
  • 16 (29) Januar 1918 Januar-Aufstand begann, den Bolschewiki. Der Aufstand unterdrückt 22. Januar (4. Februar) im Jahr 1918 proklamierte die Unabhängigkeit der ukrainischen Volksrepublik - Kiew seine Hauptstadt wurde.
  • 26. Januar (8. Februar) 1918, die von den Truppen der Sowjetunion eroberte Stadt. Red Terror, die Errichtung der Sowjetmacht in der Stadt.
  • 1. März 1918 Einnahme der Stadt der ukrainischen Truppen unter dem Kommando von S. V. Petlyury. Rückkehr zur Stadt des Zentralrats der Regierung.
  • 29. April 1918 Sturz des Zentral Rada und die Proklamation der deutschen Truppen Hetman P. P. Skoropadskogo.
  • 14. Dezember 1918 Erfassung von Kiew ukrainischen Truppen unter dem Kommando der Volksrepublik S. V. Petlyury.
  • 5. Februar 1919 der Eintritt in Kiew Roter Armee.
  • 31. August 1919 (vormittags) Der Eintritt in Kiew galizischen Armee und der ukrainischen Volksarmee (Rote Armee verließ die Stadt am 30. August);
  • 31. August 1919 (nachmittags) der Eintritt in die Stadt von Truppen der Freiwilligen Armee der Streitkräfte des südlichen Russland und der Rückzug aus Kiew ukrainischen Truppen.
  • 14. Oktober 1919 die Rote Armee Einnahme der Stadt.
  • 16. Oktober 1919 Freiwillige Armee zurückgeschlagen die Stadt zurück.
  • 16. Dezember 1919 die Rote Armee Erfassung von Kiew.
  • 7. Mai 1920 Teil der polnischen Armee in Kiew zu nehmen.
  • 12. Juni 1920 Erfassung von Kiew von der Roten Armee.
  • Am 12. Juni wurde 1920 schließlich Teil der UdSSR. Im Jahr 1934 durch die Entscheidung der Volkskommissare der Ukrainischen SSR ukrainischen Hauptstadt wurde von Charkow nach Kiew verlegt.
  • 19. September 1941 die Rote Armee 37. Armee die Verteidigung der Stadt, verließ ihn und begann aus dem Einkreisung zu brechen. Am selben Tag in Kiew schloß ich die Truppen der deutschen 6. Armee.
  • 5. November 1943 am Morgen begann die Wehrmacht den Rückzug der Truppen aus der Stadt. Am Morgen des 6. November wurde Kiew von der Roten Armee befreit.
  • Im Jahr 1951 wurde der erste in der UdSSR und in Kontinentaleuropa Computern MESM in Kiew gegründet.
  • Im Dezember 1991 Kiew - die Hauptstadt der unabhängigen Ukraine.

physikalische Eigenschaften

Klima

Durchschnittliche Jahrestemperatur - +8,4 C °

Die durchschnittliche Windgeschwindigkeit - 2,5 m / s

Die durchschnittliche jährliche Luftfeuchtigkeit - 74%

Die Gesamtsonnenscheindauer pro Jahr 1927 Stunden, oder 43%, wie möglich.

Klima Kiew (Norm 1981-2010)
Anzeige Januar Februar März April Mai Juni Juli August sen Oktober Aber ich Dezember Jahr
Das absolute Maximum, ° C 11.1 17.3 22.4 30.2 33.6 35.0 39.4 39.9 33.8 27.9 23.2 14.7 39.9
Die durchschnittliche maximale, ° C -0.9 0.0 5.6 14,0 20.7 23.5 25.6 24.9 19.0 12.5 4.9 0.0 12.5
Durchschnittstemperatur, ° C -3,5 -3 1.8 9.3 15.5 18.5 20.5 19.7 14.2 8.4 1.9 -2.3 8.4
Durchschnittliche Mindest, ° C -5.8 -5.7 -1,4 5.1 10.8 14.2 16.1 15.2 10.2 4.9 0.0 -4,6 4.9
Das absolute Minimum, ° C -31,1 -32,2 -24,9 -10.4 -2.4 2.4 5.8 3.3 -2.9 -17.8 -21.9 -30 -32,2
Niederschläge in mm 36 39 36 46 57 82 72 61 58 40 48 44 619

administrative Aufteilung

Die Stadt besteht aus 10 Bezirken auf den rechten und linken Ufer des Dnjepr.

Административное деление Киев
Панорама города Киев
Nachbarschaft Orig. Titel. Platz km? Menschen, Menschen. Dichte, Pers. / Km?
Das rechte Ufer des Dnjepr:
Holosiivskyi Bezirk Golosіїvsky Bereich 156 228130 1462
Solomenskiy Bezirk Solom'yansky Bereich 40 335.563 8389
Svyatoshinskiy Bezirk Svyatoshinsky Bereich 101 326.421 3232
Obolonskiy Bezirk Rajon Obolon 110 311173 2829
Podolsky Bezirk Podіlsky Bereich 34 185.609 5459
Pecherskiy Bezirk Pechers'ka Bereich 27 133.762 4954
Shevchenko Bezirk Shevcenko Bereich 25 222804 8912
Das linke Ufer des Dnjepr:
Darnitskiy Bezirk Darnitsky Bereich 134 301752 2252
Dniprovskiy Bezirk Dniprovskiy Bezirk 67 342.945 5119
Desnyanskiy Bezirk Desnyansky Bereich 148 351.193 2373

Stadtrat genehmigt „General Development Plan von Kiew bis zum Jahr 2020“ sieht die Erweiterung der Hauptstadt der Region, das Kiewer Gebiet umfassen wird:

  • Baryshevskii, Borodyansky Brovarskoy, Vasilkovsky, Vyshgorodskiy, Kiew Svyatoshinsky, Makarov, Fastovskiy;
  • Eine Reihe von Satellitenstädten, einschließlich Borispol, Boyarka, Bucha, Brovary, Vasilkov, Kirsche, Vyshgorod, Irpin, Fastow.

Der besondere rechtliche Status der Stadt

Площадь Независимости

Gemäß Art. 133 der Verfassung der Ukraine Kiew Stadt, als die Hauptstadt der Ukraine einen besonderen Status durch das Gesetz der Ukraine „über die Hauptstadt der Ukraine - Stadt-Held von Kiew“ definiert hat, und ist auf die regionale Verwaltung (die gleichen Rechte in der Ukraine genießen die Stadt Sewastopol) unterliegt. Nach dem Gesetz und seine Auslegung durch das Verfassungsgericht der Ukraine, der Leiter des Kiewer Stadt State Administration (KCSA) wird automatisch der Bürgermeister von Kiew in direkten Wahlen gewählt wird, indem die meisten Stimmen der Wähler erreichte bei den Wahlen des Bürgermeisters teilgenommen.

Regierung

Администрация президента
Im Mai 2008 während der Wahlen von 120 Abgeordneten wurden in den Stadtrat gewählt:
  • 43 Abgeordnete der Bloc Chernovetsky,
  • 32 - aus dem Block von Julia Timoschenko,
  • 15 - aus dem Block Klitschko,
  • 11 - Einheit des Menschen Lytwyn
  • 8 - von der Bürger Asset in Kiew,
  • 6 - Partei der Regionen,
  • 5 - aus dem Block Nikolaya Katerinchuka.

Im Jahr 2010 wurden die Funktionen des Bürgermeisters und der Leiter der Kiewer Stadt Staatsverwaltung geteilt. Kiew Bürgermeister Leonid Chernovetsky bleibt, aber das Dekret des Präsidenten der Ukraine ernannt Leiter des KCSA Alexander Popov. Die Abgeordneten sind Ruslan Kramarenko, Alexander Puzanov Alexander Meshcheryakov, Alexander Mazurchak, Anatoly Holubchenko, Leonid Novohatko, Viktor Sivets.

3. Juni 2012 der amtierende Leiter der Stadt Kiew war der Sekretär des Kiewer Galina Fedorovna Gerega Stadtrat.

Bevölkerung

Площадь Независимости Киев
Am Ende des XVIII Jahrhunderts war die Bevölkerung etwa 30 000 Menschen. Nach Kiew, nach der Volkszählung 2001, eine Bevölkerung von 2.611.300 Einwohnern. Zur Zeit wuchs die Bevölkerung um durchschnittlich 20 Tausend. Pro Jahr. Am 2002.01.01 2010.01.01 der Bevölkerung von Kiew wird von 174.000 erhöht. Man. Am 1. Juni 2012 2.814.577 Menschen leben in Kiew. Die natürliche Zunahme der Bevölkerung der Stadt ist positiv, sein Wert ist viel höher als im Land insgesamt (2,2 Promille im Vergleich zu -4,17 für die Ukraine als Ganze) und ist eine der höchsten Raten des Bevölkerungswachstums in der Ukraine nach den Transkarpatien und Rivne Regionen (3.7 und 2.4 beziehungsweise). Nach Angaben des Institut für Demographie und soziale Studien, Nationale Akademie der Wissenschaften der Ukraine zu Beginn des Jahres 2009 war die tatsächliche Bevölkerung von Kiew 3.144.300. Pers., Die 420.000 ist. Es zu der Zeit mehr Menschen nach der amtlichen Statistik waren.

nationale Zusammensetzung

Nach der allgemeinen Volkszählung der Bevölkerung von Kiew, Ende 1917 durchgeführt, Russisch in Kiew lebte 54,7% der Gesamtbevölkerung; Juden - 19,0%; Ukrainer - 12,2%. Insgesamt in Kiew ist die Heimat von 68 Nationalitäten.

Zu Beginn des XXI Jahrhunderts, der Anteil der Ukrainer in Kiew, als die indigenen Nationalität von 72,5% auf 82,2% in 1989-2001. Zugleich reduziert sie die Anzahl anderer Nationalitäten. Die meisten abgelehnten russische Diaspora, mit 536.200. Personen (20,9%) in 1989 bis 337.300. Personen (13,1%) im Jahr 2001. Auch sank die Zahl der Belarusians (1.989-25.300 Menschen, 2001 -. 16.500 Menschen). Und das Polen (1.989 bis 10.400 Menschen, 2001 -.. 6.900 Personen). Mit dem Beginn des XXI Jahrhunderts, der Prozess der (1989 Auswanderung der Juden nach 2001 wurde die absolute Zahl der Juden in Kiew reduziert von 100,6 bis 17.900 Menschen, und ihr Anteil an der Bevölkerung der Stadt fiel von 13,9% im 1959-,7 % im Jahr 2001).

Laut der Volkszählung von 2001 bestand die Bevölkerung der Stadt 82,2% der Ukrainer und 13,1% der russischen. In der Umfrage im November 2006, 83% der Einwohner identifizierten sich als Ukrainer, 14% - Russisch, 3% - Juden, Armenier und Vertreter anderer Nationalitäten.

Die Sprachsituation

Sprachgeschichte von Kiew ist komplex und widersprüchlich. In vielerlei Hinsicht ist es ein Spiegelbild seiner langen und recht kontroversen Geschichte und verschiedene Änderungen in der Sprachenpolitik der letzten Jahrhunderte. Zum Beispiel auf den Ergebnissen der ersten Volkszählung im Jahr 2001 zu kommentieren, die so genannte Demoscope Magazin Kiew „Ukrainian-soon (zumindest diejenigen, die angezeigt werden sollen).“ Nach dem jüngsten Volkszählung 2001 72,1% der Einwohner Kiew hat ihre Muttersprache Ukrainisch genannt, 25,3% - Russisch. Dieses Verhältnis hat sich dramatisch verändert seit 1989 Bevölkerung letzten sowjetischen Volkszählung. In diesem Fall nach Ansicht der meisten Umfragen vorherrschende Sprache der alltäglichen Kommunikation für mehr als die Einwohner der Stadt die Hälfte ist Russisch. Nur 12-18% der Bürger sind überwiegend oder ausschließlich ukrainisch. Zur gleichen Zeit ukrainisch-russische Zweisprachigkeit ist auch weit verbreitet. Etwa ein Drittel der Befragten sind beide Sprachen gleichermaßen. Eine intensive Durchmischung der beiden eng verwandten Sprachen, die zur Entstehung des sogenannten surzhik führte, stellte im zweiten Quartal des neunzehnten Jahrhunderts in Kiew.

Religion

Андреевская церковь
Михайловский златоверхий собор
Im Jahr 2007 in Kiew gab es 719 Religionsgemeinschaften, einschließlich der Ukrainischen Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats - 177, die Ukrainisch-Orthodoxe Kirche Kiewer Patriarchats - 91, Zeugen Jehovas - 49, Baptist - 45, Christen evangelischen Glaubens - 40, Ukrainisch Nationale Orthodoxe Kirche - 24, Siebenten-Tags-Adventisten - 21, Pfingsten - 15 UGCC - 9, Muslime - 8, römisch-katholische Kirche - 8, Juden - 7 Believers RTWP - 1 und mindestens 4 unregistrierte buddhistische Gemeinschaft.

Ab dem 1. Juli 2009 in Kiew, offiziell im Jahr 1067 registriert und es gibt religiöse Organisationen. Unter ihnen sind 813 religiöse Gemeinschaften, 44 religiöses Zentrum, 21 Verwaltung, 106 Missionen, 21 Brüderlichkeit, 41 religiöse Bildungseinrichtung und 21 Kloster.

In der Umfrage im November 2006, 64% der Einwohner Kiew haben sich die Gläubigen genannt, 9% bezeichneten sich als Gläubige an übernatürliche Kräfte, 19% nicht ihre Religionszugehörigkeit angeben, 8% - Atheisten. nehmen regelmäßig an Gottesdiensten und Institutionen 11% aller Befragten, 64% - manchmal. In verschiedenen Superstitions um 23% (divination und Prediction) bis 52% (Talisman) angenommen.

Tempel

In Kiew wurde die erste Steinkirche des Kiewer Rus gebaut - Kirche des Zehnten. Die bekanntesten sind die Tempel von Kiew Sophienkathedrale und der Kirche des Kiewer Höhlenkloster, in der UNESCO-Welterbeliste, sowie St. Michael und St. Vladimir-Kathedrale, St.-Andreas-Kirche, Vydubychi Kloster Florovsky Kloster. In Kiew betreibt 7 Synagogen.

Seit 2004 ist die Erweiterung des Gebiets durchgeführt um die Moschee „Ar-Rahman“ für den Bau der gesamten islamischen Komplexes. Im Jahr 2009 begann der Bau des ersten Minaretts in Kiew.

Bildung

Seit IX Jahrhundert war Kiew ein wichtiges Zentrum der geistigen Entwicklung in Osteuropa. Seit dem Ende des XVII Jahrhundert hat die Kiew-Mohyla Academy viele berühmte Gelehrte produziert. Allerdings wurde die erste moderne europäischer Stil Universität durch das Dekret von Nikolaus I. im Jahr 1834 als Reich Universität St. Kiew. Vladimir gegründet. Universität Kiew war die siebte in einer Reihe an der Universität des russischen Reiches. Heute Kiew - eine der größten Zentren in der Ukraine und in der wissenschaftlichen Bildung. In Kiew gibt es eine große Anzahl von mittleren und höheren speziellen Bildungseinrichtungen, darunter mehr Universitäten von internationalen Bedeutung, insbesondere drei der angesehensten Universitäten der Ukraine: Kiewer Nationale Taras Shevchenko University, National

In Kiew, etwa 350 Schulen, mehr als 100 Schulen und Hochschulen, etwa 70 Universitäten, darunter:

  • Kiewer Nationale Wirtschaftsuniversität
  • National Transport Universität
  • National Aviation Universität
  • Kiew National University of Bau und Architektur (KISR)
  • Nationalen Pädagogischen Universität. M. P. Dragomanova
  • State University of Informations- und Kommunikationstechnologien
  • National University of "Kyiv-Mohyla Academy"
  • Kiew Conservatory
  • Advertising Institute
  • Kiewer Nationalen Linguistischen Universität (Fakultät für Fremdsprachen)
  • Die Nationale Akademie der Wissenschaften der Ukraine (NASU)
  • National University of Life und Umweltwissenschaften der Ukraine
  • Kiew National University of Internal Affairs
  • Kiew Kunstakademie
  • Nationale Medizinische Universität benannt nach O. O. Bogomoltsa
  • Internationale Solomon Universität
  • National University of Physical Education und Sport der Ukraine (INFIZ)
  • National University of Theater, Film und Fernsehen in Kiew
  • Kiew National University für Kultur und Kunst
  • Kiew National University of Technology and Design
  • National University of Food Technologies
  • Kiew Universität Marktbeziehungen
  • Kiew National University of Trade and Economics
  • Borys Grinchenko Kyiv Universität

Industrie

Бульвар Шевченко
Kiew ist das größte Industriezentrum der Ukraine. Die Stadt bietet viele Sektoren der Wirtschaft: Licht und Lebensmittelindustrie, Druck, Maschinenbau, Metallurgie, Luftfahrt.

Hauptgeschäftsbereiche:

  • Brauerei „Obolon“
  • Kiew Repair-Building Plant
  • Kiew Schmuck Factory
  • Kiew Vitamin Pflanze
  • Pharmakologische Unternehmen „Darnitsa“
  • ASTC. Antonova
  • Kiew Mechanical Plant
  • Kiew Sektkellerei „Capital“
  • Kiew New
  • Kiew Fabrikautomation
  • Kiew Fabrik „Bolschewik“
  • Die Kiew plant „Lenins Schmiede“
  • JSC "Kievhimvolokno"
  • Kiewer spetsmehaniki
  • UAB "Sprout"
  • Kiew Baustoffe Fabrik
  • SE "Petrel"
  • PTK "Agromat"
  • CJSC "Otis" (Kiew Aufzug Factory)
  • 410 Werke für Zivilluftfahrt
  • Offizielle Kiew Mechanical Plant
  • Kiew Reparatur und Engineering Works
  • Kiew Aviation Plant "Aviant"

Wirtschaftsindikatoren

Новостройки Киева
N Anzeige Einheiten Wert 2006
1 Ausfuhr von Waren Millionen $ 4398,3
2 Sp. Gewicht in den All-Ukrainischen % 11.5
3 Einfuhr von Waren Millionen $ 17.573,0
4 Sp. Gewicht in den All-Ukrainischen % 39.0
5 Der Saldo aus Export und Import Millionen $ ? 13.174,7
6 Kapital mln. 29.946,5
7 Durchschnittsgehalt UAH. (On 01.09.09) 3250
8 Durchschnittsgehalt $ (On 01.09.09) 406

Nach den Materialien des Ausschusses für Statistik der Ukraine.

Transport

Министерство инфраструктуры Украины
Kiew wichtiger Verkehrsknotenpunkt (Eisenbahn und Autobahnen, Flusshafen, Flughafen). Seit 1960 betreibt sie unter der Erde. Entwicklung von Bus, O-Bussen und Straßenbahnnetz betreibt Seilbahn.

Luft

In Kiew gibt es drei Flughäfen:

  • Internationaler Flughafen „Borispol“ (südöstlich von Kiew, in der Stadt Borispol, Kiew Region)
  • Internationaler Flughafen "Kiev" (Juliani)
  • Gostomel Flughafen (Antonov Frachtflughafen)

In der Stadt ist es auch ein experimentelles Flugplatz Svyatoshyn (Testflugplatz Kiew Aviation Plant „Aviant“). In der Nähe der Stadt ist auch in den Städten Militärflughäfen Vasilkov, Uzin, Weiße Kirche. Immer wieder Pläne diskutiert Flugplätze Vasilkov und der weißen Kirche zu nutzen, als Passagierflughafen. eine Reihe von kleinen Flugplätze neben der Stadt: Tschaika (ehemals DOSAAF Basisfallschirm Basis, Sport Luftfahrt) Buzovaya (gleitende Basis), Tal (Sportflugzeug), Nalivaykovka (Sportflugzeug), Byszewy, Borodyanka (Fallschirm-Basis), Kiew-Süd (Grebinky Landwirtschaft. Luftfahrt Fallschirm Basis, Hubschrauber) und andere.

В районе ст. м. «Левобережная»

Eisenbahn

Kiew - ein großer Eisenbahnknotenpunkt. In Kiew ist die Hauptsteuerung der Süd-West-Bahn. Central Railway Station - Kiew-Passagier. In Kiew, konvergieren fünf Hauptlinien in Richtungen Fastova, Korosten, Neschin, gekämmt, Mironovka. Auch erstreckt sich nach Kiew, „Nordring“, die von der Kunst erstreckt. Borschagivka und Art. Svyatoshyn durch die Kunst. Kiew-Petrovka und der Kyiv Dnjepr zum Bahnhof. Darnitsa. Alle Hauptlinien sind elektrifiziert. Es abteilungs nicht elektrifizierten Eisenbahnlinie vom Bahnhof entfernt. Kiew-Petrovka in die Oberstadt. Nach ihr mehrmals läuft täglich Pendler-Diesel-Zug.

Vor allem der S-Bahn vom 4. Oktober 2011, begann der Zug im Jahr 2009 läuft auf der gesamten Länge des Stadtrings, mit Transfer zu allen U-Bahnlinien.

Bahnhöfe:

  • Kiew Pas
  • South Station
  • Vorort-Bahnhof
  • Karavaevi Häuser (Shuttle)
  • Darnitskiy Bahnhof
  • Kiew-Moskau

Nach den Plänen der Russischen Eisenbahn und Ukrzaliznytsia im Jahr 2015 ist geplant, High-Speed-Zug starten verbindet Moskau - Kiew. Die maximale Geschwindigkeit des Zuges beträgt 250 Kilometer pro Stunde, während die Fahrt zwischen den beiden Hauptstädten nicht 04.00 übersteigen.

Улица Вадима Гетьмана в Киеве

Fluss

Kiew Flusshafen wurde im Juli 1897 erbaut. Anlegeplätze erstrecken sich vom Hafen bis zur Metrostation „Dnepr“. Güterbeförderung entlang des Dnjepr durchgeführt von Reederei „Ukrrechflot“. In der Sowjetzeit waren Personenverkehr unrentabel, sondern vom Staat subventioniert. Nach der Privatisierung „Ukrrechflot“ 11. November 1992 Verkehrsaufkommen zu fallen begannen, zum gleichen Zeit, Passagierschiffe und Schiffe im Ausland verkauft wurden den Schrott ging. Heute entlang des Dnjepr für Passagiere Sightseeing-Touren nur im Bezirk von Kiew. Im Jahr 2009 wurde sie für die vergessene Kiew Form des öffentlichen Verkehrs ins Leben gerufen - „Wasser Bus“ für die Kommunikation zwischen dem rechten und den linken Ufer von Kiew saugt. Die Straßenbahn fährt nur in der warmen Jahreszeit. Dnepr ist für den Transport von sperriger Fracht verwendet.

U-Bahn

U-Bahn-Bau in Kiew, im Jahr 1949 ins Leben gerufen, der erste Abschnitt geöffnet 6. November 1960. Derzeit gibt es drei Linien (Svyatoshinsko-Brovarska, Kurenivsko-Chervonoarmiyska, Syretsko Höhlen) eine Gesamtlänge von 65,18 km mit 50 Stationen. Täglich Metro trägt etwa 1.422.000 Passagiere (in comp., 2011). Die Stationen der ersten Stufe sind die Metro Denkmäler der Architektur.

Bauen Sie eine Brücke über den Fluss. Dnipro über die Zukunft der vierten Zeile - Podolsko Vigurovskoy, projiziert fünfte - Vyshhorodsko-Darnytska Linie. In den Jahren 2010-2011, geöffnet vier Stationen auf Kurenivsko-Chervonoarmiiska Linie - "Demievskaya", "Goloseevskaya" und "Vasylkivska" und "Messezentrum". Der Aufbau der Kurenivsko Chervonoarmiiska-Linie in Richtung des Turms.

Straßenbahn

Kiew - die erste Stadt des russischen Reiches, in dem es eine elektrische Straßenbahn. Die erste Zeile ist 1,5 km lang wurde 1 geöffnet (13) im Juni 1892 von dem Alexander Abstieg (jetzt - Vladimir Abstieg) und der Alexander-Straße (Sagaidachnogo Straße). Im Jahr 1978 in Kiew, eröffnete die erste sowjetische High-Speed-Straßenbahnlinie von Victory Square zum Wohngebiet Borschagivka.

1990 der Höhepunkt der Entwicklung des Straßenbahnnetzes war - Gesamtlänge der Linie war 275,9 km betragen die Produktionsbasis 904 Passagierstraßenbahnwagen, die jährlichen Verkehrsvolumen 438 Millionen Menschen erreicht. Seit Mitte der 1990er Jahre Straßenbahn Wirtschaft allmählich rückläufig ist, im Jahr 2005 verringerten sich die entsprechenden Zahlen auf 258,3 km und 509 Straßenbahnen wurde das jährliche Volumen der Sendungen auf etwa 175 600 000. Nach der Rekonstruktion der Brücke Paton betrug das Straßenbahnnetz der Stadt im Jahr 2004 abgerissen in zwei separate Teile - dem linken Ufer und rechten Ufer.

Нижняя станция фуникулёра

Seilbahn

Standseilbahn wurde als eine wirksame Art und Weise gebaut, um den Weg von der Oberstadt zu verkürzen, Podol. Er wurde Mai 1905 in Auftrag gegeben. Die Länge seiner Bahn betrug 193 m. Es wurde 1928 renoviert (um 38 m verlängert) 1958 und 1984.

Obus

Die Arbeiten an der Organisation des Obus-Verkehrs in Kiew wurden im Jahr 1934 mit der Rückkehr von der Hauptstadt Kiew Status eingeleitet. Die erste Obus Route war die Straße. Rote Armee (Chervonoarmіyska -. Ukr).

Rollmaschinen dargestellt hauptsächlich Skoda 14Tr, K12, UMZ, ElectroLAZ-12, ElectroLAZ-20, MAZ-103T und Bogdan.

Für das Jahr 2000 arbeiten 35 Obus Strecken in Kiew. Die Gesamtlänge der Straßenbahnlinien sind 324,9 km, der Park besteht aus 640 Maschinen. Seit Mai 2006 erreichte die Zahl 44 Obus Routen 37 Routen im Dezember 2010 operierten. Werke 4 Obusbetriebshof.

Bus

Zum ersten Mal einen regelmäßigen Busverkehr in Kiew versucht bereits 1913 zu laufen. In der Tat begann Vollzeit-Job-Coach im Jahr 1925. Dann wird auf der Strecke nur betrieben 2 Bus. Nun, etwa 90 städtischen Buslinien verkehren in Kiew. Die Anzahl der Busse mehr als 700 Einheiten. Es gibt 8 Bus-Flotten.

Route Taxi

In Kiew sind die meisten öffentlichen Verkehrsmittel in parallelen Linien Linien Taxi. Auch Taxi Linie, die die Stadt mit den Vororten verbinden. Die Linien werden von privaten Taxiunternehmen, Speditionen bedient und Dienstprogramme ATP.

Wohngebiete und andere Bereiche

Небоскрёб в Киеве
  • Akademgorodok
  • Aviagorodok
  • Askold Grab
  • Bagrinova Berg
  • Biber
  • Batu Berg
  • Belichi
  • Birke
  • Berestowo
  • Bortnichi
  • Borshchagovka
  • Bratsk Borshchagovka
  • Bykovnya
  • Windberg
  • Vigurovschina-Troyeshchyna
  • Weinbauer
  • Vita
  • Voskresenka
  • Vidubichi
  • Vyshgorodskiy Array
  • Galagany
  • Aquapark
  • Goloseyev
  • Grushki
  • Darnitsya
  • DVRZ Kategorien
  • DVC
  • Demievka
  • Abschied
  • Dorohozhychi
  • Zabaykove
  • Menagerie
  • Verschluss Villas
  • Karavaevi Villas
  • werfen Traurigkeit
  • Kitaevo
  • Nelke
  • Komsomolsk Array
  • Korchuvate
  • Schräg Kaponniere
  • Kurenivka
  • Kuchmin Yar
  • Livoberezhniy
  • Wald
  • Limes
  • Lukyanivka
  • Bald Mountain
  • Bezirk sie. Dserschinski
  • Minskiy
  • Michaels Borschagivka
  • Mausefalle
  • Nivki
  • unteres Telicka
  • neuer Darnitsa
  • Novobilychi
  • Obolon
  • Osokorki
  • Vodnikov Insel
  • angenehm
  • Pankovschina
  • Pirogov
  • Petschersk
  • Saum
  • Poznyaki
  • Brücken Vorort
  • Predslavino
  • Priorka
  • Pusha-Voditsa
  • Regenbogen
  • Reparaturunter
  • Rusanivka
  • Samburki
  • sapper Slobidka
  • Svyatoshino
  • Sineozorny
  • Kugeln
  • Solomianka
  • Sotsgorod
  • alt Darnitsa
  • roh
  • Tatar
  • Towers
  • Trukhanov Insel
  • Feofania
  • Tserkovschina
  • Tsimbalov Yar
  • Chokolivka
  • Bildschirm
  • Betonklotz
  • Shuliavka
  • Süd Borschagivka
  • Fovea

Straßen

Арка Дружбы народов
Красноармейская улица, Бессарабка
Андреевский спуск
  • Andrew Abstieg
  • Bankova Straße
  • Brest-Litowsk Autobahn
  • Boulevard Leonid Bykov
  • Taras Shevchenko Boulevard
  • Boulevard Yaroslava Gasheka
  • Vladimir Straße
  • Vladimir Abstieg
  • Institutskaya Straße
  • Khreshchatyk
  • Lavra Straße
  • Lutheran Straße
  • Moskowski Prospekt
  • Kleiner Ring Road (Kiev)
  • Prospect von Georgij Gongadse
  • Proreznaya Straße
  • Victory avenue
  • Prospect Wald
  • Reznitskaya Straße
  • Rila Spur
  • Streletskaya Street (Kiev)
  • Ivan Mazepa Straße
  • Lajos Straße Havre
  • Timothy Street Shamrylo
  • Straße Yaroslav Val

Ökologie

Kiew hat einen Ruf als einer der grünsten und sauber Kapitelle. Doch in Kiew, wie in allen großen Städten, wird es immer dringlicher Verunreinigung der Luft durch Abgase von Autos in den letzten Jahren. Die Hauptverunreinigung in der Luft Fahrzeuge Kiew: es gibt 83,4% der gesamten Emissionen in die Atmosphäre.

Kultur und Freizeit

Театр оперы и балета
Киевская консерватория

In Kiew, 27 Museen, 25 Theater und Theaterstudios (zB die Nationaloper und Ballett-Theater benannt nach Shevchenko in der Ukraine, die Kiewer Stadtoper und Ballett-Theater für Kinder und Jugendliche, die National Academic Drama Theater. Ivan Franko National Academic Theater der russischen Drama. Lesia Ukrainka Theater in Podil, Kiew Academic junge Theater Kiew nationale akademische Theater der Operette, Kiew Academic Puppentheater, das städtische Kyiv Academic Theater Puppen, Kiew Staatliches Akademisches Theater für Drama und Komödie am linken Ufer von Kiew Variety Theater, Theater „Silberinsel“).

In Kiew gibt es eine der größten Planetarien in der GUS.

Kiew ist reich an Denkmälern der Kultur und Kunst. Die wichtigsten von ihnen sind :. Golden Gate, St. Sophia-Kathedrale (. Das XI Jahrhundert), Vudubickiy (. Das XI Jahrhundert), ein Komplex von Gebäuden von Kiewer Höhlenkloster (. XI-XVIII Jahrhundert), Kloster St. Michael Florovsky Kloster (Beginn des XVI Jahrhunderts. ), Kirche des Erlösers auf der Rinde (XII Jh.), Barock Auferstehung, St. Andrew, Fürbitte, Dreifaltigkeitskirche, gemalt Viktorom Vasnetsovym, Mihailom Nesterovym und andere. Vladimirs Kathedrale (XIX Jh.), renoviert / gemalt von Mihailom Vrubelem Cyril Kirche (XII Jahrhundert. ) Klovsky und das Mariinski-Palast.

Wälder, Parks und Gärten machen mehr als die Hälfte der Fläche. Innerhalb der Stadt gibt es zwei botanischen Gärten.

Kiew wird zu Recht als eine der grünsten Städte der Welt genannt (wie er einst die grünsten betrachtet wurde). Berühmte Kiew Kastanien, die luxuriös Blume im Mai und manchmal zweimal im Jahr: im Frühjahr und Herbst, wurde zu einem der Symbole der Stadt.

Haupt Film Center

  • "Leipzig"
  • "Zhovten"
  • "Kiev"
  • "Ukraine"
  • „Kiewer Rus“
  • "Butterfly"
  • "Line Cinema"
  • "Multiplex"
  • "Oscar"
  • "Odessa-Kino"
  • "Zoryaniy"
  • "Florence"
  • „Leningrad“
  • „Russland“
  • «IMAX»
Национальный музей истории Украины

Baudenkmälern

  • Kiev Opera House (1867) - Architekt I. V. Shtrom.
  • Old Stock Exchange (1873)
  • Zentrales Museum der Streitkräfte der Ukraine (1931) -. Architekt I. Yu Karakis
  • St. Vladimir Cathedral - der Architekt I. V. Shtrom.
  • Nationalmuseum für Geschichte der Ukraine (1939) -. Architekt I. Yu Karakis
  • Nationalbank der Ukraine (1902-1905) - Die Architekten Alexander Kobelev und Alexander Verbitsky
  • „Das Haus mit Chimären“ - Architekt V. V. Gorodetsky
  • Präsidialverwaltung der Ukraine
  • National Academic Drama Theater. Ivan Franko
  • Vorschul Institution Nummer 1, die so genannte "Kinder Palace of Happiness" (1939) -. I. Yu Karakis

In Kiew, es ist auch die höchste Gitterstruktur und die tiefste U-Bahn-Station in der Welt.

Михайловский собор
St. Michael-Kathedrale
Золотые ворота
golden gate
Большая колокольня Киево-Печерской лавры
Ein großer Glockenturm von Kiew-Petschersk Lavra
Троицкая надвратная церковь Киево-Печерской лавры
Trinity Tor Kirche der Kiew-Petschersk Lavra
Софийский собор
Sophia Kathedrale
Дом с химерами
Haus mit Chimären

Fußballclubs

  • Arsenal
  • Dynamo
  • Obolon

Großfürst von Kiew

Николаевский костёл
Родина-мать (Киев)
Владимир I Святославич с сыновьями, Борисом и Глебом

  • McDermott, Scheck und Khoriv (Legenden)
  • Askold und Dir - 864-882 - der Titel des Großherzogs nicht besaß.
  • Oleg Veschy - 879-912
  • Igor Ryurikovich - 913-945
  • Olga (Prinzessin Kiev) - 945-957
  • Swjatoslaw I - 957-972
  • Jaropolk Svyatoslavich - 972-978
  • Vladimir I Svyatoslavich (Baptist) - 978-1015
  • Swjatopolk I Accursed - 1015-1016,1018-1019
  • Jaroslaw der Weise - 1016-1018,1019-1054
  • Izyaslav Jaroslawitsch - 1054-1068,1069-1073,1077-1078
  • Vseslav Polozk - 1068-1069
  • Swjatoslaw II Jaroslawitsch - 1073-1076
  • Vsevolod Jaroslawitsch - 1076-1077,1078-1093
  • Swjatopolk II Izyaslavich - 1093-1113
  • Vladimir Wsewolodowitsch Monomah - 1113-1125
  • Mstislav Wladimirowitsch Weliki - 1125-1132
  • Jaropolk V. II - 1132-1138
  • Wsewolod II von Kiew II - 1139-1146
  • Wjatscheslaw Wladimirowitsch - 1146-1155 (nur dem Namen nach, in der Tat - Izyaslav)
  • Izyaslav II Mstislavich - 1146-1149,1151-1154
  • Yuriy Vladimirovich Dolgoruki - 1149-1151,1155-1157
  • Rostislav Mstislavich - 1154-1155
  • Izyaslav Davidovich III - 1157
  • Mstislav II von Kiew II - 1157-1169
  • Vladimir Mstislavich - 1167 und 1171 (drei Monate)
  • Gleb Yuryevich II - 1169-1171
  • Roman Rostislavich - 1171-1173 und 1174-1176
  • Rurik Rostislavich - in 1173, 1180-1182,1194-1202,1203-1205,1206-1206,1207-1210
  • Mikhail und Vsevolod III Big Nest - 1173
  • Swjatoslaw Wsewolodowitsch Chernigovsky in 1173,1177-1180 und 1182-1194
  • Ingvar Jaroslawitsch - in 1202 und 1214
  • Rostislav Rurikovich - 1205
  • Vsevolod Svyatoslavich Chermny - 1206-1207 und 1210-1214
  • Mstislav Romanovich Alt - 1214-1224
  • Vladimir Ryurikovich - 1224-1235
  • Izyaslav Wladimirowitsch - 1235-1236
  • Yaroslav II Wsewolodowitsch - 1236-1238
  • St. Michael von Tschernigow - 1238-1246
  • Rostislav Mstislavich - 1240
  • Daniil Romanovich Galitsky - im Jahr 1240 (in der Stadt wurde über tysyatskogo gesteuert, um die Tatar-Mongolen zu erfassen)
  • Aleksandr Yaroslavovich Nevsky - 1246-1263 (als Großherzog Vladimir nach Khans Etikett war die Stadt nicht, auf das Erbe von Vladimir auf der Klyazma Horde schlossen sich ihnen völlig zerstört und entvölkert Kiew

C 1254-1320 der Titel des Großfürsten von Kiew Kings russischen nominell genossen - Nachkommen Daniila Romanovicha Galitskogo zur Unterdrückung der Dynastie durch die männliche Linie, die jedoch trotz wiederholter Versuche gelang es nie, die Mongolen zu vertreiben. In diesem Fall blieb die Stadt fast verlassen. - Die päpstliche Legat John de Plano Carpini, fährt Kiew auf dem Weg in die Scheune, die die Anwesenheit des mongolischen tumens (10 tausend Reiter.) Am Rande und nicht mehr als tausend Bewohner auf den Trümmern „die in der brutalsten Sklaverei der Mongolen sind“ die Stadt

D 1320 Galizisch Thron wurde von einem Neffen des letzten Königs von Russland Andrei Yurevich mütterlichen besetzt, Mazovian Fürst der Piasten Boleslav (in der orthodoxen Taufe Yuri) Troydenovich. Über seine Beziehung sowohl mit dem Adel und dem Adel mit dem Rand ganz zeigt deutlich die fehlende Titel des Königreichs und dem russischen und dem Großherzogtum von Kiew. Im selben Jahr nach dem Tod von Nogaische Horde Druck der Bewohner von Kiew, unter Ausnutzung der offensichtlichen Schwächung nehmen, schworen den litauischen Großfürsten Gediminas

Kriminalität

Im Jahr 2011 war die Zahl der Verbrechen, die von 3,8% im Vergleich zu 2010. [45] erhöht. Im Allgemeinen ist die Kriminalitätsrate höher ist als in Europa, aber niedriger als in Moskau und St. Petersburg.

Kiew Bürgermeister

Erster gewählter Bürgermeister im Jahr 1835

Druck

Beliebter Druck von Kiew, die Zeitung „Fakten und Kommentare“, „Heute“, „Komsomolskaja Prawda“ in der Ukraine „Telenedelya“.

Führende Publikationen auf dem Gebiet der Bildung, "Suchasna Osvita", "Work and Study".

In Kiew, gedruckt mehr als 40 Zeitungen und Zeitschriften. Die größte Auflage ist Werbung und Informations Zeitung „Rio“ (Auflage von 1,1 Millionen Exemplaren.), „Kiew auf Dolon“ (Auflage von 1,05 Millionen Exemplaren.), „Misto +“ (Auflage von 908.178 Exemplaren.).

Kinder Publikationen: die Zeitung "Kazkovy Vechir" (Ukr.) "Barvіnok" Magazine (Ukr.) "Malyatko" (Ukr.) "Professor Kreyd", "Poznayka".

bemerkenswerte Eingeborene

  • Alexander Archipenko - ukrainische und amerikanische Maler und Bildhauer, einer der Gründer des Kubismus in der Skulptur.
  • Michail Bulgakow - russischer Schriftsteller, Autor des Romans „Der Meister und Margarita“.
  • Artemy Vedel - Komponist und Sänger (Tenor) XVIII Jahrhundert, der Autor der mehrstimmigen Kirchenmusik.
  • Alexander Vertinsky - Russisch Entertainer, Film Schauspieler, Komponist, Dichter und Sänger.
  • Kseniya Derzhinskaya - Sowjetische russische Opernsängerin (Sopran). Volkskünstler der UdSSR.
  • Boris Yefimov - Soviet Grafiker, ein politischer Karikaturist.
  • Milla (Milica) Jovovich - amerikanische Schauspielerin slawischen Ursprungs.
  • Serge (Sergei) Lifar - eine der berühmtesten Tänzer des XX Jahrhunderts. Er spielte in Frankreich und in vielen anderen Ländern.
  • Valery Lobanovsky - sowjetische und ukrainische Fußballspieler und Manager.
  • Kazimir Malevich - Avantgarde-Künstler, der Gründer des Suprematismus. Autor des berühmten „Black Square“.
  • Golda Meir (Mabovich) - Israelische Politiker und Staatsmann, ehemaliger. der Regierungschef.
  • Viktor Nekrasov - sowjetische und russische Schriftsteller, Autor von mehreren Werken, die scharfe politische Verurteilung durch die sowjetischen Behörden ausgesetzt.
  • Vaslav Nijinsky - russische Tänzerin und Choreografin polnischer Abstammung.
  • Boris Paton - Akad, Präsident der Akademie der Wissenschaften der Ukraine.
  • Igor Sikorsky - russisch-amerikanische Flugzeuge, eine der größten Persönlichkeiten in der Geschichte der Luftfahrt. Der Schöpfer des modernen Hubschraubers.

Lineale wurden in Kiew begraben

  • Alexander Archipenko - ukrainische und amerikanische Maler und Bildhauer, einer der Gründer des Kubismus in der Skulptur.
  • Michail Bulgakow - russischer Schriftsteller, Autor des Romans „Der Meister und Margarita“.
  • Artemy Vedel - Komponist und Sänger (Tenor) XVIII Jahrhundert, der Autor der mehrstimmigen Kirchenmusik.
  • Alexander Vertinsky - Russisch Entertainer, Film Schauspieler, Komponist, Dichter und Sänger.
  • Kseniya Derzhinskaya - Sowjetische russische Opernsängerin (Sopran). Volkskünstler der UdSSR.
  • Boris Yefimov - Soviet Grafiker, ein politischer Karikaturist.
  • Milla (Milica) Jovovich - amerikanische Schauspielerin slawischen Ursprungs.
  • Serge (Sergei) Lifar - eine der berühmtesten Tänzer des XX Jahrhunderts. Er spielte in Frankreich und in vielen anderen Ländern.
  • Valery Lobanovsky - sowjetische und ukrainische Fußballspieler und Manager.
  • Kazimir Malevich - Avantgarde-Künstler, der Gründer des Suprematismus. Autor des berühmten „Black Square“.
  • Golda Meir (Mabovich) - Israelische Politiker und Staatsmann, ehemaliger. der Regierungschef.
  • Viktor Nekrasov - sowjetische und russische Schriftsteller, Autor von mehreren Werken, die scharfe politische Verurteilung durch die sowjetischen Behörden ausgesetzt.
  • Vaslav Nijinsky - russische Tänzerin und Choreografin polnischer Abstammung.
  • Boris Paton - Akad, Präsident der Akademie der Wissenschaften der Ukraine.
  • Igor Sikorsky - russisch-amerikanische Flugzeuge, eine der größten Persönlichkeiten in der Geschichte der Luftfahrt. Der Schöpfer des modernen Hubschraubers.
  • [Regel] Herrscher in Kiew begraben
  • Balthasar, der Herrscher der Weißen Hunnen - ein von Kiew Hügel ( „Kijaw-uruss“)
  • Askold, Prinz von Kiew - Askold Grab
  • Deer, Prinz Kiew - Kirche für die Kommunikation. Irina
  • Oleg Veschy, Prinz von Novgorod und Großfürst von Kiew - Schekavitsa
  • Olga, Prinzessin Kiew - Kirche des Zehnten
  • Jaropolk Svyatoslavich, Großfürst von Kiew - Kirche des Zehnten
  • Oleg Svyatoslavich Prince Drevlyansky - Kirche des Zehnten
  • Vladimir Svyatoslavich, Großfürst von Kiew - Kirche des Zehnten
  • Jaroslaw der Weise, Großfürst von Kiew - Saint Sophia Cathedral
  • Izyaslav Jaroslawitsch, Großfürst von Kiew - Saint Sophia Cathedral
  • Jaropolk Izyaslavich, Volyn Prinz und Turovsky, Titularkönig von Russland - Dmitrov Kloster
  • Vsevolod Jaroslawitsch, Großfürst von Kiew - Saint Sophia Cathedral
  • Swjatopolk Izyaslavich, Großherzog von Kiew - St. Michael Golden-Kuppel-Kloster
  • Gleb Vseslavich Prince Minsk - Die Himmelfahrts-Kathedrale des Kiewer Lawra
  • Vladimir Wsewolodowitsch Monomah, Großfürst von Kiew - Saint Sophia Cathedral
  • Jaropolk Wladimirowitsch, Großfürst von Kiew - Yanchina Kloster
  • Mstislav Wladimirowitsch Weliki, Großfürst von Kiew - Fyodorovsky Kloster
  • Nikolai Svyatosha, Lutsk Prinz - Höhlen Lavra
  • Yuriy Vladimirovich Dolgoruki, Prinz von Rostov-Susdal und Großfürst von Kiew - Kirche des Erlösers auf Berestove
  • Rostislav Mstislavich, Smolensk Fürst und Großfürst von Kiew - Fyodorovsky Kloster
  • Vladimir Andrejewitsch, Prinz Dorogobuzh - Yanchina Kloster
  • Swjatoslaw, Prinz von Tschernigow und Großfürst von Kiew - St. Cyril Kirche
  • Gleb Yuryevich, Prinz von Turow - Kloster St. Michael
  • Vsevolod Svyatoslavich Chermny, Tschernigow Fürst und Großfürst von Kiew - St. Cyril Kirche
  • Mstislav Mstislavich Udatný, Prinz Galitsky - Heilig-Kreuz-Kirche
  • Skirgaila, Prinz von Kiew und Polozk, der Gouverneur von Jagiello im Großherzogtum Litauen - die Kiewer Lawra
  • Vladimir Olgerdovich, Prinz von Kiew - die Himmelfahrts-Kathedrale des Kiewer Lawra
  • Fedor Danilovich, Prinz von Ostrog - Far Höhlen von Kiewer Höhlenkloster
  • Olelko Wladimirowitsch, Prinz von Kiew - die Himmelfahrts-Kathedrale des Kiewer Lawra
  • Simon Olelkowicz Słucki, Prinz von Kiew - die Himmelfahrts-Kathedrale des Kiewer Lawra
  • Peter Konashevych-Sahaidachny, ataman Zaporizhzhya Sich und Hetman Zaporozhian - Bruderschaft Kloster
  • Potr Arkadevich Stolypin, der Vorsitzende des Ministerrates des Russischen Reiches - Kiewer Lawra
  • Mihail Sergejewitsch Grushevsky, Vorsitzender des Zentralen Rada der Ukrainischen Volksrepublik - Flanell Friedhof
  • Yuri hlushko-mova, der Leiter des Sekretariats des Fernen Osten Ukrainisch - Lukyanovskoe Friedhof
  • Pavlo Grigorevich Tychina, Vorsitzender des Obersten Rates - Flanell Friedhof
  • Demyan Sergejewitsch Korotchenko, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets - Flanell Friedhof
  • Aleksandr Evdokimovich Korneychuk, der Vorsitzende des Obersten Rates - Flanell Friedhof
  • Mihail Sergejewitsch Grechuha, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets - Flanell Friedhof
  • Ivan Samoylovich Grushetsky, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets - Flanell Friedhof
  • Aleksey Fedoseevich Vatchenko, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets - Flanell Friedhof
  • Mihail Ulyanovich Bely, Vorsitzender des Obersten Rates - Flanell Friedhof
  • Alexander Pavlovich Lyashko, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets - Flanell Friedhof
  • Platon Grigorevich Kostyuk, Vorsitzender des Obersten Rates - Flanell Friedhof

topographische Karten

Kartenblatt M-36-XIII Kiew. Maßstab: 1: 200 000 Statusbereich für das Jahr 1985. Ausgabe 1986

Eine weitere Karte von Kiew >>>