This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Gasdurchflussmesser

Auf der Seite:

Haushalt und Haushalt Gaszähler produziert von der Industrie

  • SG-1, SGBM-1,6
  • Gallus 2000 G1,6, G2,5, G4
  • NPM-G1,6, NPM-G2,5, NPM-G4
  • BK-G1,6, BK-G2,5, BK-G4
  • СГК-1,6, СГК-2,5, СГК-4
  • СГК-1,6, СГК-2,5, СГК-4 (Т) *
  • "Helios" G1,6 "Helios" G2,5 "Helios" G4
  • SGB-G2.5, SGB-G4-1
  • GGB-G2.5 Signal, GGB-G4 Signal
  • SGM-2 G4, SGMN-1 G6, SGMN-1M (1)
  • Metrix G6
  • BK-G6 (T), BK-G10 (T), BK-G16 (T), BK-G25 (T)
  • UBSG-001 G6, UBSG-001 G10, AGA-G16, AGA-G25
  • Metrix G10
  • RGA, RGA-Ex, G10, G16
  • G10, G16, G25, G40
  • Metrix G16, Metrix G25
  • VK-G40, VK-G65
  • Metrix G40, Metrix G65

Industriegaszähler der Industrie

  • RVG G16-G250
  • Delta G16-G650
  • RSG "Signal"
  • RGS-Ex
  • RGC-Ex
  • TZ / Fluxi G65-G6500
  • TRZ (G65-G4000)
  • STG 100-1600
  • SG-16 (MT) 100-4000

Messkomplexe der Industrie

  • SG-EC
  • SG-TK
  • CI-STG
  • Corus
  • IRVIS-PC4
  • Turbo Flow Serie GFG-ΔP
  • Turbo Flow Serie GFG-F
  • Turbo Flow TFG Serie
  • «GOBOY-1»
  • SVG.M

Rechnungslegung für Gasverbrauch, produziert von der Industrie

  • PURG-100, PURG-200, PURG-400
  • PURG-800 (-EK), PURG-1000 (-EK), PURG-1600 (-EC), PURG-2500 (-EK)
  • GHG
  • UURG
  • SHUURG
  • BURGER

Membran (Zwerchfell-, Kammer-) Gaszähler

Der Membranzähler (Membran, Kammer) ist ein Gaszähler, dessen Prinzip auf der Tatsache beruht, dass mit Hilfe verschiedener mobiler Umwandlungselemente das Gas in Volumenanteile unterteilt wird und dann zyklisch summiert wird.

 Диафрагменный счетчик

Abb. 8.10. Membranzähler: 1 - Gehäuse; 2 - Deckel; 3 - Messmechanismus; 4 - der Kurbelhebelmechanismus; 5 - die oberen Ventile der Gasverteilungseinrichtung; 6 - Anzugsstreifen

Der Membranmeßgerät (Bild 8.10 ) besteht aus einem Gehäuse 1, einem Deckel 2, einem Meßmechanismus 3, einem die beweglichen Teile der Membranen (Membranen) mit den oberen Ventilen 5 der Gasverteilereinrichtung, den Ventilsitzen (Boden der Schaltanlage) und dem Zählmechanismus verbindenden Kurbelmechanismus 4 . Das Gehäuse und die Gegenabdeckung können sein:

  • - Stahl, mit einer Beschichtung gegen Korrosion und Funken gestanzt. Die Verbindung zwischen dem Stahlstanzkörper und dem Deckel erfolgt mittels eines Dichtungsmaterials und einer Spannleiste 6 (siehe Abbildung 8.10 ), die eine enge Passung der beiden Teile zueinander gewährleisten;
  • - Aluminium, gegossen Das Gehäuse und die Zählerabdeckung in Aluminiumausführung sind mit speziellen Dichtungen hermetisch abgedichtet und ein Satz Schrauben, eine der Schrauben ist mit einer Dichtung versehen.

Details und Komponenten des Messmechanismus für Membranzähler sind aus Kunststoff gefertigt. Die Verwendung von Kunststoff-Messgeräten reduziert die Herstellungskosten deutlich, erhöht die Beständigkeit gegenüber Chemikalien in Gasen, reduziert den Reibungskoeffizienten in den beweglichen Teilen des Messgerätes erheblich.

Je nach Auslegung und Volumen des zu messenden Gases kann der Messmechanismus aus zwei oder vier Kammern bestehen. Ein schematisches Diagramm des Betriebs des Membranzählers ist in Fig. 1 gezeigt. 8.11 .

 Диафрагменный счетчик

Abb. 8.11 . Schematische Darstellung der Bedienung des Membranzählers

Position der Gegenkammern Kamera 1 Kamera 2 Kamera 3 Kamera 4
A Verwüstet Gefüllt Leer Gefüllt mit
B Leer Gefüllt mit Gefüllt Verwüstet
In der Gefüllt Verwüstet Gefüllt mit Leer
D Gefüllt mit Leer Verwüstet Gefüllt

Der Zähler arbeitet wie folgt:

A) der gemessene Gasfluss durch das Einlassrohr tritt in den oberen Hohlraum des Gehäuses und dann durch das offene Ventil in die Kammer 2 ein. Die Erhöhung des Gasvolumens in der Kammer 2 bewirkt, dass sich die Membran bewegt und das Gas aus der Kammer 1 zum Auslass aus dem Ventilsitzschlitz und dann in den Auslass des Zählers ausgibt. Nachdem der Membranhebel sich der Wand der Kammer 1 nähert, stoppt die Membran durch das Umschalten der Ventilgruppen. Der bewegliche Teil des Ventils der Kammern 1 und 2 überlappt die Ventilsitze dieser Kammern vollständig und trennt diese Kammereinheit ab.

B) Das Ventil der Kammern 3 und 4 öffnet den Gaseinlass aus dem oberen Hohlraum des Messgerätkörpers in die Kammer 3, füllt ihn, was bewirkt, dass sich die Membran bewegt und das Gas aus der Kammer 4 in das Auslassrohr durch die Schlitze im Ventilsitz ausgibt. Nachdem sich der Membranhebel der Wand der Kammer 4 nähert, stoppt die Membran durch Abschalten des Ventilblocks der Kammern 3, 4.

C) Das Ventil der Kammern 1, 2 öffnet den Gaseinlass aus dem oberen Hohlraum des Messgerätkörpers in die Kammer 1. Wenn das Gas in die Kammer 1 eingeführt wird, bewegt sich die Membran 1, 2 und verschiebt das Gas aus der Kammer 2 in das Ausgangspaar durch die Schlitze im Ventilsitz. Nachdem sich der Membranhebel der Wand der Kammer 2 nähert, stoppt die Membran durch Abschalten des Ventilblocks der Kammern 1, 2.

D) Das Ventil der Kammern 3, 4 öffnet den Gaseinlass aus dem oberen Hohlraum des Messgerätkörpers in die Kammer 4. Wenn das Gas in die Kammer 4 eingeführt wird, bewegt und verschiebt die Membran 3, 4 das Gas aus der Kammer 3 in das Auslassrohr durch die Schlitze im Ventilsitz. Nachdem sich der Membranhebel der Wand der Kammer 3 nähert, stoppt die Membran durch Abschalten des Ventilblocks 3, 4.

Der Vorgang wird regelmäßig wiederholt. Der Zählmechanismus zählt die Anzahl der Hübe der Membranen (oder die Anzahl der Betriebszyklen des Messmechanismus n). Für jeden Zyklus ist das Volumen des Gases Vt gleich der Summe der Volumina der Kammern 1, 2, 3, 4. Eine vollständige Umdrehung der Ausgangsachse des Meßmechanismus entspricht 16 Zyklen.

Bremsverfahren:

Es ist notwendig, den Zähler aus der Gasleitung zu entfernen (hier kann nicht jeder die Dichtungen auf den Gewerkschaftsnüssen wiederherstellen) !!!!!!

Das Wesen der Methoden bis zur Offensive ist einfach - im Auslaufrohr ist es notwendig, die Dichtheit der Verbindung zwischen dem Kunststoffeinsatz und dem Zählwerk zu brechen.   Ich habe den Plastik einfach mit einem Schraubendreher gebeugt und den Dichtungsring mit Pinzette gequetscht und sein Ergebnis entfernt, alle Erwartungen übertroffen, der Zähler dreht sich weniger.
Ich verstehe, dass Meter dieser Art sehr empfindlich auf den Druckabfall des Gaseinlasses / -auslasses nach diesem Verfahren sind, können Sie einen Teil der Sealer an Ort und Stelle setzen, und dann habe ich nicht den armen Kerl beim Einschalten des Gasherdes ...
Ich fing an zu zählen, nur wenn der Gaskessel an war. Nun, das ist alles. Danach legen Sie das Messgerät auf den Platz und stellen die Dichtungen wieder her.
Sergey Frolov.

Turbinengaszähler

Im Turbinengaszähler (Bild 8.13 ) wird unter dem Einfluss des Gasstroms das Turbinenrad in Rotation versetzt, dessen Umdrehungszahl direkt proportional zum fließenden Volumen des Gases ist. Die Geschwindigkeit der Turbine durch das Untersetzungsgetriebe und die gasdichte magnetische Kopplung wird auf den außerhalb des Gashohlraums befindlichen Zählmechanismus übertragen, der das Gesamtvolumen des Gases unter Betriebsbedingungen, die durch die Vorrichtung hindurchgegangen sind, (inkrementell) zeigt.

Турбинные счетчики газа

Abb. 8.13 Schema des Gasturbinen-Gaszählers SP

1, 10 - gemessener Querschnitt; 2 - Einschluss von Druck; 3 - magnetische Kupplung; 4 - Zählmechanismus; 5 - Thermo-Messsonde RT-100; 6 - Kontrollthermometer; 7 - der Ausgangskanal; 8 - Impulsgeber; 9 - ein Rad der Turbine; 11 - Verschieben des Körpers.

Das letzte Zahnrad des Untersetzungsgetriebes ist mit einem Permanentmagneten fixiert, und in der Nähe des Rades befinden sich zwei Reedschalter, die Häufigkeit des Schließens der Kontakte des ersten ist proportional zur Rotorgeschwindigkeit der Turbine, d.h. der Gasströmungsrate. Wenn ein starkes externes Magnetfeld erscheint, sind die Kontakte des zweiten Reed-Schalters geschlossen, mit denen die nicht autorisierten Störungen signalisiert werden.

Strukturell sind in Russland hergestellte Turbinenzähler ein Segment eines Rohres mit Flanschen, in dessen strömendem Teil ein Einlassstromgleichrichter, eine Turbineneinheit mit Wellen- und Lagerlager und eine hintere Stütze in Reihe angeordnet sind. Auf dem Körper des Messgerätes befindet sich eine Kolbenölpumpeneinheit, durch die ein flüssiges Öl durch die Rohre zu der Lagerzone geführt wird. Auf dem Körper der Turbine befinden sich Orte für den Einbau von Sensoren des Gerätes (zur Messung von Druck, Temperatur, Impulsen).

Durch den Grad der Automatisierung der Messung und Verarbeitung von Messergebnissen sind Turbinenzähler in folgenden Konfigurationsmöglichkeiten verfügbar:

  • - für getrennte Messungen von Variablen überwachten Parametern mit zufällig ausgewählten Mitteln zur Bearbeitung von Messergebnissen (manuell betriebene Zähler, Mikrocalculatoren usw.);
  • - für halbautomatische Messungen von variablen Regelparametern mit Rechengeräten zur Bearbeitung von Messergebnissen und Geräten mit manueller Eingabe von Werten von bedingt konstanten Parametern oder manuellen Korrektur von Mess- und Berechnungsergebnissen;
  • - für automatische Messungen aller überwachten Parameter mit Rechengeräten zur Bearbeitung von Messergebnissen.

Rotationsgaszähler

Im Zusammenhang mit der Zunahme der Gerätetypen bestand ein Bedarf an Messgeräten, die einen relativ großen Durchsatz und einen erheblichen Messbereich mit relativ geringen Gesamtabmessungen aufweisen würden. Diese Bedingungen werden durch Rotationsgaszähler erfüllt, die zusätzlich die folgenden Vorteile haben: keine Notwendigkeit für Elektrizität, Haltbarkeit, die Fähigkeit, die Gebrauchstauglichkeit des Druckabfalls auf dem Messgerät während des Betriebs zu überwachen, Unempfindlichkeit gegenüber kurzzeitigen Überlastungen. Rotationszähler sind weit verbreitet in kommunalen Dienstleistungen, vor allem in Heizkesseln, sowie in kleinen und mittleren Unternehmen verwendet.

Rotations- (Rotations-) Zähler ist ein Kammergaszähler, bei dem acht-förmige Rotoren als Wandlerelement verwendet werden.

Ротационные счетчики газа

Abb. 8.12 Rotationsgaszähler Typ RG

11 - Gehäuse; 2 - Rotor.

Der Rotationsgaszähler des RG-Typs besteht aus einem Gehäuse 1, in dem sich zwei identische achtförmige Rotoren 2 der Transfer- und Zählmechanismen drehen, die mit einem der Rotoren verbunden sind. Die Rotoren werden durch den Druckunterschied des durch den oberen Einlass strömenden und durch das untere Auslassrohr austretenden Gases gedreht. Beim Drehen rollen die Rotoren über ihre Seitenflächen. Die Synchronisation der Rotation der Rotoren wird durch die Verwendung von zwei Paaren identischer Zahnräder erreicht, die an beiden Enden der Rotoren in den Endkästen außerhalb des Messkammergehäuses befestigt sind. Um die Reibung und den Verschleiß zu reduzieren, werden die Zahnräder der Rotoren mit Öl, das in die Endkästen gegossen wird, dauerhaft geschmiert.

Das Gasvolumen, das um eine halbe Umdrehung eines Rotors verdrängt wird, ist gleich dem Volumen, das durch die innere Oberfläche des Körpers begrenzt ist, und die Seitenfläche des Rotors, die eine aufrechte Position einnimmt. Für die volle Drehung der Rotoren werden vier solcher Volumina verschoben.

Bei der Herstellung von Drehzählern wird besonderes Augenmerk auf die leichte Rotation der Rotoren und die Verringerung der nicht aufgezeichneten Gaslecks durch den Zähler gelegt. Die Leichtigkeit des Hubes, die ein qualitativer Indikator für die geringe Reibung im Mechanismus und damit der geringe Druckverlust in der Theke ist, wird durch die Montage der Rotorwellen an die Kugellager, die Minimierung der Reibung im Reduzierstück und des Zählmechanismus sowie durch die rationale Wahl der Konstruktionsmaße und der Rotorgeschwindigkeit gewährleistet. Die Verringerung von Gaslecks wird durch sorgfältige Verarbeitung und gegenseitige Einstellung der Innenfläche des Körpers und der Reibflächen der Rotoren erreicht. Der Abstand zwischen dem Körper und den rechteckigen Bereichen, die sich an den Enden der größten Durchmesser der Rotoren befinden, variiert von 0,04 bis 0,1 mm, abhängig von der Art des Zählers. Bei der Herstellung von Messgeräten wird besonderes Augenmerk auf das statische Ausgleich und die Bearbeitung von Rotoren gelegt.

Vortex-Durchflussmesser

Vortexe sind Durchflussmesser auf der Grundlage der Abhängigkeit der Frequenz von Druckschwankungen, die sich bei der Strömung im Prozess der Wirbelbildung oder Oszillation des Strahls ergeben, entweder nach einem Hindernis einer bestimmten Form, die in der Pipeline oder einer speziellen Verdrehung der Strömung festgestellt wird.

Vortex-Durchflussmesser haben ihren Namen von dem Phänomen der Wirbelabwurf erhalten, die auftreten, wenn ein Hindernis um einen Fluid oder Gasstrom fließt, üblicherweise in Form eines abgeschnittenen trapezförmigen Prismas (Abbildung 8.9 ). Hinter dem Strömungskörper befindet sich ein Sensorelement, das Vortexoszillationen spürt

Zu den Vorzügen der Vortex-Durchflussmesser gehören: das Fehlen beweglicher Teile, die Unabhängigkeit von Messungen von Druck und Temperatur, ein großer Messbereich, ein Frequenzmesssignal am Ausgang, die Möglichkeit der universellen Kalibrierung, relativ geringe Kosten usw.

Вихревые расходомеры

Abb. 8.9 Schema des Vortex-Primärstromwandlers (SI-Impulszählgerät).

Die Nachteile der Wirbel-Durchflussmesser beinhalten erhebliche Druckverluste (bis zu 30-50 kPa), Einschränkungen ihrer Anwendung: Sie eignen sich nicht für niedrige Durchflussmengen des Mediums, um den Fluss von kontaminierten und korrosiven Medien zu messen.

Akustische (Ultraschall-) Durchflussmesser

Akustik heißt Durchflussmesser auf der Grundlage der Messung eines bestimmten Effektes, der auftritt, wenn Schwingungen durch einen Fluss von Flüssigkeit oder Gas und je nach Durchfluss durchlaufen. Fast alle akustischen Durchflussmesser, die in der Praxis eingesetzt werden, arbeiten im Ultraschallfrequenzbereich und werden daher als Ultraschall bezeichnet.

Die meisten industriellen Ultraschall-Durchflussmesser verwenden Effekte, die auf der Bewegung von akustischen Vibrationen durch ein bewegendes Medium basieren. Sie dienen zur Messung des Volumenstroms, weil die Effekte, die sich aus dem Durchgang von akustischen Schwingungen durch den Strom eines Mediums (Flüssigkeit oder Gas) ergeben, mit der Geschwindigkeit des Mediums in Beziehung stehen. In Fig. 8.8 zeigt die primären Wandler von Ultraschall-Durchflussmessern.

Акустические (ультразвуковые) расходомеры

Abb. 8.8 Schema des Ultraschall-Primärströmungswandlers.

Um akustische Schwingungen in die Strömung einzuführen und sie am Auslass aus dem Strom zu empfangen, werden Heizkörper und Oszillationsempfänger benötigt - die Hauptelemente der Primärwandler von Ultraschall-Durchflussmessern. Beim Komprimieren und Strecken in bestimmten Richtungen einiger Kristalle (Piezoelemente) werden auf ihrer Oberfläche elektrische Ladungen gebildet, und umgekehrt wird, wenn auf diese Flächen eine Potentialdifferenz angewendet wird, das piezoelektrische Element je nach welcher Belastung gestreckt oder komprimiert wird, Piezoelektrischer Effekt. Diese Effekte beruhen auf dem Verfahren der Umwandlung der variablen elektrischen Potentialdifferenz auf den Kristallflächen in akustische (mechanische) Schwingungen derselben Frequenz (zur Strahlung von Schwingungen) oder umgekehrt - die Umwandlung von akustischen Schwingungen in eine abwechselnde elektrische Potentialdifferenz an den Kristallflächen (für den Oszillationsempfänger).

Vorteile von Ultraschall-Durchflussmessgeräten sind eine breite Palette von Durchflussmessung und die Möglichkeit der Verwendung von Mikroprozessor-Technologie. Der Hauptnachteil von Ultraschall-Durchflussmessern ist die Empfindlichkeit gegenüber dem Gehalt an festen und gasförmigen Einschlüssen.