This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Antriebsvorrichtung Abgase einer Drosselklappe des Vergasers zum Einspeisen

Die untere Hälfte des Vergasergehäuses 1, in dem die Drosselklappe 2 über die Leerlaufeinstellung 6 (Emulsions Schraube) Schraube hat einen technologischen Stecker 5, die zu bohren, notwendig ist. Ihr offenes Loch 4 und endet mit Kanal 3 des Leerlaufs. Die Öffnung sollte geschnitten M8x1 und Kanal sein, den Durchmesser fräsen. 6. Kanal Rieses braucht rechts auf der Gewindebohrung Achse. Dazu ist es notwendig, den hülsenLeiter mit einem Außengewinde und einem Lochdurchmesser M8x1 herzustellen. 6 mm, das Schraubenloch in der Spannvorrichtung 4 und die dort hindurch gebohrt. Durchmesser Leitung 3 auf gegenüberliegenden Seiten müssen zwei flache horizontale Nut sägen. Damit soll sichergestellt werden, dass durch scharf auf dem Gaspedal gedrückt war nicht das Versagen der Motordrehzahl.

In diesem Remake des Vergasers, die an den Mindest-Sanitär-Fähigkeiten zur Verfügung Autofahrer ist beendet. Noch notwendige minimale Veränderung der Ansaugkrümmers 7. In dem Flansch 8 an seiner Düsenfläche, durch die Abgase aus dem 2. und 3. Zylinder entfernt sind, ein Durchgangsloch zu bohren, und M8x1 zapfen. Erforderlich ist, und zusätzliche Details: Kupferrohr 9 und zwei Verbindungsrohre 10 und 11. Das Fitting 10. Sie müssen im Fall des Vergasers schrauben und 11 Choke - in den Flansch des Abgases <Sammler. Das Rohr Kupfer muss einen Durchmesser von 8x6 mm mit zwei Überwurfmuttern haben. Die Gestaltung der Rohrenden mit den Hutmuttern müssen zusammen dichte Verbindung zu den Rohrfittings sein.

Nach dem Verbinden kann der Schlauch an den Beschlägen am Vergaser und Auspuffkrümmer den Motor starten. Ein Teil der Abgase aus dem 2. und 3. Zylinder gehen unter der Drosselklappe und wird seine edle Aufgabe auszuführen, nicht nur 25% Kraftstoff sparen, sondern auch die Abgasemissionen halbieren.

Referenzen: "R & D" -Magazin Anzahl von 11/91