This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Achtung! Die Informationen dienen nur als Referenz!
Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt!
NUR VERZEICHNIS DER WEBSITE. KEINE PHARMAZIE! Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

Beschreibung des Arzneimittels: Terridecasum (Terridecasum)

TERRIDECASE (Terridecasum).

Eine modifizierte Darreichungsform von Terrilithin, die durch Anbringen an Polyglucin erhalten wird.

Poröse Masse oder lyophilisiertes Pulver von weißer (gelblicher Färbung) Farbe.

Äußerlich angewendet zur Behandlung von eitrigen Wunden, Dekubitus und trophischen Geschwüren.

Intrapleural und intrabronchial verschrieben bei Abszessen, Bronchiektasen und anderen entzündlichen Erkrankungen der Atemwege.

Topisch als Lösung angewendet. Der Inhalt der Durchstechflasche (100 PE - proteolytische Einheiten) wird in 2-5 ml destilliertem Wasser oder 0,9% iger Natriumchloridlösung oder 0,25% iger Novocainlösung verdünnt, mit einer Mulllösung angefeuchtet und mit einem wasserdichten Verband auf die betroffene Stelle aufgetragen. Der Verband wird 1 Mal in 1-2 Tagen gewechselt.

Wenn Empyem mit einer Lösung in die Pleurahöhle der Turunda injiziert wird. Wenn Hämothorax intrapleural bei 100-200 PE (in 2-5 ml Lösung) 1 Mal pro Tag für 2-7 Tage verabreicht wird.

Bei eitriger Tracheobronchitis werden 3-4 Tage lang 5-6 mal täglich 100 PE (in 2-5 ml Lösung) durch einen Endotrachealtubus eingeführt.

Bei Sputumretention (nach Resektion der Lunge) werden 10-15 PEs intratracheal verabreicht (in 2-3 ml einer Lösung, die durch Verdünnen von 100 PEs in 20 ml einer 0,9% igen Natriumchloridlösung erhalten wurde); für den Kurs - 1-3 Verfahren.

Freisetzungsform: Pulver in hermetisch verschlossenen Flaschen und Ampullen auf 100 PE.

Lagerung: Liste B. An einem trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von 0 bis + 10 ° C.