This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Warum wird Kaffee mit Wasser serviert?

Зачем к кофе подают воду

Kaffee ist ein Getränk aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen.

2016 wurde eine vergleichende Überprüfung der Auswirkungen von Kaffee auf die Gesundheit durchgeführt. Den Ergebnissen der Studie zufolge überwiegt der Nutzen (oder die Wirkung ohne Schaden oder Nutzen - Null-Effekte ) offensichtlich den Schaden, den Kaffee mit sich bringt. Es wird berichtet, dass moderater Kaffeekonsum die Gesamtmortalität senkt.

Wahrscheinlich weiß jeder von uns, dass es seit der Antike üblich war, Kaffee mit Wasser zu servieren. Unsere Vorfahren spülten alle Kaffeegetränke mit Wasser ab. Aber jetzt folgt praktisch niemand dieser Tradition, sondern vergebens ...

Warum muss ich Kaffee mit Wasser trinken?

Зачем к кофе подают воду

Es stellt sich heraus, dass dieses Ritual nicht nur eine der unerklärlichen Regeln der Kaffeeetikette ist, sondern eine völlig gerechtfertigte Handlung, die bestimmte Konsequenzen nach sich zieht. Menschen, die auf die belebende Wirkung von Kaffee zählen, müssen solche Konsequenzen kennen.

Kaffeebohne besteht aus zwei Teilen: der Schale, die Koffein enthält, und der Innenseite, die das sogenannte Alkaloid Theobromin enthält.

Зачем к кофе подают воду

Wenn wir Vollkornkaffee trinken, gelangen gleichzeitig Koffein und Theobromin in unseren Körper, aber sie beginnen sich abwechselnd zu verhalten. Zunächst tritt Koffein in Aktion, was Ihnen einen Energieschub verleiht. Sie spüren einen Anstieg an Kraft und Energie.

Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass sich die Gefäße in allen Organen Ihres Körpers, mit Ausnahme der Nieren, zu verengen beginnen. In den Nieren hingegen dehnen sich die Gefäße aus, wodurch der Druck steigt und Sie die Toilette benutzen wollen. In allen anderen Organen nimmt der Druck ab, wodurch ein Gefühl der Kraft entsteht. Dies hält aber nicht lange an, nach ca. 25 Minuten hört die Wirkung von Koffein auf den Körper auf.

Зачем к кофе подают воду

Nach Koffein reagiert Theobromin, das genau das Gegenteil bewirkt, mit dem Körper. Anstatt dich zu energetisieren, fördert es die Entspannung. Etwa eine halbe Stunde, nachdem Sie eine Tasse Kaffee getrunken haben, kommt ein Gefühl der Müdigkeit auf, Sie möchten wieder schlafen. Auch haben viele unangenehme Empfindungen im Nierenbereich.

Зачем к кофе подают воду

Wenn Sie Kaffee trinken und sich um Ihre Gesundheit kümmern, sollten Sie nach jedem Schluck dieses Getränks einen Schluck Wasser zu sich nehmen, um eine Störung des Blutflusses in den Nieren zu vermeiden.

Wasser schwächt auch die Wirkung von Koffein. Wenn Sie also anfangen, Kaffee damit zu trinken, werden Sie feststellen, dass das Herz nicht wie verrückt schlägt.

Eine interessante Tatsache über löslichen Kaffee

Зачем к кофе подают воду

Instantkaffee enthält praktisch kein Koffein, sondern wird aus dem Inneren von Kaffeebohnen hergestellt, die Theobromin enthalten. Die äußere Hülle der Kaffeebohnen dient der Herstellung von Medikamenten und Energie. Kaffeegetränke auf Basis von Instantkaffee beleben daher nicht, sondern werden in den Schlaf getrieben.

Nach dem Instantkaffee fühlen Sie sich etwa eine Stunde lang müde. Um diesen Zeitraum zu verkürzen, empfehlen Ärzte, solchen Kaffee mit Wasser zu trinken. Besser noch, trink starken schwarzen Tee anstelle von Kaffee. Es gibt genug Koffein, aber Theobromin fehlt völlig.

Die Liebe zum Kaffee ist besonders, es ist sehr schwierig, dieses Getränk abzulehnen. Wenn Sie ein echter Kaffeeliebhaber sind, hören Sie nicht auf, sich mit Ihren Lieblingskaffeegetränken zu verwöhnen, sondern trinken Sie sie nur mit Wasser, um die Auswirkungen auf Ihre Gesundheit zu minimieren.

Auswirkungen auf den menschlichen Körper

Warum wird Kaffee mit Wasser serviert? Warum wird Kaffee mit Wasser serviert?

Herz-Kreislauf-System

Kaffee kann einen Blutdruckanstieg von ca. 10 mmHg verursachen. Art., Bei Menschen, die es selten verwenden. Chronischer Kaffeekonsum erhöht bei den meisten Menschen nicht den Blutdruck, aber es gibt Hinweise darauf, dass Kaffee bei manchen Menschen einen kleinen, aber anhaltenden Anstieg des Blutdrucks verursachen kann.

Die meisten Studien haben keinen Zusammenhang zwischen koronarer Herzkrankheit und Kaffee gezeigt.

Der systematische Konsum von Kaffee kann die Insulinsensitivität verbessern und das Risiko für Typ-2-Diabetes verringern. Ungefilterter Kaffee kann einen Anstieg des Gesamtplasmacholesterins verursachen.

Nervensystem

Kaffee beeinflusst die Funktion des Zentralnervensystems und es ist möglich, die akuten und chronischen Wirkphasen klar voneinander zu trennen. Kaffee verbessert kurz die Aufmerksamkeit und die Konzentrationsfähigkeit, insbesondere wenn eine Person müde ist. Eine Tasse Kaffee verbessert Aufmerksamkeit, Produktivität, Gedächtnis und Stimmung.

Purinalkaloide (Koffein, Theobromin und Theophyllin) verursachen bei systematischer Anwendung in einer Menge von 1000 mg pro Tag einen ständigen Bedarf, der an Alkoholabhängigkeit erinnert. Im Kaffee beträgt der Koffeingehalt bis zu 1500 mg / l. Koffein wirkt bei Migränekopfschmerzen, verstärkt die Wirkung bestimmter Schmerzmittel (insbesondere Aspirin und Paracetamol) und kann das Risiko für die Entwicklung von Parkinson und Alzheimer verringern.

Verdauungssystem

Kaffee reduziert das Risiko einer Leberzirrhose erheblich.

Kaffee trinken verringert leicht die Häufigkeit von Verstopfung.

Harnwege

Kaffee wirkt stark harntreibend (harntreibend). Beim Kaffeetrinken ist es ratsam, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Bewegungsapparat

Da Kaffee den Kalziumstoffwechsel beeinflusst, sollte er nicht von älteren Menschen eingenommen werden, bei denen aufgrund von altersbedingten Veränderungen Kalzium aus den Knochen ausgewaschen wird und bei Kindern, deren Skelett sich in der Phase des aktiven Wachstums befindet. Kaffeetrinken kann die Knochendichte bei reifen Frauen verringern und das Risiko von Frakturen erhöhen.

Krebs-Beziehung

Seit Juni 2016 betrachtet die Internationale Agentur für Krebsforschung Kaffee nicht als potenzielles Karzinogen und hat ihn daher von der Liste der krebserregenden Substanzen ausgeschlossen.

Die Literatur zu Prostatakrebs und Kaffee lässt keine Rückschlüsse auf die mit dem Kaffeetrinken verbundenen Risiken oder Vorteile zu. Spezialisten des Tongji University Hospital kamen jedoch nach Analyse von 13 relevanten Studien zu dem Schluss, dass zwei zusätzliche Tassen Kaffee pro Tag das Risiko für Prostatakrebs um 2,5% senken.

Kaffee reduziert das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.

Auswirkungen auf die Schwangerschaft

Koffein kann die fetale Herzfrequenz erhöhen, indem es in die Plazenta eindringt. Außerdem kann das Trinken von Kaffee den Blutfluss zur Plazenta verringern, was das Risiko einer Anämie erhöhen kann. Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von großen Mengen Koffein während der Schwangerschaft (7 oder mehr Tassen pro Tag) das Risiko einer Frühgeburt, von Babys mit niedrigem Geburtsgewicht, Fehlgeburten und der Geburt von toten Babys erhöht. Experten empfehlen, während der Schwangerschaft keinen Kaffee zu trinken.

Über sovkusom.ru & wiki