This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Daniel 1

Index Nächstes Kapitel
1 Im dritten Jahr der Regierung Jojakims, des Königs von Juda, kam Nebukadnezar, der König von Babel, nach Jerusalem und belagerte ihn.
2 Und der Herr gab Jojakim, den König von Juda, und einen Teil der Geräte des Hauses Gottes in seine Hand, und sandte sie in das Land Sennaar, in das Haus seines Gottes, und brachte diese Geräte in die Schatzkammer seines Gottes.
3 Und der König sprach zu Aspenas, dem Häuptling seiner Eunuchen, daß er von den Söhnen Israels, von den königlichen und fürstlichen Geschlechtern bringen würde
4 Jugendliche, die keine körperlichen Defekte haben, schön aussehen und für alle Wissenschaft verständlich sind und die Wissenschaft verstehen und klug und geeignet sind, in den königlichen Gemächern zu dienen und ihnen Bücher und die chaldäische Sprache beizubringen.
5 Und der König ernannte sie täglich zum Essen vom königlichen Tisch und zu dem Wein, den er selbst trank, und befahl ihnen, drei Jahre lang aufzuziehen, wonach sie vor dem König hätten erscheinen sollen.
6 Unter ihnen waren die Söhne Judas, Daniels, Ananias, Misaels und Asarias.
7 Und der Chef der Eunuchen - Daniel Belshazzar, Ananias Cedrach, Misail Misah und Azariah Avdenago - benannten sie um.

8 Daniel legte sein Herz darauf, sich nicht von dem Geschirr vom Königstisch und dem Wein, den der König trinkt, beschmutzen zu lassen, und bat deshalb den Chef der Eunuchen, sich nicht von ihm beschmutzen zu lassen.
9 Gott gewährte Daniel die Gnade und Barmherzigkeit des Obersten der Eunuchen.
10 und der Häuptling der Eunuchen sprach zu Daniel: Ich fürchte mich vor meinem Herrn, dem König, der euch selbst zu Speise und Trank ernannt hat; Wenn er deine Gesichter dünner sieht als unter den Damen, deinen Altersgenossen, dann wirst du meinen Kopf vor dem König schuldig machen.
11 Dann sagte Daniel Amelsar, den der Häuptling der Eunuchen Daniel, Ananias, Misiel und Azariah zugeteilt hatte:
12 Mache zehn Tage lang ein Experiment mit deinen Dienern. Lasst sie uns Essen und Gemüse zum Trinken geben.
13 und dann lassen Sie unsere Gesichter und die Gesichter jener Jugendlichen, die königliche Nahrung essen, vor Ihnen erscheinen, und tun Sie dann mit Ihren Dienern, wie Sie sehen werden.
14 Er gehorchte ihnen dabei und testete sie zehn Tage lang.
15 Nach zehn Tagen erwiesen sich ihre Gesichter als schöner und ihre Körper waren voller als alle Jugendlichen, die die königlichen Gerichte aßen.
16 Dann nahm Amelsar ihr Essen und ihren Wein zum Trinken und gab ihnen Gemüse.

17 Und Gott gewährte den vier Sim-Jugendlichen das Wissen und Verständnis für jedes Buch und jede Weisheit, und Daniel gewährte auch alle Arten von Visionen und Träumen, um sie zu verstehen.
18 Am Ende dieser Tage, als der König befahl, sie einzuführen, stellte der Chef der Eunuchen sie Nebukadnezar vor.
19 Und der König sprach zu ihnen, und von allen Jünglingen wurde niemand wie Daniel, Ananias, Misiel und Asarja gefunden, und sie begannen, vor dem König zu dienen.
20 Und in jeder Angelegenheit des weisen Verstehens, egal was der König von ihnen verlangte, fand er sie zehnmal höher als alle geheimen Gelehrten und Zauberer, die in seinem ganzen Königreich waren.
21 Und Daniel war dort bis zum ersten Jahr des Königs Cyrus.

Index Nächstes Kapitel