This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Esra 3

Vorheriges Kapitel Index Nächstes Kapitel
1 Als der siebte Monat kam und die Söhne Israels bereits in den Städten waren, versammelten sich die Menschen zu einem Mann in Jerusalem.
2 Und Jesus, der Sohn Josedeks, und die Priester seiner Brüder, und Serubbabel, der Sohn Salafiels, und seine Brüder, standen auf und bauten dem Gott Israels einen Altar, um darauf Brandopfer darzubringen, wie es im Gesetz Mose, des Mannes Gottes, geschrieben steht.
3 Und sie bauten einen Altar auf seinem Fundament, weil sie Angst vor fremden Nationen hatten; und sie fingen an, dem Herrn Brandopfer auf ihm darzubringen, morgens und abends Brandopfer.
4 Und sie machten ein Laubhüttenfest, wie vorgeschrieben, mit einem täglichen Brandopfer in einer bestimmten Anzahl, gemäß der Charta von [jedem] Tag.
5 Und danach gaben sie ein permanentes Brandopfer, sowohl am Neumond als auch an allen Feiertagen, die dem Herrn gewidmet waren, und das freiwillige Opfer an den Herrn von jedem, der eifrig ist.
6 Ab dem ersten Tag des siebten Monats fingen sie an, dem Herrn Brandopfer darzubringen. Und der Grundstein für den Tempel des Herrn wurde nicht gelegt.
7 Und sie fingen an, Steinmetze und Zimmerleute mit Silber zu versorgen und Essen und Trinken und Öl an die Sidonier und Tyrer zu geben, damit sie den Zedernwald vom Libanon auf dem Seeweg nach Yafa mit Erlaubnis von Cyrus, dem König von Persien, liefern konnten.

8 Im zweiten Jahr nach seiner Ankunft im Haus Gottes in Jerusalem, im zweiten Monat, legten Serubbabel, der Sohn Salafiels, und Jesus, der Sohn Josedeks, und ihre anderen Brüder, Priester und Leviten sowie alle, die aus der Gefangenschaft nach Jerusalem kamen, den Grundstein und setzten die Leviten von zwanzig Jahren an und oben, um die Arbeit des Hauses des Herrn zu überwachen.
9 Und Jesus, seine Söhne und seine Brüder, Cadmiel und seine Söhne, die Söhne Judas, wurden eins zur Beaufsichtigung der Arbeiter im Haus Gottes und der Söhne Henadads, ihrer Söhne und ihrer Leviten.
10 Als die Erbauer den Grundstein für den Tempel des Herrn legten, zogen sie die Priester mit Posaunen und die Leviten, die Söhne Asaphs, mit den Zimbeln an, um den Herrn nach dem Gesetz Davids, des Königs von Israel, zu verherrlichen.
11 Und sie begannen abwechselnd zu singen: "Lob" und: "Lob den Herrn", denn es ist gut, denn seine Barmherzigkeit währt für immer für Israel. Und das ganze Volk rief laut aus und pries den Herrn, weil er den Grundstein für das Haus des Herrn gelegt hatte.
12 Viele der Priester und Leviten und Generationsoberhäupter, die alten Leute, die den ehemaligen Tempel vor ihren Augen am Grund dieses Tempels sahen, weinten laut, aber viele riefen laut vor Freude aus.
13 Und das Volk konnte die Ausrufe der Freude nicht an den Schreien des Volkes erkennen, weil das Volk laut ausrief und die Stimme in weiter Ferne gehört wurde.

Vorheriges Kapitel Index Nächstes Kapitel