This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Achtung! Die Informationen dienen nur als Referenz!
Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt!
NUR DAS VERZEICHNIS DER WEBSITE. KEINE PHARMA! Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

Impotenz


Impotent gilt als ein Mann, der in mindestens 25% der Fälle seines Geschlechtsverkehrs Schwierigkeiten mit einer Erektion hat. Eine der häufigsten Ursachen für diese Störung ist Alkoholismus. Andere Ursachen sind Verletzungen der Wirbelsäule und der Geschlechtsorgane, endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus), langes Einnehmen großer Dosen verschiedener Medikamente (Antipsychotika, Barbiturate, Medikamente). Etwa die Hälfte der Störungen ist rein funktionaler Natur und geht mit Persönlichkeitsmerkmalen (Angst, Misstrauen, Sensibilität), einer Reaktion auf die Umwelt (Angst vor Geschlechtsverkehr) und psychischen Störungen (Neurose, Depression, Schizophrenie) einher.
Vorzeitige (schnelle) Ejakulation (Ejakulation) - Ejakulation vor dem Geschlechtsverkehr oder Verlust der Kontrolle über die Ejakulation unmittelbar nach Beginn des Geschlechtsverkehrs. Übermäßige Fixierung auf dieses Phänomen und Angst tragen zur erektilen Dysfunktion bei. Diese Art der Störung wird selten durch organische Ursachen verursacht, hauptsächlich spielen psychosoziale Faktoren eine Rolle.