This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Achtung! Die Informationen sind nur als Referenz!
Konsultieren Sie vor der Einnahme unbedingt einen Arzt!
NUR DAS VERZEICHNIS DER WEBSITE. KEINE PHARMA! Wir verkaufen keine Medikamente! Keine!

Stomatitis


Der Name kombiniert Erkrankungen der Mundschleimhaut unterschiedlicher Herkunft und Erscheinungsformen. Der Grund dafür kann lokal und allgemein sein. Lokal ist mit der Teilnahme eines direkten Faktors verbunden - Trauma, Chemikalie, Wärme, Strahlenexposition, und infolge dessen erscheinen Rötung, Erosion, Geschwür auf der Schleimhaut.
Behandlung:
Es reduziert sich auf die Beseitigung der Ursache und die Spülung der Mundhöhle mit einer antiseptischen Lösung. Die Wiederherstellung erfolgt normalerweise nach 7 Tagen. Einzelne Formen haben jedoch die Besonderheit, sich nach einer bestimmten Zeitspanne zu wiederholen, beispielsweise in den Frühlings- und Winterperioden des Jahres. Andere entwickeln sich beim Verzehr bestimmter Lebensmittel (Orangen, Erdbeeren usw.) oder Drogen (Sulfonamide, Antibiotika usw.). Besonderes Augenmerk sollte auf Zahnersatz und scharfe Zahnkanten gelegt werden, die unter Bedingungen einer dauerhaften Reizung einen Tumorprozess der Schleimhaut auslösen können.
Die häufigsten Ursachen für Stomatitis sind häufige Krankheiten. Darunter: Infektionskrankheiten (Masern, Scharlach, Windpocken, Tuberkulose, Syphilis usw.), Allergien, Vergiftungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, des Herz-Kreislauf-Systems, des endokrinen Systems, des Blutes usw. Oft treten ihre ersten Anzeichen auf der Schleimhaut der Höhle auf der Mund. Wenn es zu Rötungen, Erosionen, Geschwüren oder Fissuren kommt, ist daher die Konsultation eines Therapeuten und eines Zahnarztes erforderlich. Sich auf Selbstmedikation zu verlassen ist mehr als leichtfertig.
Als hygienische Maßnahmen werden gezeigt: Zähneputzen mit abgetasteten Lösungen von Borsäure, Kaliumpermanganat, Furatsilina, Wasserstoffperoxid. Die Einnahme von Medikamenten ohne ärztliche Verschreibung ist inakzeptabel. Das Essen sollte flüssig und nicht reizend sein.
Wenn eine Verbindung zwischen Stomatitis und einer allgemeinen Krankheit hergestellt wird, kann die Behandlung beginnen. Gleichzeitig ist vor dem Hintergrund einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens eine Normalisierung des Zustandes der Mundschleimhaut unvermeidlich. Die Fristen für die Wiederherstellung der Integrität liegen zwischen 10 und 20-25 Tagen. Das Fehlen einer Tendenz zur Heilung gibt Anlass zur Sorge und eine obligatorische detaillierte Studie, um den onkologischen Charakter der Erziehung auszuschließen.