This page has been robot translated, sorry for typos if any. Original content here.

Gesichtsmasken

Маски для кожи лица

Wenn Sie die Creme und die Gesichtsmasken auftragen, müssen Sie Ihren Hauttyp und seine Eigenschaften genau kennen. Vor dem ersten Auftragen der Maske muss ein „Sensitivitätstest“ durchgeführt werden, da sonst auch unschuldiges Erdbeerpulpe bei empfindlichen Personen negative Auswirkungen haben kann.

Vor dem Auftragen einer Maske sollten Sie Ihr Gesicht gründlich waschen, nachdem Sie die Reste von Puder, Lippenstift und Staub entfernt haben.

Es ist ratsam, darauf zu achten, dass Sie zu dem Zeitpunkt, an dem Sie mit ihrem Aussehen beschäftigt sind, niemand stört. Es ist ratsam, wenn niemand Sie ansieht oder Ihr mit einer Maske verschmutztes Gesicht auslacht. Ein kurzer Schlaf während einer Maske wird nicht stören.

Reinigungsmasken werden mit einer dünnen, gleichmäßigen Schicht auf das Gesicht aufgetragen, wobei der Bereich um die Augen für fünfzehn bis zwanzig Minuten vermieden wird. Danach mit warmem Wasser abwaschen. Anschließend wird eine Pflegecreme oder eine sogenannte Pflegemaske aufgetragen. Es ist sehr wichtig, Folgendes zu beachten:
wischen Sie Ihr Gesicht mit Milch oder Lotion ab, tragen Sie eine pflegende Creme mit leichten Bewegungen entlang der sogenannten Massagelinien auf, d. h. Linien mit der geringsten Hautdehnung:
- auf der Stirn - von der Mitte der Stirn und den Augenbrauen bis zur Kopfhaut;
- um die Augen - vom inneren Augenwinkel entlang des oberen Augenlids zum äußeren;
- am unteren Augenlid - vom äußeren zum inneren Augenwinkel;
- in der Mitte des Gesichts - von der Nase und der Oberseite der Wange bis zu den Schläfen, vom Kinn bis zur Spitze des Ohrs.
Wir können den Hals nicht vergessen. Die Pflegecreme wird wie das Gesicht jeden zweiten Tag mit sanften Bewegungen von oben nach unten aufgetragen.

Sie müssen die Maske vom Kinn bis zu den Schläfen, von der Oberlippe bis zum Ohrläppchen, vom Nasenrücken bis zu den Schläfen auftragen. Tragen Sie keine Maske um die Augen auf und tragen Sie eine Pflegecreme auf die Haut auf. Die Maske kann mit einem Pinsel, Schwamm, Pinsel, Wattestäbchen oder der Hand aufgetragen werden. All dies sollte makellos sauber sein.
Besonders wirksam sind Masken nach einem Dampfbad oder einer heißen Kompresse. Die Dauer der Masken - 20-30 Minuten. Nach dem Auftragen der Maske entspannen und ruhig bleiben. Das Gesicht muss unbeweglich sein. Entfernen Sie die Maske leicht und vermeiden Sie Anstrengungen und Bewegungen, die die Haut dehnen können. Wischen Sie Ihr Gesicht nach dem Entfernen unbedingt mit einer Lotion ab und schmieren Sie die Creme, die zu Ihrer Haut passt.

Es wird empfohlen, die Masken 1-2 mal pro Woche zu machen (Kurs - 15-20 Prozeduren). Falls erforderlich, kann der Kurs nach 1,5–2 Monaten wiederholt werden.
Volksheilmittel, die die praktische Erfahrung der Menschheit in sich aufbauen, haben immer die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern und Ärzten auf sich gezogen. In der modernen Medizin werden viele gängige Heilmethoden und Rezepte von „Großmüttern“ verwendet, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Therapeutische und kosmetische Produkte, die aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen und von jahrhundertealter Weisheit entwickelt wurden, sind von großem Wert. Wir bieten Ihnen die interessantesten Hautpflegemethoden, mit denen unsere Großmütter Gesundheit und Schönheit bewahrt haben.

Karottenmaske für trockene Haut
Karottenmaske wird verwendet, um trockene Haut zu erweichen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Um eine Maske zu erstellen, reiben Sie 2-3 mittelgroße Karotten auf einem Rost, mischen Sie sie mit einem Eigelb und tragen Sie dann eine dünne Schicht auf die Gesichtshaut auf. Entfernen Sie die Maske nach 20-25 Minuten mit einem mit warmem Wasser angefeuchteten Wattestäbchen. Der Eingriff sollte 1-2 mal pro Woche durchgeführt werden.

Johannisbeermaske für trockene Haut
Einige große Beeren der schwarzen Johannisbeere zerdrücken und 1 Teelöffel saure Sahne und 1 Löffel Honig hinzufügen. Lassen Sie die Maske 15 bis 20 Minuten auf Ihrem Gesicht, entfernen Sie sie dann mit einem feuchten Tupfer und tragen Sie eine Pflegecreme auf.

Pflegende Feuchtigkeitsmaske aus Beerensaft
Nehmen Sie 1–2 Tassen frischen Erdbeer- oder Johannisbeersaft, 1 Teelöffel Lanolin und zu Pulver zerstoßenes Haferflockenmehl. Lösen Sie zuerst das Lanolin in einem Wasserbad und fügen Sie dann die Flocken hinzu. Schlagen Sie die Mischung, bis eine homogene Mischung entsteht, und geben Sie den Saft langsam hinzu, während Sie weiter schlagen.

Pflegende Gurkenmaske
Bei verblassender, müder Haut nützliche Gurkenmaske, die aus 1 Esslöffel Gurkensaft, 1 Esslöffel dicker Sahne und 20 Tropfen Rosenwasser zubereitet werden kann. Mischen und schaumig rühren. Legen Sie dann eine Maske auf ein Gesicht mit einer dicken Schicht. Entfernen Sie nach 15 Minuten die Maske mit einem warmen Handtuch und wischen Sie das Gesicht mit Rosenwasser ab.

Quarkmaske
Die Curd-Maske pflegt, spendet Feuchtigkeit und macht die Haut weiß. Es wird aus Hüttenkäse, Olivenöl, Milch und Karottensaft hergestellt. Nehmen Sie die Komponenten in gleichen Anteilen, reiben Sie sie gut ein und tragen Sie sie dick auf das Gesicht auf. Waschen Sie die Maske mit warmem Wasser ab und wischen Sie dann Gesicht und Hals mit einem Stück Eis ab.

Honig pflegende und feuchtigkeitsspendende Maske
Diese Maske ist für diejenigen geeignet, deren Haut sich stark ablöst. Nehmen Sie 100 g Honig, 2 Eigelb und 100 g Pflanzenöl. Alle Komponenten sind gut gerieben und leicht erwärmt. Tragen Sie eine Maske in mehreren Schritten im Abstand von 5-7 Minuten auf. Es wird empfohlen, die Maske mit einem in Lindenbrühe getauchten Wattestäbchen abzuwaschen.

Ei und saure Sahne pflegen
1 Eigelb mit 100 g Sauerrahm zerdrücken, die in Pulver zerstoßene Zitronenschale dazugeben und in einem geschlossenen Behälter belassen. Nach 15 Minuten 1 Teelöffel Pflanzenöl zu der Mischung geben und gut mischen. Dann mit einer dicken Schicht auf die Haut auftragen und trocknen lassen. Waschen Sie die Maske mit Wasser Petersilie Infusion. Beenden Sie den Vorgang mit einer kalten Kompresse.

Eigelbmaske für schuppige und verblassende Haut
Zu 1 Eigelb 1/2 Teelöffel dunklen Honigs (zB Buchweizen), 3-4 Tropfen Pflanzenöl und 10 Tropfen Zitronensaft geben. Die Mischung schaumig schlagen und dann 1 Teelöffel Haferflocken oder gemahlenes Haferflocken hinzufügen. Die Maske reinigt und pflegt nicht nur die Haut, sondern reguliert auch den Wasserhaushalt.

Kamillenlotion für fettige Haut
Kamillenlotion reinigt und strafft die Haut perfekt. Gießen Sie dazu ein Glas kochendes Wasser über Kamille (1 Esslöffel) und Ringelblume (1 Esslöffel) und lassen Sie es 20 bis 30 Minuten einwirken. Die Lotion kann 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Johannisbeermaske
Johannisbeermaske verengt die Poren und wird vor allem bei fettiger Haut empfohlen. Zerdrücke etwas weiße und etwas rote Johannisbeeren, mische den Saft mit 1 Löffel Kartoffelmehl und trage Brei auf dein Gesicht. Entfernen Sie die Maske nach 15 bis 20 Minuten mit einem feuchten Tupfer.

"Duftende" Lotion
Eine halbe Tasse einer Mischung aus Minze, Kamille, Vogelbeeren in gleichen Mengen und eine halbe Tasse Zitronenschale mit drei Tassen kochendem Wasser aufbrühen und 30 Minuten lang auf ein kleines Feuer setzen. Nach 8 Stunden filtern und 2 Esslöffel Wodka und 3 Esslöffel Glycerin hinzufügen. Trocken und dunkel lagern.

Bananenmaske
Es wird im Herbst empfohlen, wenn die Haut in der Sommersonne zu trocken ist, oder im Winter, wenn die Haut in Räumen mit Zentralheizung keine trockene Luft verträgt. Die Hälfte des geschälten Bananenbreis mit einer Gabel auf Gesicht und Hals so dünn wie möglich auftragen.

Apfel-Karotten-Maske
Es hat eine besonders wertvolle Qualität im Winter, befeuchtet und pflegt die Haut. Nehmen Sie fein geriebene Karotten und einen frischen Apfel in gleichen Portionen, mischen Sie sie und tragen Sie sie 5-10 Minuten auf das Gesicht auf. Spülen Sie sie dann mit warmem Wasser ab.
Wir hoffen, dass diese Volksrezepte dazu beitragen, Ihre Haut gesund und schön zu halten und Sie attraktiver zu machen.